Srfski

Srfski

Saisonprolog in Sölden - Vorbote des Ski-Winters mit Schweizer Mitfavoriten und Zuschauern

Die Ski-Saison 2021/2022 steht vor dem Auftakt: Das musst du dazu wissen. #srfski

21.10.2021 14:05:00

Die Ski-Saison 2021/2022 steht vor dem Auftakt: Das musst du dazu wissen. srfski

In Sölden steht am Wochenende traditionell der Saisonprolog im Riesenslalom an. Was Sie dazu wissen müssen.

Während die Frauen eine Woche darauf in Levi zwei Slaloms austragen, müssen sich die männlichen Slalom-Cracks bis Mitte Dezember gedulden. Ende November geht es bei den Männern mit dem Speed-Auftakt in Lake Louise so richtig los, bei den Frauen kommen zum selben Zeitpunkt in Killington nochmals die Technikerinnen zum Zug. Im Speed folgt der Startschuss Anfang Dezember, ebenfalls in Lake Louise.

Coronavirus: Alle aktuellen News – lokal und global Berner Epidemiologin zur neuen Variante – «Die Virusvariante in Südafrika ist erst ein Funken» Reaktionen auf Nicht-Entscheid – «Ich habe das Gefühl, der Bundesrat sieht da ein kantonales Virus vor sich»

Die letzte SaisonDen Auftaktsieg in Sölden holte sich 2020 Marta Bassino vor ihrer italienischen Landsfrau Federica Brignone. Petra Vlhova komplettierte das Podest. Beste Schweizerin war Michelle Gisin als Vierte.Bei den Männern lancierten Marco Odermatt und Gino Caviezel den «Riesen»-Winter mit den Rängen 2 und 3 mit einem Paukenschlag. Einzig der norwegische Überraschungssieger Lucas Braathen war schneller.

03:11VideoArchiv: Zwei Schweizer Podestplätze beim Auftakt in Sölden Aus sportpanorama vom 18.10.2020. abspielenDie FavoritenMikaela Shiffrin, die in der Vorsaison in Sölden verletzt fehlte, ist neben der letztjährigen Disziplinen-Siegerin Bassino eine der Topfavoritinnen. Auch Weltmeisterin Lara Gut-Behrami darf man einiges zutrauen. headtopics.com

Bei den Männern ist mit Odermatt ein Schweizer auf der Favoritenliste weit vorne dabei. Topfavorit ist jedoch Gesamtweltcup- und Disziplinensieger Alexis Pinturault. Auch Mathieu Faivre und Filip Zubcic sollte man auf der Rechnung haben.Die SchweizerAuf dem Rettenbachgletscher ist Swiss-Ski mit nicht weniger als 18 Fahrerinnen und Fahrern am Start – 10 Frauen und 8 Männer. Einzig hinter der Teilnahme von Gisin, die an Pfeifferschem Drüsenfieber litt, steht ein Fragezeichen.

Live-HinweisBox aufklappenBox zuklappenVerfolgen Sie die beiden Riesenslaloms in Sölden wie folgt auf SRF zwei und in der SRF Sport App:RekordsiegerMit drei Triumphen ist Tina Maze Sölden-Rekordsiegerin. Gut-Behrami könnte mit einem Auftakterfolg zur Slowenin aufschliessen. Die Tessinerin jubelte 2013 und 2016 als letzte Swiss-Ski-Fahrerin in Sölden.

Bei den Männern gewann der wie Maze nicht mehr aktive Ted Ligety 4 Mal im Ötztal – Rekord. Der letzte Schweizer Erfolg im Riesenslalom der Männer liegt indes schon 11 Jahre zurück: 2009 siegte Didier Cuche.Die ZuschauerAnders als in der von Corona geprägten Vorsaison wird es heuer in Sölden keine Geisterrennen geben. Die Veranstalter rechnen mit rund 7000 Zuschauern bei den Frauen am Samstag und deren 9000 beim Männer-Rennen am Sonntag (Partys sind indes nicht erlaubt). Dabei gilt eine 3G-Pflicht (man muss geimpft, getestet oder genesen sein) – sowohl für die Zuschauer als auch für Fahrerinnen und Fahrer.

Weiterlesen: SRF Sport »

Bremse mit dem Gas verwechselt – Schweizer versenkt Lamborghini in österreichischem See – Polizei ist amüsiertEinem 31-jährigen Schweizer ist am Mondsee bei Salzburg ein teures Missgeschick passiert. Die Gesetzeshüter reagieren mit Ironie – und einem James-Bond-Vergleich.

Weitere Sport-News des Tages - Kadetten in der letzten Sekunde geschlagenDie Schweizer Klubs Kadetten Schaffhausen und Pfadi Winterthur sind mit Niederlagen in die Gruppenphase der European League, des zweithöchsten Europacup-Wettbewerbs, gestartet. srfhandball

4 Schweizer punkten in der NHL - Glänzend aufgelegt: Meier mit Torpremiere und 2 AssistsDer Appenzeller spielt beim 5:0-Auswärtssieg der San Jose Sharks gegen die Montreal Canadiens gross auf.

News aus dem Skisport - Schallmauer fällt: 1 Million Euro Preisgeld in KitzbühelDie Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel schütten bei ihrer 82. Auflage ein Rekord-Preisgeld von insgesamt 1 Million Euro aus. Die Sieger der 2 Abfahrten und des Slaloms erhalten jeweils 100'000 Euro, zudem wird neu bis zum 45. Abfahrtsplatz bezahlt. srfski

Schweizer Fussball-News - St. Gallen bis Ende Jahr ohne KempterDer FCSG_1879 muss für den Rest der Hinrunde auf Aussenverteidiger Michael Kempter verzichten. Der 26-Jährige zog sich beim 2:1-Sieg am Sonntag gegen den ServetteFC einen Adduktorenriss zu. srffussball SuperLeague

News aus der National League - Biel rund vier Wochen ohne JakowenkoDer ehcbiel muss voraussichtlich knapp einen Monat auf Alexander Jakowenko verzichten. Der russisch-kasachische Verteidiger erlitt am Samstag beim 4:1-Sieg der Seeländer bei den zsclions einen Bänderriss am Fuss. srfhockey NationalLeague