Sandturnier in Rom - Trotz guten Ansätzen: Wawrinka gegen Djokovic chancenlos

12.05.2022 20:00:00

Der Weltranglisten-Erste ist für den Romand noch eine Nummer zu gross. Wawrinka unterliegt im Rom-Achtelfinal 2:6, 2:6.

Wawrinka, Atp

Stan Wawrinka ist beim ATP -1000-Turnier in Rom im Achtelfinal ausgeschieden. Der Romand unterlag Novak Djokovic mit 2:6, 2:6. srfsport srftennis tennis

Der Weltranglisten-Erste ist für den Romand noch eine Nummer zu gross. Wawrinka unterliegt im Rom-Achtelfinal 2:6, 2:6.

Beide Sätze verliefen ähnlich: Wawrinka handelte sich gleich im ersten Game einen Breakrückstand ein. Im 1. Umgang realisierte Djokovic ein Doppelbreak zum 5:2, im 2. Satz zum 4:1. Der Schweizer bäumte sich danach nochmals auf und verkürzte mit seinem einzigen Servicedurchbruch zur Freude des Publikums auf 2:4.

20 Siege gegen WawrinkaDies liess der beim Service ansonsten solide Djokovic nicht auf sich sitzen: Er holte sich die nächsten beiden Games und nutzte nach 74 Minuten seinen ersten Matchball zum 20. Sieg im 26. Direktduell mit Wawrinka.Der Waadtländer darf mit seinen Leistungen in Rom dennoch zufrieden sein. Mit seinen zwei Siegen über Reilly Opelka (USA) und Laslo Djere (SRB) macht er im Ranking über 100 Position gut und wird am Montag an Position 255 auftauchen.

Weiterlesen: SRF Sport »

Achtelfinal Rom-Masters: Der eigene Aufschlag versagt – Wawrinka gegen Djokovic ohne ChanceNach 983 Tagen kam es mal wieder zur Partie zwischen Novak Djokovic und Stan Wawrinka . Am Ende setzte sich der Serbe in zwei Sätzen durch. Nein. Er fordert ihn nicht.

ATP-1000-Turnier in Rom - Nächster Kraftakt: Wawrinka kämpft sich zum Duell mit Djokovic.stanwawrinka steht beim ATPRome im Achtelfinal. Der Lausanner schlägt Laslo Djere mit 7:6 (10:8), 3:6 und 6:4 und trifft nun auf Novak Djokovic . atp srftennis stanwawrinka Bonne chance!!!

Achtelfinal Rom-Masters: Wawrinka spielt gut – Djokovic besser, er holt den ersten SatzMit zwei Siegen gegen deutlich besser klassierte Spieler hat Stan Wawrinka den Einzug in den Achtelfinal des des Italian Open geschafft. Nun wartet Novak Djokovic . Das Spiel gibt es live ab ca 17.35 Uhr.

Viertelfinal-Einzug in Rom - Teichmann zwingt Rybakina nach über 3 Stunden in die KnieJil Teichmann feiert in Rom den nächsten umkämpften Sieg. Im Achtelfinal ringt sie Jelena Rybakina 6:7, 6:3, 7:5 nieder.

WTA-1000-Turnier in Rom - Teichmann breakt sich in den Achtelfinal – Bencic scheitertJil Teichmann besiegt die Weltnummer 6 Karolina Pliskova in 3 Sätzen und steht beim WTA-1000-Turnier in Rom im Achtelfinal. srftennis

WTA-1000-Turnier in Rom - Bencic scheitert nach miserablem 2. SatzDie Ostschweizerin BelindaBencic verliert in der 2. Runde von Rom gegen Amanda Anisimova 6:7, 1:6. Im 2. Durchgang passte nichts mehr zusammen. srftennis

Wawrinka, der sich noch immer in der Aufbauphase nach seiner langwierigen Fussverletzung befindet, zeigte einige gute Schläge.2 Stan Wawrinka Im März gab Stan Wawrinka sein Comeback nach einer langen Verletzungspause.Den Achtelfinal-Einzug sicherte sich Stan Wawrinka (ATP 361) mit einem für ihn schon fast typischen Game: Über 10 Minuten dauerte es, ehe er den Sieg über den Serben Laslo Djere (ATP 59) mit seinem 4.Satzstatistik 6 : 2 Da ist der erste Satz für Djokovic.

Ihm fehlte aber die Konstanz, um gegen Djokovic zu bestehen. Erheblich Mühe bekundete der 37-jährige Romand bisweilen mit dem Service. Mit Reilly Opelka (ATP 17) und Laslo Djere (ATP 59) bezwang der Schweizer, der derzeit auf dem 361. Entsprechend sah er sich mit 7 Breakbällen konfrontiert, von denen er nur 2 abwehren konnte. Sieg seit dem Comeback über Reilly Opelka war auch die Partie gegen Djere ein Auf und Ab. Beide Sätze verliefen ähnlich: Wawrinka handelte sich gleich im ersten Game einen Breakrückstand ein. Als Belohnung ging es im Achtelfinal gegen die Weltnummer 1, Novak Djokovic. Im 1. 40 : 40 Abgewehrt! Der Ball ist zu lang! 40 : 30 Wawrinka kommt zurück und hat die Chance auf drei Punkte in Serie! Doch der Serbe punktet mit Glück und erspielt einen Breakball.

Umgang realisierte Djokovic ein Doppelbreak zum 5:2, im 2. Duell der beiden Tennis-Grössen, das erste seit 983 Tagen. Erst der Bruch, dann das ComebackZu Beginn des 2. Satz zum 4:1. Der Schweizer bäumte sich danach nochmals auf und verkürzte mit seinem einzigen Servicedurchbruch zur Freude des Publikums auf 2:4. Nach einem Winner setzte es zwei Doppelfehler ab und der Serbe holte sich das erste Break. 20 Siege gegen WawrinkaDies liess der beim Service ansonsten solide Djokovic nicht auf sich sitzen: Er holte sich die nächsten beiden Games und nutzte nach 74 Minuten seinen ersten Matchball zum 20. Breakball im 2. Sieg im 26. Ein Rebreak schien jedoch in weiter Ferne. 3 : 2 Da ist das Aufschlagspiel! Bis auf den missglückten Start sieht es doch gut aus.

Direktduell mit Wawrinka. Der Waadtländer darf mit seinen Leistungen in Rom dennoch zufrieden sein. Stan nutzt Breakchancen nicht Aus Schweizer Sicht verlief leider auch der Start in den zweiten Satz nicht nach Wunsch. Die Partie kippte fortan auf die Seite des 26-jährigen Serben, der im Entscheidungssatz schnell 3:1 in Führung gehen konnte. Mit seinen zwei Siegen über Reilly Opelka (USA) und Laslo Djere (SRB) macht er im Ranking über 100 Position gut und wird am Montag an Position 255 auftauchen. Djokovic trifft seinerseits im Viertelfinal auf den Kanadier Félix Auger-Aliassime. Ein grosses Problem von Wawrinka: Der erste Aufschlag fehlte, doch je länger das Spiel dauerte, desto ausgeglichener wurde es. Er muss in Rom zumindest die Halbfinals erreichen, um die Führung in der Weltrangliste erfolgreich zu verteidigen. Break des Spiels holte er sich den Sieg nach 2:48 Stunden. 3 : 1 Keine Chance in diesem Game! Djoker zieht durch.

. Doch bei der Weltnummer 1 war der Aufschlag jeweils zur Stelle.