SAP-Konzern senkt Jahresprognose - Blick

Informationstechnologie: SAP-Konzern senkt Jahresprognose

09.04.2020 06:54:00

Informationstechnologie: SAP-Konzern senkt Jahresprognose

Der Softwarekonzern SAP blickt vor dem Hintergrund der Coronavirus-Krise vorsichtiger auf das laufende Jahr. Beim Umsatz sei nun währungsbereinigt mit 27,8 bis 28,5 Milliarden Euro zu rechnen, teilte das Unternehmen am späten Mittwochabend in Walldorf mit.

Nigel TreblinDer Software-Konzern SAP hat im ersten Quartal die Coronavirus-Krise kaum zu spüren bekommen - für das Gesamtjahr wird die deutsche Unternehmensgruppe aber vorsichtig. (Archivbild)Zuvor hatte SAP mit mehr als 29 Milliarden Euro gerechnet nach 27,63 Milliarden Euro im Vorjahr.

Baselland hebt Notlage auf Ist Kinder-Studie von Deutschlands Star-Epidemiologe falsch? Schweden registriert mehr als 4000 Corona-Todesfälle

Beim Betriebsergebnis rechnet das Unternehmen nun mit währungsbereinigt 8,1 bis 8,7 Milliarden Euro (zuvor 8,9-9,3). 2019 hatte es bei 8,21 Milliarden Euro gelegen. Aufgrund der grossen Unsicherheit rund um die Coronavirus-Krise seien alle Zahlen für 2020 Näherungswerte, hiess es weiter.

Die Geschäftstätigkeit in den ersten beiden Monaten des ersten Quartals sei aber noch solide gewesen. Zum Ende des ersten Quartals hätten sich die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie dann aber rasch verstärkt, hiess es.So legte der Umsatz im ersten Jahresviertel noch um währungsbereinigt 5 Prozent auf 6,52 Milliarden Euro zu. Besonders stark waren Cloud-Dienstleistungen gefragt. Der Betriebsgewinn (Non-IFRS) sank im ersten Quartal währungsbereinigt lediglich um 1 Prozent auf 1,48 Milliarden Euro.

(SDA)Publiziert: 09.04.2020, vor 22 Minuten Weiterlesen: BLICK »

Raiffeisen senkt BIP-Prognose 2020 auf -2,0% - BlickDie Ökonomen der Raiffeisen-Gruppe sind wegen der Coronakrise für den weiteren Konjunkturverlauf nochmals deutlich pessimistischer geworden.

Kinderbuch zum Coronavirus vom Team Blick Visuals - BlickEin Virus sichtbar machen: Priska Wallimann und Marcel Aerni von Blick Visuals veröffentlichen ein Kinderbuch, mit dem sie den Kleinsten die Corona-Krise darstellen. Das spült wieder Geld in die Ringier-Kassen was?

McDonald's leidet in der Coronakrise - BlickDer weltgrösste Fast-Food-Konzern McDonald's hat wegen der Corona-Pandemie einen heftigen Geschäftseinbruch erlitten. Im vergangenen Monat fielen die Erlöse weltweit deutlich zurück.

Polizeieinsatz in Turgi AG: Frau tot aus dem Wasser geborgen - BlickIn Turgi AG wurde, gemäss Angaben der Polizei, eine Wasserleiche gefunden. Laut einer BLICK-Leserin soll es sich um eine Frau handeln.

Swisscom-Dienst fällt unter Geldwäschereigesetz - BlickSwisscom bietet einen SMS-Dienst, mit dem Kunden den Nachtzuschlag des Zürcher Verkehrsbundes per Handy-Rechnung zahlen können. Nun hat das Bundesgericht entschieden: Dieser Dienst fällt unter das Geldwäschereigesetz.

Bernie Sanders steigt aus Präsidentschaftswahlkampf aus - BlickBernie Sanders gibt im US-Präsidentschaftswahlkampf auf. Damit wird Joe Biden Herausforderer von Donald Trump um das Amt des US-Präsidenten.