RTL in Serbien – Wegen dieser RTL-Reporterin brachen die Djokovics die Medienkonferenz ab

«Gelte wohl als Nestbeschmutzerin»: Wegen dieser RTL-Reporterin brachen die Djokovics die Medienkonferenz ab.

11.01.2022 13:11:00

«Gelte wohl als Nestbeschmutzerin»: Wegen dieser RTL-Reporterin brachen die Djokovics die Medienkonferenz ab.

Elke Büchter hat an der Medienkonferenz von Novak Djokovics Familie eine kritische Frage gestellt – worauf diese die Konferenz sofort beendet hat. Die anderen Journalistinnen und Journalisten vor Ort hätten sie wohl als Nestbeschmutzerin wahrgenommen, sagt sie nun.

«Corona-konform war da gar nichts»Djokovic und seine Familie seien für «fast alle Reporter vor Ort» Helden, die für Freiheit kämpfen, schreibt Elke Büchter. «Corona-konform war da gar nichts», sagt sie über die Medienkonferenz in Serbien. «Ich habe kurz überlegt, ob ich mir das wirklich antun will.» Der Raum sei viel zu voll gewesen und die Leute hätten sich «nahezu umgebracht», um an Bilder zu kommen. Abstand zu halten, sei nicht möglich gewesen. Viele Leute hätten keine Maske getragen – «der Grossteil der anderen hatte sie unter der Nase».

Weiterlesen: 20 Minuten »

War ja ne wahnsinnig schlimme Frage warum er den die Tagen danach mit Kindern zusammen war und das Interview. Beides gab er zu Sagt mal, hat der Typ Krebs geheilt oder womit rechtfertigt man das ganze Drama und die Medienpräsenz? Der ist ein Sportler...ich wünscht man würde so über Ärzte und Wissenschaftler berichten...evntl. hätten wir so in den letzten Jahren ein paar Kilo Alufolie gesparrt..

Da sage ich nur Jugos wie mann sie nicht kennenlernen will eine Schande für den rest der Serben Sie haben das perfekt gemachte Und ergreift sie nun Partei für reitschuster bzgl BPK? 🤡 Das war nicht Ihre Schuld, die Djokovics haben’s halt nicht so mit der Wahrheit!!! Ach was? Jetzt werden sie kritisch und sehen sich auch noch als „ausgegrenzt“ weil eine Familie keine Lust hat auf persönliche Vorwürfe? Wo bitte ist die kritische Haltung auf der BPK? Ach ihr Heuchler.

RTL und Journalismus. 😂😂 Solange es in die eigene Ideologie passt. Vor kurzem haben sie sich in Südafrika reingewaschen, damit sie das Dschungelcamp rechtfertigen können. Die Schlagzeile zu diesem Artikel sollte eher so lauten: 'Unglaublich!!! Reporterin stellt kritische Frage!!!' Man kennt ja den heutigen Journalismus, man kann sagen was man will, es wird einem alles im Mund umgedreht.

Naja, RTL halt.. die politische Positionierung dieser Hetzertruppe kennt man ja - kann ja froh sein, durfte sie überhaupt rein.

Teilerfolg für Novak Djokovic - Einspruch von Djokovic gegen verweigerte Einreise stattgegebenDem Einspruch von Novak Djokovic gegen seine verweigerte Einreise nach Australien ist stattgegeben worden. Welche Folgen das für die Teilnahme des Titelverteidigers an den in einer Woche beginnenden AustralianOpen hat, war zunächst unklar. srftennis Australien macht sich lächerlich. Hoffe das er von den Zuschauern ausgepfiffen und seine Gegner bei jedem erfolgreichen Punkt unterst werden. Etwas anderes hat der Trotzkopf und sein Team nicht verdient. Es gibt nur eines: nicht spielen lassen!

Also das keine serb. Tennisspieler mögen, die keine billigen China-Schuhe promoten, merkt man wenn man die Site besucht. Aber das RTL_com sich beleidigt fühlt und Einsicht fehlt, weil keiner mit denen reden möchte, ist schon amüsant. 'JoUrNaLiSmUs' DjokerNole eine widerliche kleine Lügenfamilie, wenn man denen zu nahe kommt funktioniert der Familienclan.

Affen Theater! Den ganzen Djokovic Clan zurück entwickeln und abtreiben! Saubande! Warum schreibt ihr nicht über nadal und wie er einreisen durfte obwohl er positiv getestet wurde? Bei RTL haben auch immer idioten gearbeitet. Inserbien trägt ksum jemand maske. Ist nichts neues. Trotzdem sind fallzahlen tiefer als hier. Und dass sie auf sollche fragen kaum antworten werden ist nur logisch. Egal was man sagt wird falsch sein. Warum sollte man futter liefern?

Nach dem Fall Djokovic: Das Flussdiagramm für Tennis-Stars, die nach Australien wollenHätte Novak Djokovic, die Tennis-Weltnummer 1 aus Serbien, doch nur schon früher dieses Flussdiagramm gesehen … Breaking News? Genau aus diesem Grund, Nein zum Mediengesetz am 13. Februar. Hoi ralfmeile Hier wurde die Landesgrenze von Serbien gezeigt, leider mit Kosovo. Da Kosovo ein eigenes Land ist und das falsch ist, bitte ich es zu korrigieren. Gerade wenn Djokovic Werbung mit Kriegsverbrecher macht. Danke, fehler können immer passieren!

Hier passiert der Fehler: Die entscheidenden Momente aus Djokovics BefragungSieg für Novak Djokovic: Ein Gericht in Melbourne hat entschieden, dass die Annullierung seines Visums nicht rechtens war – die Grenzbeamten hatten ihm zu wenig Zeit gelassen. Das Protokoll.

Auch der Kanton Luzern testet nun in der Primarschule - Regionaljournal Zentralschweiz - SRFAuch der KantonLuzern testet ab heute in den Primarschulen auf das Coronavirus. Mehr dazu in unserer Morgensendung:

Mutter Dijana Djokovic – «Das ist sein grösster Sieg – grösser als alle Grand Slams»Die Familie von Novak Djokovic gab in Belgrad eine Presskonferenz mit viel Pathos. Er selbst trainierte derweil bereits wieder und tritt am Australian Open an.

Das sind die beliebtesten Elektroautos der Schweiz – ein Modell fährt allen davonDas sind die 15 beliebtesten E-Autos der Schweiz – ein Modell lässt die Konkurrenz stehen

dazu geäussert, die an der Medienkonferenz anwesend war. «Corona-konform war da gar nichts» Djokovic und seine Familie seien für «fast alle Reporter vor Ort» Helden, die für Freiheit kämpfen, schreibt Elke Büchter. «Corona-konform war da gar nichts», sagt sie über die Medienkonferenz in Serbien. «Ich habe kurz überlegt, ob ich mir das wirklich antun will.» Der Raum sei viel zu voll gewesen und die Leute hätten sich «nahezu umgebracht», um an Bilder zu kommen. Abstand zu halten, sei nicht möglich gewesen. Viele Leute hätten keine Maske getragen – «der Grossteil der anderen hatte sie unter der Nase». Die erste kritische Frage an der Medienkonferenz kam von der RTL-Reporterin: «Bereut Djokovic es, sich nicht geimpft zu haben?» Die Reaktion darauf sei «eisig» gewesen und eine echte Antwort habe es nicht gegeben. Doch die Reporterin liess nicht locker und stellte weitere Fragen: «War Djokovics Test am 16. Dezember positiv? Und hat er an den darauffolgenden Tagen trotzdem an öffentlichen Veranstaltungen teilgenommen?» Djokovics Mutter habe daraufhin abgewunken und sein Bruder die Medienkonferenz für beendet erklärt. Reporterin glaubt, dass man in ihr eine «Nestbeschmutzerin» sah «Ich war ziemlich überrascht», sagt Elke Büchter nun über die Reaktion der Familie. «Ich hätte nicht gedacht, dass das so ein Drama ist.» Kein anderer Journalist und keine andere Journalistin habe versucht, eine weitere Frage zu stellen. In deren Augen sei sie wohl eine Nestbeschmutzerin, sagt die RTL-Reporterin. In der Nacht auf Montag hatte ein australischer Richter entschieden, dass Djokovic die Isolation im Land verlassen darf. Seine Familie feierte die Entscheidung danach als