«Sie schiessen über die Strasse!» – Britischer Youtube-Star berichtet von aussergewöhnlichem Berner Schützenverein

«Sie schiessen über die Strasse»: Britischer Youtube-Star begeistert mit Video über Berner Schützen Millionen.

20.10.2021 08:55:00

«Sie schiessen über die Strasse»: Britischer Youtube-Star begeistert mit Video über Berner Schützen Millionen.

Tom Scott war beeindruckt davon, dass man in der Schiessanlage Brünnlisau über eine vielbefahrene Strasse schiesst. Der Verein freut sich über die vielen positiven Kommentare.

Youtube/Tom ScottUnd zwar über die Schützengesellschaft Erlenbach-Wimmis.20min/Matthias SpicherDas besondere an dessen Anlage: Man schiesst über eine Hauptstrasse.20min/Matthias Spicher«Was, wenn jemand aufsteht?»Den Hauptgrund dafür hat Scott schnell ausgemacht: Eine Mauer aus armiertem Beton, die den Schusswinkel begrenzt. Geschossen wird in der Brünnlisau nämlich nur im Liegen, so ist es rein geometrisch gar nicht möglich, Autos zu treffen, die auf der Strasse unterwegs sind. Als weitere Gründe führt er an, dass Gewehrbesitzerinnen und -besitzer in der Schweiz

Volle Intensivstationen – Mediziner fordern Vorrang für Geimpfte bei Triage Pandemie-Massnahmen – 2G bald überall? GDK-Engelberger erhöht Druck auf Ungeimpfte Neue Corona-Massnahmen – «Wir geben noch das letzte Mal Vollgas im Ausgang»

meist im Militärwaren und darum «gründliches Training» mit Schusswaffen hatten. Ausserdem dürfen die Gewehre nur im Liegen geladen sein.«Die berechtigte Frage lautet natürlich: Was, wenn jemand einfach aufsteht?», sagt Scott. «Es ist unwahrscheinlich, dass das passiert.» Und weiter: «Wenn jemand mit einer Waffe Schaden anrichten will, ist das nicht der Weg, wie er oder sie das tun würde. Mitglied in einem Schützenverein werden, die nötige Bewilligung erhalten und das dann einfach hinwerfen um einmal ein Auto attackieren zu können.»

In der Brünnlisau wird seit 1998 geschossen – und wie Vereinspräsident Edwin Karlen, der im Video den Zuschauerinnen und Zuschauern den Schiess-Sport in der Schweiz erklärt, sagt, habe es in diesen über 20 Jahren keine Zwischenfälle gegeben. headtopics.com

Schützenverein ist zufriedenDas Video, das am Montagnachmittag auf Youtube hochgeladen wurde, hat knapp 24 Stunden später bereits rund 1,5 Millionen Views. Am Mittwochmorgen geht die Zahl auf 2 Millionen zu. Bei der Schützengesellschaft ist man glücklich: «Mit dem Video sind wir sehr zufrieden», sagt Sekretär Stefan Stucki auf Anfrage von 20 Minuten. «Es ist spannend unsere geliebte Schiessanlage einmal aus der Luft zu sehen und aus Positionen welche nicht alltäglich sind.»

Rückmeldungen aus dem Bekanntenkreis habe es noch eher wenige gegeben, da das Video noch nicht lange online sei. «Ich freue mich aber wie viel Positives im Kommentarbereich auf Youtube gepostet wird», sagt Stucki.Und wie gut war Tom Scott bei seinen ersten Schussversuchen wirklich? «In der Tat war er auf Anhieb so gut», sagt Stucki. «Er hatte zuvor mit unserem Vereinspräsidenten nur etwa zehn Minuten Trockenübungen gemacht.»

Schusswaffen in der SchweizGemäss aktuellen Zahlen sind in der Schweiz derzeit zwischen 2,3 und 2,5 Millionen Gewehre und Pistolen in Privatbesitz. Wie der «Tages-Anzeiger» berichtete, stand die Schweiz 2018 in Bezug auf privaten Waffenbesitz weltweit hinter den USA, Jemen und Serbien an vierter Stelle. Wie Zahlen der Uno und der Schweizer Stiftung «Small Arms Survey» zeigen, gab es in der Schweiz rund 7,7 Schusswaffentote pro Million Einwohnerinnen und Einwohner, wie der «

Guardian» 2012 schrieb.Damit hatte die Schweiz im internationalen Vergleich Rang 2 hinter den USA (mit 29,7) inne und lag vor Belgien (6,8) und Luxemburg (6,2). Allerdings ist festzustellen, dass in der Schweiz die Mehrzahl (91,3 Prozent) auf Suizide entfallen. Seit Ende der 90er-Jahre ist die Anzahl der Schusswaffentoten in der Schweiz stark rückläufig. headtopics.com

Daniele Ganser bietet Verschwörungstheorien im Jahresabo – und wirbt für Ungeimpfte Grosse Nachfrage – Bereits 64’000 Antikörper-Zertifikate – Experten zweifeln an Zuverlässigkeit Senkung der Raucherquote – Zigaretten sollen doppelt so teuer werden Weiterlesen: 20 Minuten »

Nicht Waffengesetze sondern soziale Strukturen sorgen für Sicherheit.

Doku über Velvet Underground – Sie hassten alle und auch sich selberTodd Haynes hat einen Dok-Film über The Velvet Underground gedreht, eine der einflussreichsten Bands des 20. Jahrhunderts. Damit krönt er eine Karriere als begnadeter und feinfühliger Pop-Chronist. (Abo) Und das soll eine Nachricht wert sein? Wo bleibt der professionelle Kulturjournalismus beim Tagesanzeiger/Berner/Bund/BaZ?

Interview mit dem Nestlé-Chef – «Die Frage ist, ob Sie überhaupt einen Burger essen sollten»Wie man rausfindet, was die Zukunft bringt? In Städten durch die Uni-Viertel spazieren, sagt Nestlé-CEO Mark Schneider: «Dort zeigt sich, was Mainstream wird.» (Abo) Nestlé-Chef Mark Schneider: 'Hier tut sich etwas Gewaltiges'... Wird euere Haltung, dass Wasser kein Grundrecht ist auch Mainstream? Ich hoffe nicht. NestleSuisseSA

Kampf gegen Aerosole – Sie tüfteln am Corona-Filter für das KlassenzimmerDie Pandemie hat gezeigt, wie schlecht es um die Luft in Schulen und Büros steht. Eine Gruppe pensionierter Wissenschaftler arbeitet an der Lösung.

Vor Duell in Champions League - Klopp zollt Atletico Respekt: «Sie kämpfen um ihr Leben»An Atletico hat Jürgen Klopp keine gute Erinnerungen. Vor dem ChampionsLeague-Duell zollt er dem Team aber Respekt. srffussball

Terrorverdacht – Ex-Bundeswehrsoldaten verhaftet, weil sie Söldnertruppe gründen wolltenDie deutsche Bundesanwaltschaft hat zwei ehemalige deutsche Soldaten festgenommen. Ihnen werden Pläne vorgeworfen, eine Söldnertruppe gründen zu wollen. Solche Bürger braucht es je länger je mehr Gibt es wirklich noch einen moralisch normativen Unterschied zwischen NATO-Soldaten und Söldner?

Autopanne in Australien – «Ein absolutes Wunder»: Sie überlebten tagelang ohne Wasser im OutbackAuf ihrem Heimweg hatten ein 14- und ein 21-jähriger Australier eine Autopanne. Sie irrten tagelang durch die Wildnis, ehe sie gerettet wurden.