Richterin lässt einen Anklagepunkt gegen Weinstein fallen - Blick

Mutmasslicher Übergriff: Richterin lässt einen Anklagepunkt gegen Weinstein fallen

30.07.2021 05:15:00

Mutmasslicher Übergriff: Richterin lässt einen Anklagepunkt gegen Weinstein fallen

Ein Anklagepunkt gegen Harvey Weinstein wurde von einer Richterin fallengelassen. Es geht dabei um einen Fall von mutmasslicher sexueller Belästigung in Beverly Hills im Jahr 2010.

|Aktualisiert: 30.07.2021 um vor 36 MinutenKommentareEin Anklagepunkt gegen Harvey Weinstein wurde fallen gelassen.2/5Insgesamt 11 Anklagepunkte stehen gegen ihn aus.3/54/5In dem gestrichenen Fall ging es um einen mutmasslichen sexuellen Übergriff in einem Hotel in Beverly Hills im Mai 2010.

Keine Entschädigung mehr - Ungeimpften droht in Quarantäne Lohnkürzung Zäune und Polizisten - Polizei führt erste Person bei illegaler Kundgebung in Bern ab Reto Nause zur Massnahmen-Demo - «Bernerinnen und Berner sind langsam genervt. Ich hoffe auf eine Denkpause»

5/5Sein Anwalt Mark Werksman sprach nach der Anhörung vom Donnerstag von einem Sieg für seinen Mandanten.In einem weiteren Verfahren gegen den früheren US-Filmproduzenten Harvey Weinstein (69) wegen Sexualstraftaten ist einer von elf Anklagepunkten fallen gelassen worden. Die Anwälte des 69-Jährigen hatten vor Gericht in Los Angeles beantragt, dass drei Anklagepunkte wegen Verjährung gestrichen werden, doch die zuständige Richterin kam dem nur in einem Fall nach. Dabei ging es um einen mutmasslichen sexuellen Übergriff in einem Hotel in Beverly Hills im Mai 2010.

Insgesamt dreht sich das Verfahren in Kalifornien um Vorwürfe von fünf Frauen, darunter wegen Vergewaltigung, in einem Zeitraum von 2004 bis 2013. Weinstein war im vorigen Jahr in New York wegen Vergewaltigung und sexuellerVorige Woche war er nach Los Angeles gebracht worden, wo er vor Gericht auf nicht schuldig plädierte. headtopics.com

Anwalt will FreispruchSein Anwalt Mark Werksman sprach nach der Anhörung vom Donnerstag von einem Sieg für seinen Mandanten. Sie seien dankbar, dass die Richterin Anklagepunkt 5 gestrichen habe, teilte Werksman der Deutschen Presse-Agentur mit. Damit sei nun eines der fünf angeblichen Opfer von dem Verfahren ausgeschlossen worden.

«Wir erwarten, dass auch die übrigen Punkte im Verlauf des Verfahrens abgewiesen werden», erklärte Werksman. «Herr Weinstein ist unschuldig, und wir sind zuversichtlich, dass er freigesprochen wird.»1/7Der einst gefeierte Hollywood-Produzent Harvey Weinstein wurde im Februar 2020 verurteilt.

2/7Der heute 69-Jährige wurde wegen mehrerer Sexualverbrechen für schuldig befunden.3/76/7Nach Mitteilung der Staatsanwaltschaft geht es um Vorwürfe von fünf Frauen, darunter Vergewaltigung, in einem Zeitraum von 2004 bis 2013.7/7Seine Verurteilung markierte einen Meilenstein der US-Rechtsgeschichte.

Das Verfahren in Kalifornien muss innerhalb von vier Monaten nach der Überstellung beginnen. Ein konkreter Termin für den Prozessauftakt wurde am Donnerstag zunächst nicht bekannt. Die nächste Anhörung in dem Fall ist für Mitte September angesetzt. (SDA) headtopics.com

Weg aus der Corona-Krise - «2,5 Millionen Genesene sind ein wichtiger Teil der Lösung» Berner Sicherheitsdirektor Reto Nause bereitet sich auf Corona-Demo vor Wegen Impfpflicht: Französisches Spital suspendiert 174 Mitarbeiter - Blick Weiterlesen: BLICK »

Seltener Fall in Israel: Baby mit Baby im Bauch geboren - BlickIn Israel ist ein Baby auf die Welt gekommen – mit einem Fötus in seinem Bauch. Das Neugeborene musste gleich nach der Geburt operiert werden. Sicherlich mit mRNA Impfstoff geimpft ... lol ...

Drei Tour-Tipps von MTB-Pionier Thomas Frischknecht - BlickMTB-Ikone Thomas Frischknecht ist in seiner Freizeit viel auf dem Bike unterwegs. Im Blick verrät er drei seiner Lieblingstouren. Den MTB muss die Luft aus den Reifen gelassen werden. Die fahren wie Idioten auf Fussgängerwegen. Nehmen keine Rücksicht auf andere.

Zeit für eine Pause und die besten Bilder aus dem Internet: PICDUMP!PICDUMP – heute mit schockierenden News!

Zum Geburtstag – Thai-König Vajiranlongkorn begnadigt 200’000 GefangeneZu seinem Geburtstag lässt der thailändische König 35'000 Häftlinge frei. Zehntausende bekommen eine Strafreduktion. Tradition Jedes Jahr

«Am Ende kenne nur ich die Wahrheit» – das sagt Alex Wilson zu seinem Doping-FallAlex Wilson wehrt sich gegen Doping-Vorwurf: «Ich habe nie etwas genommen – und würde auch nie etwas nehmen.»

Anziehender Konsum lässt Googles Gewinn explodierenDie Google-Mutter Alphabet setzt ihren Höhenflug fort. Auch im zweiten Quartal hat sich der Gewinn nochmals kräftig erhöht. Hauptgrund dafür ist das Anziehen der Konjunktur. Ein Bericht von nzzwirtschaft.