Störung: Kartenzahlung funktioniert nicht – «Wir sind sehr frustriert»

24.06.2022 19:45:00

«Wir können wegen der Störung unser Hotel nicht bezahlen»: Kreditkartenzahlung der UBS funktioniert seit Stunden nicht.

«Wir können wegen der Störung unser Hotel nicht bezahlen»: Kreditkartenzahlung der UBS funktioniert seit Stunden nicht.

Technische Störungen – Kreditkartenzahlungen über die UBS und andere Banken fallen in der Schweiz und anderen europäischen Ländern aus. Einem Leser von 20 Minuten geht nun in Griechenland das Geld aus.

20min/Marco ZanggerAuch Debitkarten und Twint sind von den technischen Problemen betroffen.20min/Matthias Spicher20-Minuten-Leser Andreas Karz, der zurzeit in Griechenland in den Ferien ist, ärgert sich über den Mangel an Informationen. «Die Situation ist sehr mühsam, meine Frau und ich reisen morgen zurück und müssen alles bezahlen. Das geht jetzt nicht. Es kann doch nicht sein, dass man jede Stunde kontrollieren muss, ob die Karte jetzt funktioniert oder nicht», sagt Karz.

Weiterlesen:
20 Minuten »

BARGELD «Wir können wegen der Störung unser Hotel nicht bezahlen» Wer bitte hat nur ein Zahlungsmittel?

Interview zum Arbeitskampf bei Swissport – «Würden wir sie nicht bremsen, würden die Leute morgen streiken»Stefan Brülisauer von der Gewerkschaft VPOD Luftverkehr sagt, das Bodenpersonal am Flughafen Zürich sei zu allem entschlossen. Swissport habe sie an der Nase herumgeführt.

Globale Mindeststeuer - Maurer zur Mindeststeuer: «Wir brauchen diese Milchkühe im Stall»Der Bundesrat treibt die Umsetzung der globalen Mindeststeuer für Konzerne voran. Er schlägt dem Parlament neu vor, dass ein Viertel der Mehreinnahmen an den Bund zurückfliessen soll. Die kantonalen und städtischen Finanzdirektor:innen sind mit an Bord.

Interview zur Teuerung – «Wir rechnen mit einer Inflationsrate von knapp 4 Prozent gegen Jahresende»Die Zürcher Kantonalbank erwartet trotz Zinserhöhung eine deutliche Beschleunigung der Teuerung. ZKB-Chefökonom David Marmet erklärt die Gründe dafür.

Angst vor dem Tod – «Zum Schluss des Lebens werden wir alle demaskiert»Was können wir von Sterbenden lernen? Steffen Eychmüller und Sibylle Felber haben ein Buch über das Lebensende geschrieben.

Wir klären die dringendsten Fragen zum Luftfahrtschaos in Europa diesen SommerWeil die Flugbranche während der Pandemie viele Arbeitsplätze streichen musste, kämpft sie nun gegen einen Personalmangel. Das führt zu unzähligen Flugausfällen. Nepal sollte man meiden. PanamaPaper

Schwing- und Älplerfest ESAF - Nur Männer erwünscht: Bei Tickets gehen Schwingerinnen leer ausBei Tickets gehen Schwingerinnen leer aus: Beim Eidgenössischen sind Tickets heiss begehrt – Schwinger haben ein Vorkaufsrecht, Schwingerinnen nicht. Buh…, vielleicht müssen sie albanische Trachten anziehen .. Frauen haben in diese Disziplin da auch nicht zu suchen!

Bei der UBS gibt es am Freitag Störungen bei Kreditkartenzahlungen.Publiziert heute um 14:51 Uhr 1 1 Swissport-Angestellte sagen, die Belastung sei nie vorher so gross gewesen wie jetzt: Im Sommer 2021 beladet ein Swissport-Angestellter eine Covid-Hilfslieferung des EDA für Thailand.Audio Aus dem Archiv: Was die Mindeststeuer für unser Land bedeutet 04:05 min, aus Rendez-vous vom 25.14 14 Ihre Inflationsvoraussagen werden nicht überall geteilt: Die Spitze der Schweizerischen Nationalbank mit Fritz Zurbrüggen, Thomas Jordan und Andrea Maechler.

20min/Marco Zangger Auch Debitkarten und Twint sind von den technischen Problemen betroffen. 20min/Matthias Spicher 20-Minuten-Leser Andreas Karz, der zurzeit in Griechenland in den Ferien ist, ärgert sich über den Mangel an Informationen. Wie weit wollen Sie gehen? Bis zum Streik? Bis Ende Jahr gilt der GAV noch, weil die Kündigungsfrist sechs Monate beträgt. «Die Situation ist sehr mühsam, meine Frau und ich reisen morgen zurück und müssen alles bezahlen. abspielen. Das geht jetzt nicht. Es sind also nur Kampfmassnahmen möglich, welche die Arbeit nicht tangieren. Es kann doch nicht sein, dass man jede Stunde kontrollieren muss, ob die Karte jetzt funktioniert oder nicht», sagt Karz. Die 50 Basispunkte reichen nicht aus , um die Inflation innerhalb kurzer Frist zu bremsen.

Privat Darum gehts Wer am Freitag einen Zahlungsdienst der UBS in Anspruch nehmen will, wird bitter enttäuscht.. Dabei geht es um die Umsetzung des OECD/G20-Projekts zur Besteuerung der digitalen Wirtschaft. «Wir können seit neun Uhr nicht mehr mit unseren Kreditkarten bezahlen, diese Panne scheint international zu sein», sagt 20-Minuten-Leser Andreas Karz. Der 57-Jährige befindet sich zurzeit mit seiner Frau in Griechenland in den Ferien. «Wir haben getankt und ich habe natürlich nicht gewusst, dass die Karten nicht funktionieren», erzählt er. Und das sind diese grossen Unternehmen», unterstrich Maurer am Donnerstag. Als er es gemerkt habe, habe er versucht, die UBS telefonisch zu erreichen. Einige sind sogar gesunken.

«Ich habe aber niemanden erreicht, ich stand 90 Minuten in der Warteschleife. Meine Frau und ich sind sehr frustriert», sagt der 57-Jährige. Erreicht werden soll dies über eine Ergänzungssteuer, welche die Differenz zwischen einer tieferen Besteuerung und der Mindeststeuer deckt. Als er schlussendlich doch noch jemanden erreichte, hiess es, dass daran gearbeitet werde. «Die Leute von der UBS sagten mir, es könne sich nur noch um Stunden handeln.» Der 57-Jährige ist verärgert: «Nirgendwo wird man über das Problem informiert, weder in der App noch auf der Webseite, auch nicht auf Twitter. Mitte-Links und selbst mehrere Kantone forderten, dass auch der Bund einen Anteil erhalten solle. Ein typisches Beispiel ist der Strompreis.

» Die Situation sei sehr mühsam, die Familie reise am Samstag ab. «Wir reisen morgen zurück und müssen alles bezahlen. Das geht jetzt nicht. Die zusätzlichen Mittel sollen zweckgebunden dazu verwendet werden, die Mehrausgaben im nationalen Finanzausgleich (NFA) zu decken. Es kann doch nicht sein, dass man jede Stunde kontrollieren muss, ob die Karte jetzt funktioniert oder nicht», sagt Karz. Auch andere Betroffene ärgern sich über die technische Störung. Die meisten administrierten Preise werden halbjährlich oder jährlich festgelegt.

«Auf dem Telefonbeantworter kommt immer, dass derzeit alle Leitungen besetzt sind und dass sie in fünf bis zehn Minuten zurückrufen», schreibt ein empörter User. Die Kantone, die die Konzernsteuern zwangsweise erhöhen müssen, bekommen damit die Mittel, um ihre Standortattraktivität zu sichern. «Und wenn dann endlich abgenommen wird, antwortet keiner und niemand spricht mit mir», tweetet er weiter. Probleme auch bei PostFinance «Aufgrund einer technischen Störung können Twint, Debitkarten und Kreditkarten zurzeit nicht eingesetzt werden», heisst es bei der Hotline der UBS, «wir entschuldigen uns für die Umstände und arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung.» Laut Allestörungen. Passend zum Thema Einige Kantone äussern jedoch Bedenken, dass die Ergänzungssteuer die interkantonalen Disparitäten vergrössern könnte.ch nehmen die Ausfälle seit Mittag weiter zu. Die Preise für Briefmarken sind ja jetzt bereits nach oben angepasst worden.

Laut einem Sprecher der UBS handelt es sich um ein generelles Problem, das seinen Ursprung nicht bei der Bank hat. Auch andere Banken sind betroffen, wie ein Blick auf Allestörungen. Schätzungen ergeben für Bund und Kantone kurzfristig jährliche Mehreinnahmen von rund 1 bis 2.ch zeigt. So etwa die PostFinance. Etwas gesehen, etwas gehört? Schick uns deinen News-Input! Speichere unseren Kontakt im Messenger deiner Wahl und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion. Was konkret mit diesem Geld geschehen soll, ist noch nicht abschliessend geklärt. Kleines Beispiel: Bei uns ist der Reis in den letzten Monaten deutlich günstiger geworden.

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte. Die Verwendung deiner Beiträge durch 20 Minuten ist in unseren AGB geregelt: .