Risiken und Nutzen - «Schwangere sollten sich impfen» – «Das würde ich nie tun»

«Ich habe Angst, dem Kind zu schaden»: Zwei von drei Schwangeren lassen sich nicht gegen Corona impfen, schätzt ein Chefarzt.

28.07.2021 14:31:00

«Ich habe Angst, dem Kind zu schaden»: Zwei von drei Schwangeren lassen sich nicht gegen Corona impfen, schätzt ein Chefarzt.

Zwei von drei Schwangeren lassen sich nicht gegen Corona impfen, schätzt der Chefarzt der Frauenklinik Bern. Das sei fahrlässig, warnt er. Die schwangere R.A.* sagt, warum sie auf die Impfung verzichtet.

privatA. fürchtet sich vor unbekannten Risiken: «Ich habe Angst, dass die Impfung meinem Kind schaden könnte.»privatDaniel Surbek, Chefarzt der Frauenklinik des Inselspitals Bern, dagegen, empfiehlt die Impfung allen Schwangeren - aufgrund der aktuellen Situation.

Die besten Memes und Karikaturen, die Zertifikat-Gegner besser nicht anschauen sollten Auf Telegram und in den Strassen: Radikalisierung von Corona-Skeptikern Wollten ins Bundeshaus: Corona-Skeptiker lockerten Schrauben am Schutzzaun

privatDa die Fallzahlen steigen, sollen Schwangere sich impfen lassen, findet ein Chefarzt.R. A.* ist im achten Monat schwanger, auf die Covid-Impfung verzichtet sie jedoch.N. R.* hingegen liess sich impfen, sobald es für Schwangere möglich war.

Die 31-jährige R. A. aus dem Raum Zürich wird in einem Jahr das erste Mal Mutter. Impfen lassen will sie sich nicht: «Das würde ich nie tun. Ich habe Angst, dass die Impfung meinem Kind schaden könnte.» Das Risiko sei ihr schlicht zu gross und die wissenschaftliche Datenlage zu dünn. Natürlich habe sie auch Respekt vor einer Corona-Infektion. Aber sie sei gesund, habe keine Vorerkrankungen und halte sich an die Hygieneregeln. headtopics.com

Ihr Hausarzt hat R. die Impfung empfohlen. Ihre Gynäkologin riet ihr ab, schlussendlich hörte sie auf ihre Gynäkologin. R. ist überzeugt, dass sie den richtigen Weg gewählt hat. Auch ihr Umfeld habe sie in ihrem Entscheid immer unterstützt. «Ich habe sehr tolerante Freunde und Familie, niemand hat mir bei meinem Entscheid reingeredet.»

Angst vor Ansteckung im SpitalDie 38-jährige N. R. (38) dagegen griff gleich zum Telefon, als sie erfuhr, dass sich Schwangere nun gegen Corona impfen lassen können. «Ich habe sofort meinen Hausarzt angerufen und einen Termin vereinbart.» R. befürchtete

,sich im anstehenden Spitalaufenthalt bei der Geburt mit Corona anzustecken: «Dort habe ich es nicht in der Hand, wie gut sich die Leute an die Hygieneregeln halten.» Ein zweiter Grund sei gewesen, dass es Anzeichen gäbe, dass Antikörper auch durch die Plazenta auf das Ungeborene übergehen und später dann auch über die Muttermilch (siehe Box). R.s Umfeld reagierte gespalten: «Einige fanden es vernünftig, andere fahrlässig.» Inzwischen hat R. eine kleine Tochter. «Wir sind beide putzmunter und haben keinerlei Schäden.»

Sich als Schwangere impfen lassen oder nicht? Das Bundesamt für Gesundheit ist vorsichtig: «Die Impfung in der Schwangerschaft wird nicht generell empfohlen, solange keine ausreichenden Studiendaten insbesondere zur Sicherheit von Mutter und Kind vorliegen», heisst es in der aktuellen Impfempfehlung. Empfohlen werde die Impfung mit einem mRNA-Impfstoff für schwangere Frauen ab dem headtopics.com

Wegen Kampfjet-Entscheid – Frankreichs Präsident lädt Guy Parmelin aus Wenn QAnon Familien spaltet – Was mache ich, wenn meine Mutter an Verschwörungstheorien glaubt? Alle gegen Reimann: In der Zertifikats-«Arena» muss sich der SVP-Mann warm anziehen

zweitenTrimester mit chronischen Krankheiten, sowie schwangere Frauen mit einem erhöhten Expositionsrisiko (beispielsweise Gesundheitspersonal) für eine Covid-19-Erkrankung.«Fehlgeburten bei Corona-Infektion möglich»Daniel Surbek, Chefarzt der Frauenklinik des Inselspitals Bern, dagegen, empfiehlt die Impfung allen Schwangeren - aufgrund der aktuellen Situation. «Das BAG sagt ganz klar, dass exponierte Schwangere sich impfen lassen sollen. Die Fallzahlen steigen und es ist mit einer vierten Welle zu rechnen. Das Expositionsrisiko in diesen Wochen ist besonders gross.» Surbek geht davon aus, dass rund 30 Prozent der Frauen, die in der Frauenklinik in Bern gebären, gegen Covid geimpft sind. «Gesicherte Zahlen dazu gibt es aber keine.»

Die Chance, sich jetzt anzustecken, ist grösser, als noch vor ein paar Wochen. «Auch Schwangere gehen zur Arbeit, einkaufen oder in ein Restaurant.» Im Vergleich zu gleichaltrigen Frauen kommt es bei Schwangeren öfters zu schweren Verläufen, bei einer Corona-Infektion. Bei einem schweren Verlauf besteht das Risiko einer Frühgeburt.

Frau soll selbst entscheidenSurbek, der Vorstandsmitglied bei der Schweizerischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe ist, betont, dass es schlussendlich immer die Entscheidung der Frau ist, ob sie sich impfen lassen möchte. Er sagt aber auch: «Weltweit sind bereits

Hunderttausende Schwangere geimpft. In Studien, in denen geimpfte und ungeimpfte Schwangere verglichen werden, gibt es keine Anzeichen, dass es in der Schwangerschaft von Frauen nach einer Covid-Impfung zu mehr Fehlgeburten, Fehlbildungen oder Komplikationen kommt.» headtopics.com

Und auch wer plant, schwanger zu werden, kann sich laut Surbek bedenklos impfen: «Ich sehe in meiner täglichen Arbeit viele Frauen, die geimpft sind und schwanger wurden. Und auch die Schwangerschaft verläuft normal.» Hinsichtlich der Fruchtbarkeit ist die Impfung absolut bedenkenlos.

Generell möchte der Chefarzt allen jungen Personen ans Herz legen: «Wer jung ist, hat natürlich ein kleineres Risiko, einen schweren Verlauf durchzumachen. Aber mit einer Impfung schützt man eben nicht nur sich selbst, sondern insbesondere auch seine Mitmenschen.»

Anthony Gonzalez: Erster Republikaner kapituliert vor Trump - Blick Hin und Her um Gratistests – Corona-Tests könnten länger gratis bleiben Reigoldswil: Autofahrer kracht beim Abbiegen in Rollerfahrer (18) - Blick Weiterlesen: 20 Minuten »

11. September: Die grosse Spezialsendung zum 20. Jahrestag auf Blick TV

Am 11. September 2001 sterben beim grössten Terroranschlag in der US-Geschichte 2996 Menschen. Was folgt sind 20 Jahre Krieg in Afghanistan, die im Debakel enden. Blick TV berichtet ab Freitagmittag 10. September durchgehend über jenen Tag, der die Welt veränderte.

gut so! Ich würde mein ungeborenes Kind auch keinem solchen Risiko aussetzen. Wir reden von einer Durchseuchung aber da Junge Menschen nicht so gefährdet sind sollte man überdenken ob wir einfach BLIND an einer Impfquote festhalten sollten…. Und diese Menschen als ungefährdet zu werten contergan Vollkommen richtige Entscheidung! Eine verantwortungsbewusste Mutter raucht und säuft nicht, und nimmt auch an keinen Medikamententests teil!!!

Contergan lässt grüssen, wollen wir das wirklich nochmals? Oder wollen wir in 10 Jahren rausfinden, dass Kinder schwer krank werden aufgrund dieser Impfung im Mutterleib? Nein, Schwangere und deren ungeborene Kinder sind keine Versuchskaninchen. Die Frage ist doch die Aufklärung, dass sollte ein Arzt tun ohne zu lügen, und dann könnte man sich ja auch noch selbst gescheiter machen, nur dazu sollte man sein Hirn einschalten, falls man welches hat, was ich bei den Schwangeren die sich (impfen) lassen, stark bezweifle!!!!

Das sagt eigentlich alles. scheint mir vernünftig! This is Miami right now. Obstetrics ward Das sieht das 'New England Journal of Medicine' anders.

Herabfallende Äste – zwei Schwerverletzte nach Unwettern in der SchweizAm Montag zogen erneut heftige Gewitter über Teile der Schweiz. Vier Personen wurden in Flums SG von herabfallenden Ästen verletzt. Zwei davon – eine 30-jährige Frau und ihr sechs Monate altes Kind – wurden schwer verletzt. 🖤So traurig 😢

Sind Schwangere inzwischen besonders gefährdet? Die Einteilung als Risikogruppe war eine reine Vorsichtsmassnahme. Was hat die imofwillige 1/3 der Schwangeren eigentlich im Kopf? Diese dritte die sich schwanger impfen lassen möchte, zuerst einen IQ Test ausfüllen lassen. Diese Frauen unterstütze ich zu 100%.

Sehr gut 👍🏻 Diese grässliche Werbung - damals gabs Kondergankinder - dort sagte man es sei ungefährlich während der Schwangerschaft Schlaftabletten einzunehmen. Wisst Ihr Schlaumöpfe was damit passieren könnte?! Hiffe ihr könnt noch gutengewissens in den Spiegel schauen! Schwangeren wird übrigens abgeraten Nasenspray zu benutzen.......

... besser wäre es vermutlich, wenn sich gar keine Schwangere impfen lässt - Kopf am besten einschalten 🙄

Impf-Gegner: US-Amerikaner macht sich über Corona lustig – und stirbtEin US-Amerikaner starb, weil er nicht an Corona glaubte. Sein Schicksal ist stellvertretend für das vieler US-Amerikaner, die derzeit ungeimpft in Spitälern landen. Viele davon sehr jung. Play stupid games win stupid prizes Ihr hattet doch gestern einen Beitrag wo 18 vollgeimpfte verstorben sind. Haben die sich auch lustig gemacht? Glaube nicht! Aber trotzdem Tot. Deshalb hört auf mit solchen Titeln. Wem wollt ihr imponieren? und tschüss...

Kommentar zu Schawinskis Impf-Tombola – Er tut Gutes – und redet darüberRoger Schawinski verlost 24’000 Franken aus seiner eigenen Tasche an Personen, die sich impfen lassen. Die Einwände gegen die Aktion sind unnötig – und typisch schweizerisch, die Initiative durchaus lobenswert, findet unser Autor: Finde ich auch. Wer sollte Einwände gegen diese Aktion haben und warum bzw. welche? Oder ist es einfach, weil es Schawinski ist? ... Wer seine Gesundheit verkaufen möchte, nur zu... Die Aktion verletzt möglicherweise das Gesetz in Bezug auf Werbung für Medikamente. Eine Strafanzeige wurde eingereicht.

Die Impfkampagne stockt – Der Kongo muss 300’000 Impfdosen vernichtenDie Leichenhäuser im Kongo sind so voll, dass die Toten gleich begraben werden müssen – trotzdem wollen sich viele nicht impfen lassen. (Abo)

Mountainbikerinnen vor Olympia - «Schnell fahren», «Spass haben»: Neff und Co. ganz entspanntDas weibliche Schweizer Mountainbike-Trio lässt sich vor dem Olympia-Auftakt nicht aus der Ruhe bringen. MountainBike Olympics Tokyo2020 swisscycling SRFTokyo2020

Impfdurchbruch - «Ohne Impfung hätten wir in Kürze Tausende Corona-Tote mehr»Trotz vollständiger Impfung können Infektionen und Todesfälle vorkommen. Experten sind sich einig: Diese sind selten und ohne Impfungen wäre die Lage viel dramatischer. Glaskugelpropheten... 🤦🏼‍♀️🤦🏼‍♀️ Eine Impfung, bei der dann trotzdem Menschen sterben, ist nicht vertrauenserweckend und nützt nicht viel. Ich bin gesund und sehe absolut keinen Grund dazu, mich impfen zu lassen. Ziemlich arrogante Einstellung, die Menschen sind also egal, es geht nur darum dass kaputt gesparte Gesundheitssystem zu schützen. Ok.. zählt das auch im Strassenverkehr? Können wir gleich alle Tempo 30 aufheben - schliesslich machen wir wegen ein paar Toten kein Büro mehr auf.