Schlussrede des höchsten Baslers – Originell, witzig und – typisch David Jenny – trocken vorgetragen

20.01.2022 15:19:00

Originell, witzig und trocken vorgetragen. Das war die Abschlussrede des Basler Grossratspräsidenten David Jenny.

Originell, witzig und trocken vorgetragen. Das war die Abschlussrede des Basler Grossratspräsidenten David Jenny.

Der Basler FDP-Politiker gibt das Amt des Grossratspräsidenten ab. Im vergangenen Jahr hat er Reden im Umfang von 14'906 Wörtern gehalten.

0 KommentareDavid Jenny hält seine Schlussrede als Grossratspräsident von Basel-Stadt.Video: zvg / Grosser Rat BSFür den Basler FDP-Politiker David Jenny geht eine grosse Zeit zu Ende: Im Februar nimmt seine bisherige StatthalterinJo Vergeat

auf dem Präsidiumssitz Platz, und Jenny wird wieder gewöhnlicher Grossrat sein.Zum Abschied hält Jenny nach seiner letzten Parlamentssitzung als Präsident am 19. Januar im Congress Center Basel eineIn seiner Amtszeit habe er Reden im Umfang von insgesamt 14'906 Wörtern gehalten, rechnet er vor: «Ich bin wie Sie darauf gespannt, ob sich diese Kennzahl in den nächsten Jahren durchsetzen wird.»

Weiterlesen: Basler Zeitung »

Zu den eingangs der Rede erwähnten (Kenn-) Zahlen gibt es ebenfalls ein Lenin-Zitat aus dem Jahre 1921: „Immer und immer wieder bitte ich: weniger Zahlen, dafür gescheitere.“ Quelle:

Corona-Ärger an Basler Schulen – «Teilweise ging es so weit, dass die Polizei eingeschaltet wurde»Die meisten Eltern tragen die Corona-Massnahmen mit, aber nicht alle. «Es darf einem schon Sorgen machen, dass es da eine Gruppe Leute gibt, die man mit Argumenten kaum noch erreichen kann», sagt Basels Erziehungsdirektor Conradin Cramer. (Abo) Mimimimi. Das Basler Schulwesen hat es zwar besser gemacht hat als zahlreiche andere Kantone, aber die Reaktion auf ABSOLUT VORHERSEHBARE Entwicklungen war viel zu träge (wie generell in der Politik). Auch wurde in den ruhigen Phasen der Pandemie zu wenig (sichtbar) vorbereitet. ConradinCramer Muss ich jetzt als Ärztin weinen oder lachen über die masslose Dummheit und Idiotie, die die Medien seit Monaten verbreiten …. Ihr seid ja so was von erbärmlich und lächerlich !

Kuriosum beseitigt – Basler müssen vor der Haustür nicht mehr selber kehrenBasler Sonderfall wird abgeschafft: Ab Winter 2023/2024 müssen Private für die Schneeräumung auf dem Trottoir nicht mehr selber zur Schaufel greifen.

Fluchen, schimpfen und beleidigen – «Ich habs verkackt» – warum ist das fürs Deutsche typisch?Die Wissenschaft der Malediktologie untersucht, wie Schimpfwörter funktionieren und weshalb im Deutschen so oft Fäkalwörter fallen wie in kaum einer anderen Sprache. Und warum Fluchen gesund ist. Schreibt man auf den Kulturseiten neuerdings ganzseitige Schüleraufsätze, damit man nicht mehr über Kultur und Bildung schreiben muss? Wenn der Tamedia-Konzern nur noch Infotainment bringt, dann brauchen wir ja auch kein neues Mediengesetz, um diesen Mist zu subventionieren.

Corona-Ärger an Basler Schulen – «Teilweise ging es so weit, dass die Polizei eingeschaltet wurde»Die meisten Eltern tragen die Corona-Massnahmen mit, aber nicht alle. «Es darf einem schon Sorgen machen, dass es da eine Gruppe Leute gibt, die man mit Argumenten kaum noch erreichen kann», sagt Basels Erziehungsdirektor Conradin Cramer. (Abo) Mimimimi. Das Basler Schulwesen hat es zwar besser gemacht hat als zahlreiche andere Kantone, aber die Reaktion auf ABSOLUT VORHERSEHBARE Entwicklungen war viel zu träge (wie generell in der Politik). Auch wurde in den ruhigen Phasen der Pandemie zu wenig (sichtbar) vorbereitet. ConradinCramer Muss ich jetzt als Ärztin weinen oder lachen über die masslose Dummheit und Idiotie, die die Medien seit Monaten verbreiten …. Ihr seid ja so was von erbärmlich und lächerlich !

Kontroverser Bergsteiger – Er verspricht Spektakel am Everest – Reinhold Messner ärgertsJost Kobusch möchte als Erster den höchsten Berg allein im Winter und ohne zusätzlichen Sauerstoff besteigen. Die Legende geht den Deutschen heftig an.

Paketdiebstähle mit neuer Präzision – In den USA werden jetzt Güterzüge geplündertAn einer Bahntrasse in Los Angeles entstehen Bilder, die surreal erscheinen. Der Anblick ist ein Symbol für die Zustände in den USA und vielleicht auch für den Kapitalismus an sich. (Abo) Vielleicht ? Bravo Ach der Tagi übt sich wieder mal im loben des Kommunismus 🤣

Publiziert heute um 12:21 Uhr 0 Kommentare David Jenny hält seine Schlussrede als Grossratspräsident von Basel-Stadt.Publiziert heute um 21:05 Uhr 0 Kommentare Conradin Cramer nimmt lieber selber böse Mails entgegen, wenn dafür die Schulen verschont bleiben.Publiziert heute um 15:39 Uhr 6 Kommentare 6 Ab dem Winter 2023/2024 müssen Private in Basel-Stadt für die Schneeräumung auf dem Trottoir nicht mehr selber zur Schaufel greifen..

Video: zvg / Grosser Rat BS Für den Basler FDP-Politiker David Jenny geht eine grosse Zeit zu Ende: Im Februar nimmt seine bisherige Statthalterin Jo Vergeat auf dem Präsidiumssitz Platz, und Jenny wird wieder gewöhnlicher Grossrat sein. Zum Abschied hält Jenny nach seiner letzten Parlamentssitzung als Präsident am 19. Geht es Ihnen ähnlich? E-Mails von aufgebrachten Eltern bekomme ich jeden Tag. Januar im Congress Center Basel eine In seiner Amtszeit habe er Reden im Umfang von insgesamt 14'906 Wörtern gehalten, rechnet er vor: «Ich bin wie Sie darauf gespannt, ob sich diese Kennzahl in den nächsten Jahren durchsetzen wird. Gallen kümmert sich die öffentliche Hand um einen rutschsicheren Untergrund.» Weiter nach der Werbung Wenn er nicht geredet hat, hatte Jenny Zeit, um über Begriffe und Formulierungen zu sinnieren, die im Grossen Rat oft benutzt werden. Aber es geht bis hin zu sehr undifferenzierten Anschuldigungen und Beschimpfungen. Seine Gedanken zu «diesem hohen Hause», dem «Bock» und dem «Paradigmenwechsel» verarbeitet er in seiner Schlussrede.

Diese ist originell, witzig und – typisch Jenny – trocken vorgetragen. Beim Gesundheitsdepartement gab es in jüngster Vergangenheit Alarm wegen Couverts mit weissem Pulver . Weiter nach der Werbung Auch Baslerinnen und Basler nehmen die Eigenverantwortung nur teilweise wahr. Aber schauen Sie selber oben im Video! «Los Emol» – der Podcast der Basler Zeitung «Los emol» beleuchtet Themen, die Basel bewegen. Moderiert von René Häfliger. Um einzuschätzen, wie ernst diese zu nehmen sind, werden wir von Fachleuten unterstützt. Abonnieren Sie den Podcast über . Ab dem Winter 2023/2024 sollen nun erstmals nicht mehr Private zuständig sein: Der Grosse Rat hat den Winterdienst auf Trottoirs am Mittwoch mit 75 Ja- gegen 13 Nein-Stimmen bei 2 Enthaltungen zur Staatsaufgabe erklärt.