Regenbogenfamilie erhält in Fiesch VS kein Familienticket

Regenbogenfamilie wird Rabatt verwehrt: So reagiert die Community auf Ticketzoff in Fiesch VS.

23.10.2021 12:41:00

Regenbogenfamilie wird Rabatt verwehrt: So reagiert die Community auf Ticketzoff in Fiesch VS.

Einer dänischen Familie wollte eine Mitarbeiterin der Aletschbahnen anfänglich kein Familienticket ausstellen. «Für solche Familien gebe keine Tickets» sagte sie. So reagiert die 20-Minuten-Community auf den Vorfall.

», pflichtet ein anderer User bei.Andere Nutzerinnen und Nutzer waren sich nicht ganz sicher: «Die Angestellten müssen irgendwie überprüfen können, ob es sich um eine Familie handelt. Sonst würde ein Familienrabatt keinen Sinn ergeben. Die Frage ist einfach: Wird das Leben jetzt für alle komplizierter?» Darauf antwortet ein Leser: «Und wie wurden die Familien bis jetzt überprüft?»

Wiederum andere sind der Meinung, dass der Begriff «Regenbogenfamilie» nicht zur Inklusion in der Gesellschaft beitrage: «Warum muss es da eine spezielle Bezeichnung geben? Familie ist Familie, egal wie sie sich zusammensetzt. Daher einfach: Familie», wurde unter dem Artikel kommentiert.

Aktivier jetzt den Bern-Push!Nur mit dem Bern-Push von 20 Minuten bekommst du die aktuellsten News aus der Region Bern, Freiburg und Solothurn blitzschnell auf dein Handy geliefert.Und so gehts: In der 20-Minuten-App tippst du rechts unten auf «Cockpit». Dort auf «Mitteilungen» und dann «Weiter». Dann markierst du bei den Regionen «Bern», tippst noch einmal «Weiter» und dann «Bestätigen». Voilà! headtopics.com

My 20 MinutenAls Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben! Weiterlesen: 20 Minuten »

Sorry, liebe Dänen! Familie nicht als solche anerkennen, weil nicht ganz katholisch-koscher, Wolf ausrotten, Subventionen kassieren... Das Wallis ist wieder mal sowas von peinlich für die Schweiz. Oh shit... Sowas geht gar nicht ! 🦖 und die Saurier sind ausgestorben Eine Familie mit Kinder setzt Frau und Mann voraus. Das ist Biologie, nicht Ideologie. Ehe für alle ok,aber kein Kinderhandel.

Das ist eine Frechheit ... lol ... Regenbogen Familie ... einfach nur noch geil hier in der Schweiz ... Kopfschütteln bis zum Schleudertrauma! Familienrabatt = 2 Erwachsene und 2 Kinder Ich bin vor 10-15 Jahren geschätzt 20 Mal nicht in Clubs gekommen, weil ich ein Mann bin und südländisch aussehe. Sie haben gesagt, nur noch Frauen. Heul ich jetzt rum? Nein. Hört auf zu heulen ihr verweichtlingen First World Kinder.

Urteil – McLaren-Rowdy muss 44 Monate ins GefängnisAm Donnerstag fiel das Urteil im Fall eines McLaren-Fahrers, der im Sommer 2021 die Kontrolle über das Auto verlor, einen Velofahrer erfasste und ihm lebensgefährliche Verletzungen mit bleibenden Schäden zufügte. Und wieviele Monate hat der Velofahrer darunter zu leiden?

Urteil zum Unfall mit Velofahrer – McLaren-Rowdy muss für drei Jahre und acht Monate ins GefängnisFür das Überholmanöver des Autofahrers, das einen Velofahrer im Kanton Solothurn beinahe das Leben gekostet hat, haben die Amtsrichter von Dornach null Verständnis.

Impfdebatte rund um CNN-Mann John King – Für «Lügen über die Impfung» hat er kein VerständnisJust nachdem Fox-News-Kommentator Tucker Carlson wieder einmal Zweifel am Nutzen von Corona-Impfungen säte, verrät CNN-Mann John King sein Geheimnis: Seit 2008 lebt er mit der Diagnose multiple Sklerose.

An der Bahn-WM in Roubaix - Imhof mit Rekord, aber ohne MedailleRekord aufgestellt, Medaille verpasst: ClaudioImhof muss sich an er Bahn-WM in Roubaix im Kampf um Bronze dem Italiener Filippo Ganna geschlagen geben. srfrad

Wenn das eigene Kind im Knast ist – Herr K. und sein Sohn BrianDas hier ist die Geschichte von Herrn K., dessen einziges Kind schon im zarten Alter von zehn Jahren ins Gefängnis gesteckt wurde. (Abo)

Tessin – 20-Jähriger schiesst auf 22-JährigeAm Donnerstagabend kam es in Locarno zu einer Bluttat. Zwei Schüsse sollen in einer Wohnung gefallen sein. Das Opfer ist schwer verletzt ins Spital gebracht worden. Wie es aussieht, wieder ein (versuchter) Femizid als Resultat struktureller Gewalt. Das macht mich traurig und wütend. Ich denke nur an die junge Frau und hoffe, dass sie überlebt. Wir müssen endlich handeln. StopFemizid Stopt die Einwanderung und fördert die ausschaffung krimineller und den Rest bestrafen nicht bloß Therapieren.Lebenslang für Mord heisst 50 Jahre!