Reisefreiheit: Griechenland fordert EU-Impfpass - Blick

Griechen fordern EU-Plan: Reisefreiheit nur noch mit Corona-Impfung?

14.01.2021 00:07:00

Griechen fordern EU-Plan: Reisefreiheit nur noch mit Corona-Impfung?

Die Europäische Union diskutiert einen Vorschlag zur Einführung eines einheitlichen Impfzertifikats. Damit sollen Geimpfte dereinst wieder hindernisfrei reisen können.

Keystone/AP Pool Getty1/8Mit der Einführung eines einheitlichen Impfpasses in der EU hofft der griechische Ministerpräsident, den Tourismus im Sommer wieder ankurbeln zu können.Anadolu Agency via Getty Images2/8Kyriakos Mitsotakis (52) richtete sich mit seinem Anliegen ...

SRF-Experte gibt Auskunft - Berthod: «Die Streif bietet auch ohne den Zielsprung genug» Bund geht gegen «Anti-BAG-Propaganda» vor Die Thurgauner, oder: Was im Osten sonst noch schiefläuft | NZZ

imago images/Hans Lucas... an EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (62).AFP7/8Der Vorstoss aus Griechenland hat bereits die Unterstützung des Chefs der konservativen Europäischen Volkspartei (EVP), Manfred Weber.sh-gruene.de8/8

Kritik gibts von den Grünen: Abgeordneter Rasmus Andresen.Quarantäne und Corona-Tests könnten bald der Vergangenheit angehören. Aber nur für Geimpfte. Damit sorgloses Reisen in Europa wieder möglich wird, verlangt Griechenland von der Europäischen Union (EU) einen einheitlichen Impfpass, der in allen Mitgliedsstaaten akzeptiert wird. headtopics.com

Der konservative griechische Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis (52) fordert dies in einem Brief an EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen (62). «Liebe Ursula», schreibt Mitsotakis, «Personen, die geimpft sind, sollten frei reisen können. Dies wird auch ein positiver Anreiz sein, um sicherzustellen, dass die Bürger dazu ermutigt werden, sich impfen zu lassen, denn nur so kann eine Rückkehr zur Normalität gewährleistet werden.»

Einbruch der WirtschaftsleistungDer Brief wurde von Mitsotakis' Büro veröffentlicht. Mit der Einführung eines einheitlichen Impfpasses in der EU hofft der Ministerpräsident, den Tourismus im Sommer wieder ankurbeln zu können. Denn rund 30 Prozent der Wirtschaftsleistung des Landes hängen vom Tourismus ab.

Die Corona-Krise hat einschneidende Spuren hinterlassen: 2020 brach die griechische Wirtschaft um 10,5 Prozent ein. Auch Griechenland kämpft derzeit immer noch gegen die zweite Corona-Welle. Anfang November verhängte die Regierung einen landesweiten Lockdown, der bis zum

18. Januar verlängert wurde.Mitsotakis fordert von Kommissionschefin von der Leyen, sich für ein Impfzertifikat starkzumachen, «das beweist, dass eine Person erfolgreich geimpft worden ist». Es sei dringend notwendig, ein einheitliches Impfzertifikat zu haben, «damit es in allen Mitgliedsstaaten akzeptiert wird». headtopics.com

Das Europaparlament will Putin dort treffen, wo es wehtut Schwere Stürze in Kitzbühel - Kryenbühl mit Kreuzbandriss und Gehirnerschütterung Larry King stirbt im Alter von 87 Jahren

Thematisierung beim Gipfeltreffen gefordertDas Impfzertifikat soll zwar nicht eine zwingende Voraussetzung sein, um auch zukünftig noch ein Flugzeug besteigen zu dürfen. Aber Reisende, die gegen das Coronavirus geimpft worden sind, sollen laut Mitsotakis keinen Einschränkungen mehr unterliegen.

Mitsotakis will, dass sich die EU-Staats- und Regierungschefs bei ihrem Gipfeltreffen am 21. Januar mit der Frage eines Impfpasses beschäftigen. Mehrere europäische Länder sind bereits daran, digitale Lösungen zu entwickeln. So unterzeichnete Estland bereits im Oktober eine Vereinbarung mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO), einen digitalen Impfpass zu entwickeln. Geht es nach der WHO, soll diese «Smart Yellow Card» bei Reisen weltweit zum ständigen Begleiter auf dem Smartphone werden.

Was tut die Schweiz?«myCOVIDvac»eintragen und sich das Dokument selber ausdrucken. Der Eintrag in die Datenbank ist freiwillig. Ob die Schweiz sich einem allfälligen standardisierten EU-Impfpass anschliessen würde, ist nicht bekannt.

Weiterlesen: BLICK »

Wetten, dass die schnell wieder Abstand von solchen Forderungen nehmen wenn die Touristen wegbleiben? Ein Impfzwang wäre menschenrechtswidrig. Dann gilt Schengen nicht mehr? Es interessiert kein Schwein was die Griechen fordern. Wenn sie wollen dass niemand mehr nach Griechenland kommt können sie die Grenzen komplet zu machen

Naja...dann gibts halt keine Touris mehr in GR Wenn Söders Frau Dildos produzieren würde, müsste jeder einen im Arsch tragen, um Einkaufen zu dürfen.