Sie lässt sich den Finger wieder einrenken und spielt weiter

Sie lässt sich den Finger wieder einrenken und verzieht keine Miene

13.08.2020 23:06:00

Sie lässt sich den Finger wieder einrenken und verzieht keine Miene

Beim Saisonauftakt der Women’s Super League zwischen St. Gallen Staad und den Grasshoppers muss sich Sara Krisztin früh verarzten lassen.

Erik HasselbergDie Bilder aus dem Fussball, von schmerzverzerrten Spielern, die sich minutenlang am Boden wälzen – die Zuschauer kennen sie zur Genüge. Umso erbaulicher sind da Szenen von echten Kämpferinnen, wie es sie noch im Frauenfussball gibt – so auch in der Auftaktpartie der neuen Women’s Super League.

Nationalrat sagt Ja zu Bussen für Maskenverweigerer Corona-Krise: Nationalrat lässt Geschäftsmieter hängen - Blick Ständerat macht Weg für Ehe für alle frei

Es läuft die 6. Minute zwischen St. Gallen Staad und den Grasshoppers im Kybunpark, als es zum Duell zwischen FCSG-Spielerin Li Puma Serena und GC-Mittelfeldspielerin Sara Krisztin kommt. Letztere zieht dabei den kürzeren, fällt zu Boden. Und renkt sich, wie es die Fernsehbilder vermuten lassen, den kleinen Finger aus.

Doch im Gegensatz zu ihren männlichen Pendants lässt sich die 28-jährige Ungarin davon nicht aufhalten. Im Gegenteil, nach einem kurzen und schmerzhaften Stopp an der Seitenlinie beim Teamarzt geht es weiter für die Offensivakteurin.

Weiterlesen: 20 Minuten »

Gene gut, alles gut? So bestimmt das Erbgut unser Leben - Blick

Wie lang wir leben, ob wir mit 50 an Krebs erkranken werden: Viele Dinge stehen in den Genen geschrieben. Aber die Sache ist kompliziert. Wir haben nachgefragt, was unser Erbgut über uns aussagt – und was nicht.

Ist das ein Mann? Genau frauen sind sicher härter als männer mein gott

900 Infizierte wissen nicht, dass sie positiv sindAuf bayrischen Autobahnen werden Reiserückkehrer getestet. Jetzt ist dem Freistaat eine dicke Panne unterlaufen. ...dann wirds wohl nicht so schlimme sein bei denen, wenn die nicht mal was bemerken.... und das ist praktisch bei allen so. 🤔 Die kommen alle in die Schweiz arbeiten

Autolenkerin tötet Mini-Terrier: «Sie fuhr Eve über den Kopf» - BlickVon diesem Spaziergang kam Yorkshire-Terrier-Hündin Eve (†8) nicht wieder nach Hause. Gestern Abend wird das Tier überfahren und stirbt. Dreist: Die Autofahrerin haut nach dem tragischen Unfall einfach ab. BLICK konnte mit dem traurigen Frauchen sprechen.

Zürcher Kantonsärztin – Sie wurde ins kalte Wasser geworfen – und hat überlebtChristiane Meier übernahm das Amt mitten in der Corona-Krise. Den Infektionsverlauf beurteilt sie pessimistisch, was sie aber nicht aus der Ruhe bringt. respekt

Tamedia-Abstimmungspodium – Warum wollen Sie so viel Geld, Frau Amherd?Das hat es noch nie gegeben: Die drei Bundesrätinnen traten gestern gemeinsam auf, um den Abstimmungskampf zu eröffnen. Wir haben ihnen die drängendsten Fragen gestellt. Unsere 'Märchentanten' - Pardon!

Heilmittelinspektor stellte Strafanzeige gegen Chefs – jetzt wurde er freigestelltDer Zuger Heilmittelinspektor hatte gegen den Gesundheitsdirektor und gegen den Kantonsarzt Strafanzeigen eingereicht. Jetzt darf er nicht mehr weiter arbeiten.

Unruhen in Weissrussland – Die Hoffnungsträgerin musste aus Minsk fliehenSwetlana Tichanowskaja wusste, welches Risiko sie einging, als sie sich für die Wahl registrieren liess. wusste, welches Risiko sie einging, als sie sich für die Wahl registrieren liess. Sie wusste, welches Risiko sie einging, als sie sich für die Wahl registrieren ließ. Wusste, welches Risiko sie einging, als sie sich für die Wahl registrieren ließ. - Wieviel Alkohol habt ihr vom Tagesanzeiger schon morgens im Blut ?