Streit um Mieterlass – Der neue Gewerbeboss schlägt bereits quer

Der neue Präsident des Gewerbeverbands, CVP-Nationalrat Fabio Regazzi, hat in der Mieterlassfrage eine andere Haltung als sein Vorgänger. (Abo)

25.10.2020 10:41:00

Der neue Präsident des Gewerbeverbands, CVP-Nationalrat Fabio Regazzi, hat in der Mieterlassfrage eine andere Haltung als sein Vorgänger. (Abo)

Das passiert nur in der Krise: Der Präsident will sich nicht an die Order des Gewerbeverbands halten, die Wirte drohen mit dem Gang vor Gericht – und ausgerechnet Linke eilen zu Hilfe.

11 Kommentare11Bei den Erlassen von Geschäfsmieten sind sich Gewerbeverbandsdirektor Hans-Ulrich Bigler (links) und der künftige Präsident Fabio Regazzi nicht einig.Foto: Petr Klaunzer/Keystone1 / 1Ein Graben geht durch den Gewerbeverband. Wirte und Hoteliers verlangen, dass den von der Pandemie gebeutelten Betrieben ein Teil der Miete erlassen wird. Die Immobilienbranche hingegen will das nicht. Und mittendrin steht der neue Präsident des Gewerbeverbands: CVP-Nationalrat Fabio Regazzi.

Ist der Brexit Wahnsinn – oder hat er Methode? Zürich: Stolpersteine erinnern an Schweizer Opfer der Nazis Corona und Schule: Wie die Corona-School Erfolg hat

Am Mittwoch wird der Tessiner Unternehmer an die Spitze des Verbands gewählt. Der Kongress in Freiburgmit gegen 400 Teilnehmenden kann trotz Corona-Einschränkungen stattfinden. Die Bewilligung des Kantons wurde gemäss Angaben des Gewerbeverbands bisher nicht zurückgezogen.

Weiterlesen: SonntagsZeitung »

Gene gut, alles gut? So bestimmt das Erbgut unser Leben - Blick

Wie lang wir leben, ob wir mit 50 an Krebs erkranken werden: Viele Dinge stehen in den Genen geschrieben. Aber die Sache ist kompliziert. Wir haben nachgefragt, was unser Erbgut über uns aussagt – und was nicht.

Ganze Schweiz auf deutschem Index – Warum der Tourismus schärfere Massnahmen will als der Rest der WirtschaftDie Fallzahlen in der Schweiz müssen dringend sinken. Bloss über das Wie ist man sich hierzulande nicht einig. Rund 20 Wirtschaftsvertreter haben am Donnerstag auf Einladung von Wirtschaftsminister Guy Parmelin an einer Telefonkonferenz darüber diskutiert. Die Wirtschaftsvertreter...sie wollen keine Massnahmen. Somit scheint es, als ob sie den zweiten Lockdown forcieren wollen. Bloss warum, das verstehe ich nicht? Eine zweite Runde Geld vom Staat einfordern? 🤔 Schon zuviel lebenswichtige Zeit mit Geschwätz veregeudet. Ergebnis? Immer mehr Tote. 'Nicht einig'? Egal! Es handelt sich um einen NOTfall. Unser kläglicher Bundesrat hat zweiflos Notfallsgesetze vorhanden, die jede 'Uneinigkeit' überflüssig machen. Wie wärs wenn wir wenigstens jetzt für einmal nicht auf die money-first „Wirtschaftsvertreter“ hören würden

In der Overtime gegen den HCD - Der HC Lugano gewinnt Spiel 1 nach der QuarantäneDer OfficialHCL schlägt den HCDavos_off in einer packenden Partie mit 4:3 nach Verlängerung. NationalLeague srfhockey

Neuer Streit um Pestizide – Der Bundesrat hört auf Herrn TuncakDer Bundesrat verbietet den Export von fünf Pestiziden – die in der Schweiz gar nicht hergestellt werden. Welche Rolle hierbei ein UNO-Sonderbotschafter spielt und wieso die Chemiebranche nun Alarm schlägt.

Indian Summer in der Schweiz – Wo der Herbst besonders schön istFür die Farbenpracht des Indian Summer braucht man nicht weit zu verreisen. Das herbstliche Spektakel lässt sich genauso in der Schweiz geniessen – auch ausserhalb der Wälder, denn nicht nur Bäume vollziehen den Farbwandel.

Alles beim Alten an der Spitze - Tour-de-France-Sprintkönig Bennett kanns auch an der VueltaDie 4. Etappe der Spanien-Rundfahrt wurde wie erwartet im Sprint des Feldes entschieden. VueltaAEspana lavuelta srfrad

Interview mit Valcambi-Chef – Der umstrittenste Goldschmelzer der Schweiz schlägt zurückValcambi wird von Swissaid und den eigenen Branchenkollegen angefeindet. Die Firma soll Gold aus dubiosen Quellen beziehen. Chef Michael Mesaric wehrt sich gegen die Vorwürfe – und er reicht Strafanzeige gegen die NGO ein.