«Schweizer erwache!!» – «Die Gruppe ist aus dem Ruder gelaufen»

Am Wochenende berichteten wir über Morddrohungen in einer Hassgruppe mit Verbindungen zu SVP-Nationalrat Andreas Glarner. Einige Stunden später löschten die Administratoren die Gruppe.

28.02.2021 17:06:00

Am Wochenende berichteten wir über Morddrohungen in einer Hassgruppe mit Verbindungen zu SVP-Nationalrat Andreas Glarner. Einige Stunden später löschten die Administratoren die Gruppe.

Am Wochenende berichteten wir über Morddrohungen in einer Hassgruppe auf Facebook mit Verbindungen zu SVP-Nationalrat Andreas Glarner. Einige Stunden später löschten die Administratoren die Gruppe.

«Die Gruppe ist aus dem Ruder gelaufen»Am Wochenende berichteten wir über Morddrohungen in einer Hassgruppe mit Verbindungen zu SVP-Nationalrat Andreas Glarner. Einige Stunden später löschten die Administratoren die Gruppe.Christoph Lenz

Türkei: Mit TV Serien an die Macht | NZZ Kanzlerkandidatur: Der CSU-Chef Markus Söder ist bereit Coronavirus: Marokko ist bei Impfungen in Afrika an der Spitze

Publiziert heute um 14:42 Uhr24 KommentareWar bis Mittwoch Administrator der Hassgruppe «Schweizer erwache!!»: Nationalrat Andreas Glarner (SVP).Foto: Flurin Bertschingermassive Hetze in der Facebook-Gruppe «Schweizer erwache!!»berichtet hatte, wurde die Gruppe geschlossen. Nicht von Facebook, sondern von den Administratoren selbst.

In der Gruppe «Schweizer erwache!!», der rund 1500 Facebook-User angehörten, war es in den letzten Monaten zu schweren Gewaltaufrufen gegen Politikerinnen und Politiker gekommen. Die Morddrohungen betrafen auch verschiedene Bundesräte. headtopics.com

Brisant ist das nicht zuletzt deshalb, weil Andreas Glarner, SVP-Nationalrat und Präsident der Staatspolitischen Kommission, einer von drei Administratoren der Gruppe war. Konfrontiert mit den Inhalten von «Schweizer erwache!!», gab Glarner an, er kenne die Gruppe nicht und er habe auch nicht gewusst, dass er dort Administrator war. Am Mittwoch zog sich Glarner aus der Gruppe zurück.

Glarner prüft KlageAm Samstagmorgen gaben die verbliebenen Administratoren die Löschung der Gruppe bekannt. «Die Gruppe ist aufgrund ihrer Grösse aus dem Ruder gelaufen, und die Kommentare sind ausgeartet», heisst es in einer Mitteilung. «Aus Zeitmangel hatten wir uns zu wenig darum gekümmert, wofür wir uns vor allem bei den leidtragenden Personen entschuldigen.» Beleidigungen und Morddrohungen würden von den Administratoren in keiner Weise toleriert.

Der Fall ist damit aber noch nicht erledigt. Zum einen stellt sich die Frage, ob die vielen strafbaren Äusserungen im Chat von «Schweizer erwache!!» juristische Konsequenzen haben. Da es sich teilweise um Offizialdelikte handelt, sind die Justizbehörden im Grunde genommen verpflichtet, Strafverfahren zu eröffnen. Für alle Beteiligten gilt die Unschuldsvermutung.

Zum anderen hat Andreas Glarner am Wochenende auf den sozialen Medien gesagt, er prüfe rechtliche Schritte gegen die «wirklichen Administratoren der Gruppe». Glarner ist überzeugt, dass er von Dritten «willkürlich als Administrator hinzugefügt wurde». Ein Facebook-Sprecher erklärte hingegen, dass man nur Administrator werden könne, wenn man eine entsprechende Anfrage annehme. headtopics.com

«Shtisel»: Eine israelische Serie bringt uns den Alltag näher «Die aktuelle Situation ist von Frustration und Wut geprägt» Warum werden infizierte Corona-Skeptiker nicht kleinlaut?

Publiziert heute um 14:42 Uhr24 KommentarePatrick Ronnervor 41 MinutenGlarners Aktionen in der Vergangenheit und seine Posts in FB oder Insta lassen vermuten, dass er aktiv bei „CH erwache“ dabei war und die Aussagen dort sicher gebilligt hat. So wie der Mann tickt, traue ich ihm das zu. Das ist doch genau sein Niveau.

Weiterlesen: Tages-Anzeiger »

Auch wenn ihrs weiter wiederholt wird es nicht wahrer! Nennt mir den Namen eines Eurer Journalisten und werde ihn gerne als Admin in einer Pädophilengruppe aufführen! Oho! Der Tagi hat DEN Skandal des Jahrhunderts aufgedeckt! Ein SVP-Politiker ist (vermutlich aus Versehen Einladung dazu angenommen, wie er ja sagt) Administrator in einer Gruppe, in der sich der (berechtigte!) Volkszorn entlädt. Gebt dem Herrn Lenz den Pulitzerpreis! Ein Held!

Kann der Tagesanzeiger die Verbindung zu NR Glarner erläutern? Gehörte er zur Gruppe, wurde er erwähnt, oder sind Gruppenmitglieder in der SVP etc. ? Was 'verbindet'? Politicians on the right from SVP & FDP bare responsibility for this. When they keep grandstanding/politicking and continuing to throw gasoline on🔥for votes from corona-fatigued public, this happens just like with Brexit or at US capital.

Aus Zeitmangel hat sich Captain Smith zu wenig um die Steuerung des Titanics gekümmert.... Gut gemacht, T/A! Der Jouralismus ist auch dazu da.