Rücktritt aus dem Bundesrat - Der unfassbare Herr Maurer

30.09.2022 19:55:00

Manchmal unfassbar, oft polarisierend, aber auch ein Bundesrat, der grosse Spuren hinterlässt. Ein Porträt.

Am Schluss hat er mal wieder alle überrascht: Als Bundesbern nach einer anstrengenden Session gedanklich schon ins Erholungswochenende ging, gab er seinen Rücktritt bekannt. Die Analyse von UrsLeuthard.

Manchmal unfassbar, oft polarisierend, aber auch ein Bundesrat, der grosse Spuren hinterlässt. Ein Porträt.

Unfassbar ist allerdings auch seine Karriere. Vom KV-Stift zum Bundespräsidenten. Vom belächelten Parteisoldaten von Blochers Gnaden zum Staatsmann. Er hat in seiner Zeit als Parteipräsident die SVP zur mit Abstand grössten politischen Kraft der Schweiz gemacht, während gleichzeitig die halbe Schweiz über die Maurer-Parodie von Viktor Giacobbo lachte.

Trotz Energie nicht immer erfolgreichUeli Maurer wurde stets unterschätzt – ausser von denen, die ihn genau kannten. Basis für diese Karriere war eine unerschöpfliche Energie und eine gnadenlose Arbeitsdisziplin. Ueli Maurer war meist der Erste am Morgen im Büro – und oft der Letzte am Abend.

Weiterlesen:
SRF News »

UrsLeuthard Nein, nein, er ist schon fassbar. Journalisten müssen ihn aber auch fassen wollen, d.h. nicht um Uelis Brei rumschreiben. UrsLeuthard Das ist eben die viel zitierte bauernschlauheit!