Saas Fee: Tödlicher Sturz beim Trail-Running - Blick

Tödliches Unglück in Saas Fee: Bernerin stürzt beim Trail-Running 140 Meter in die Tiefe

30.11.2020 18:34:00

Tödliches Unglück in Saas Fee: Bernerin stürzt beim Trail-Running 140 Meter in die Tiefe

Am Sonntagvormittag fanden Einsatzkräfte der Rettungsstation Saastal oberhalb von Saas-Fee eine Trail-Runnerin tot auf. Die Frau galt seit Samstag als vermisst.

Kapo VSBeim Trail-Running in Saas-Fee verunglückte die Bernerin.Eine seit Samstag vermisste Frau wurde am Sonntagmittag tot aufgefunden. Die 46-jährige Schweizerin aus dem Kanton Bern war oberhalb von Saas-Fee VS im Gebiet «Oberi Schopfen» beim Trail-Running tödlich verunglückt.

Kantone, die langsam impfen, könnten bald kein Serum mehr erhalten Corona: Migros kompensiert Lohneinbussen durch Kurzarbeit nicht mehr Bürgerkrieg in der Republikanischen Partei wegen Trump Abgang - Blick

Wie die Kantonspolizei Wallis schreibt, rutschte die Trail-Runnerin offenbar beim Überqueren eines mehreren Meter langen Gewässers unterhalb der Mittelstation des AlpinExpress aus und stürzte ca. 140 Meter tief einen steilen Abhang hinunter.

Hunde konnten Spur aufnehmenNach der Vermisstenanzeige startete zunächst ein Suchflug. Doch die Frau konnte nicht lokalisiert werden. In der Folge wurden Suchhunde eingesetzt, die eine Spur aufnehmen konnten. Parallel dazu ging ein Hinweis einer Drittperson ein. So konnte die Bernerin gefunden werden. headtopics.com

Die Staatsanwaltschaft hat in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Wallis ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (man)Publiziert: 30.11.2020, vor 9 MinutenZuletzt aktualisiert: 30.11.2020, vor 3 Minuten Weiterlesen: BLICK »

24-Stunden-Betreuerin in der Krise – Und zu Hause wartet die Quarantäne

Manchmal weinte sie bei der Arbeit. Dennoch fühlte sich die Seniorenbetreuerin Anna Saghi in der zweiten Corona-Welle in der Schweiz freier als in ihrer Heimat Slowakei.