Scheidung von Bill und Melinda Gates: Das hat Jeffrey Epstein damit zu tun

Ehe-Ende schon lange Thema: Das hat Epstein mit der Gates- Scheidung zu tun

09.05.2021 22:27:00

Ehe-Ende schon lange Thema: Das hat Epstein mit der Gates- Scheidung zu tun

Das Ehe-Aus zwischen Bill und Melinda Gates ist offenbar das Resultat eines schon lange andauernden Konflikts zwischen dem Paar. Die Frau des Multimilliardärs hatte sich deswegen schon 2019 mit Anwälten getroffen.

DUKAS2/8Melinda Gates soll ihren Mann auch vor Epstein gewarnt haben – noch bevor dessen schwere Straftaten bekannt wurden.AFPBild aus besseren Zeiten: Melinda Gates und ihr Mann am World Economic Forum (WEF).Patrick McMullan via Getty Images7/8Über die Treffen zwischen Jeffrey Epstein und Bill Gates soll sich Melinda Gates immer sehr aufgeregt haben.

Aktivistinnen blockieren mit Sitzstreik Tramlinie in Basel «Es ist bunt, laut und friedlich» Rücktritt - Petra Gössi gibt das FDP-Präsidium ab

© John Coates/airport-data.com8/8Bill Gates flog offenbar auch mit Jeffrey Epsteins Flugzeug, das später den Namen «Lolita Express» bekam.Als vor einer Woche bekannt wurde,dass sich Bill Gates (65) und seine Frau Melinda (56) nach 27 Jahren Ehe scheiden lassen,

kam diese Meldung aus dem Nichts. Doch das Paar durchlebte offenbar schon länger eine schwere Krise.Dem «Wallstreet Journal» liegen demnach Dokumente vor, die belegen, dass Melinda Gates bereits im Jahr 2019 Anwälte damit beauftragt hatte, sich mit einer bevorstehenden Scheidung zu befassen. headtopics.com

Melinda Gates warnte ihren Mann vor EpsteinZu dem tiefen Graben zwischen Bill und Melinda Gates soll auch die Verbindung des Multimilliardärs mit dem mittlerweile verstorbenen verurteilten Sexualstraftäter Jeffrey Epstein (†66) sein.Seit 2013 hatten sich Bill Gates und Epstein schon gekannt. Laut eines Mitarbeiters der gemeinsamen Wohltätigkeitsorganisation, der «Bill & Melinda Gates Foundation», hatte sich Melinda Gates schon seit geraumer Zeit am Kontakt zu Epstein enorm gestört.

Schon vor Bekanntwerden der Skandale 2019 soll Melinda Gates ihren Mann vor Jeffrey Epstein gewarnt haben. Doch der traf sich über die Jahre immer wieder mit dem früheren Investmentbanker. Sogar im Privatjet von Epstein soll Gates gereist sein. Das Flugzeug bekam später den Beinamen «Lolita Express»,

Bill Gates beteuerte später aber wiederholt, er hätte «weder geschäftliche Beziehungen noch eine Freundschaft» zu Epstein gehabt. Dass er überhaupt Kontakt gehabt habe zu Epstein, sei schlicht «eine Fehleinschätzung» von ihm selbst gewesen, so Gates.

Melinda Gates fordert keinen Unterhalt Weiterlesen: BLICK »

Eine Prise diffarmierung hier, eine Prise Rufmord da. rogerfederer rogerfedererfdn BillGates gatesfoundation tagesanzeiger NZZ Interessiert doch keine Sau, was dieser geistesgestörte Grosskotz macht ... statt scheiden sollte er sich besser zurück entwickeln und abtreiben lassen. Dann hätte die Welt ein massives Problem weniger ...

Biograf: Bill Gates war berüchtigt für Nackt-Partys mit StripperinnenIst Bill Gates (65) ein Frauenheld? Der Microsoft-Gründer veranstaltete in seiner Junggesellenzeit wilde Partys in seinem Indoor-Pool, sagt ein Biograf. Zudem soll er auch während der Ehe mit Melinda einmal pro Jahr ein Wochenende mit seiner Ex verbracht haben. Bill, geits no Er war auch schon mit dem Lolita Express von Epstein unterwegs..... Gates, Epstein, Obama, Clooney , they love children.🤔

Rezension Robert M. Zoske, «Sophie Scholl: Es reut mich nichts» - BlickDieses Buch legt Widersprüche einer Widerständigen offen und wendet sich damit gegen das Bild von Sophie Scholl als einer säkularen Konsensheiligen, mit der sich jeder schmücken kann.

Konflikt unter Motorradclubs – Hells Angels haben genug von Polizisten als RockerImmer öfter entstehen Clubs, die von Polizisten und anderen Gesetzeshütern gegründet wurden. Den Platzhirschen wird das langsam zu viel. (Abo)

Angriffe mit Erpressungssoftware – Was der US-Pipeline-Hack mit den Schweizer Spitälern zu tun hatDer Hackerangriff auf den US-Pipeline-Betreiber Colonial zeigt, wie verwundbar kritische Infrastruktur ist. Ein Bundesbericht zum Schweizer Gesundheitswesen zeigt die Schwächen hierzulande auf.