Conferenceleague

Conferenceleague

Quali zur Conference League - FCB kann sich in der Hitze von Tirana nur selber schlagen

Basel geht mit einem 3:0-Polster bei Partizani Tirana ins Rückspiel der 2. Qualifikationsrunde der Conference League.

29.07.2021 10:06:00

Der FCBasel1893 geht mit einem 3:0-Polster bei Partizani Tirana ins Rückspiel der 2. Qualifikationsrunde der ConferenceLeague. Dort werden am Donnerstag 41 Grad Celsius erwartet. srffussball

Basel geht mit einem 3:0-Polster bei Partizani Tirana ins Rückspiel der 2. Qualifikationsrunde der Conference League.

Patrick Rahmen und seine Mannschaft erwarten zu Spielbeginn wohl noch immer weit über 30 Grad und ein «heissblütiges Publikum, das versuchen wird, Einfluss auf das Spiel zu nehmen» so der FCB-Trainer auf der klubeigenen Website.Komfortable AusgangslageDoch die Ausgangslage der Basler ist komfortabel. Sie müssen in Albanien einen 3-Tore-Vorsprung verteidigen, nachdem sie im Hinspiel eine reife Leistung gezeigt hatten. Captain Valentin Stocker mit einem Doppelpack und Arthur Cabral mit einem Fallrückzieher stachen in einem starken Kollektiv heraus. Partizani hingegen blieb blass und ohne Torchancen.

«Da bin ich konsequent und gehe» - Winterthurer SVP-Präsidentin kündigt Job wegen Zertifikatspflicht in Firma Antwort - «Es geht nicht an, dass 20 Minuten eine Minderheit einfach totschweigt» SBB mit tiefroten Halbjahreszahlen 2021 wegen Corona-Pandemie - Blick

Live-HinweisBox aufklappenBox zuklappenSie können das Rückspiel aus Tirana am Donnerstag ab 19:55 Uhr live auf SRF info und in der Sport App mitverfolgen.Zwischen Hin- und Rückspiel konnte der FCB zudem in der heimischen Super League Moral tanken. Das Auswärtsspiel gegen Aufsteiger GC zum Saisonauftakt gewann er mit 2:0. Partizani hatte dagegen mehr Vorbereitungszeit, da die Liga in Albanien traditionell spät startet – auch aufgrund der heissen Sommer in Südosteuropa.

Statistiken sprechen für den FCBBereits 6 Mal gingen die Basler mit exakt der gleichen Ausgangslage (3:0) in ein internationales K.o.-Rückspiel. Nur einmal verspielten sie den scheinbar komfortablen Vorsprung. Es war dies im Viertelfinal der Europa League 2013/14 gegen Valencia. headtopics.com

Partizani ist sportlich aber deutlich schwächer einzuschätzen als die Spanier damals. So steht dem FCB denn auch die Türe weit offen für den Einzug in die dritte und vorletzte Quali-Runde zur Conference League. Dort kämpfen dann alle 40 Mannschaften um ein Auswärtsspiel in Tirana. Schliesslich ist das eigentliche Heimstadion von Partizani im nächsten Mai Schauplatz des Finals.

Weiterlesen: SRF Sport »

11. September: Die grosse Spezialsendung zum 20. Jahrestag auf Blick TV

Am 11. September 2001 sterben beim grössten Terroranschlag in der US-Geschichte 2996 Menschen. Was folgt sind 20 Jahre Krieg in Afghanistan, die im Debakel enden. Blick TV berichtet ab Freitagmittag 10. September durchgehend über jenen Tag, der die Welt veränderte.

Schweizer Touristen in Sorge - Waldbrände in der Südtürkei bedrohen FerienstrandDie Hitze im Süden hat erste Waldbrände zur Folge. News-Scouts berichten von Rauchwolken in der Südtürkei, die den Touristenorten gefährlich nahe kommen. Kann sich nur um einen terroristischen Akt handeln...

Resultate - Sport - SRFBSC_YB Kann es sein, dass das Spiel nicht in HD übertragen wird?

Der Goldcoup von Jolanda Neff – Milzriss, Handbruch, Olympiagold – der kitschige Weg ins GlückDie St. Galler Mountainbikerin rehabilitiert sich in Tokio für alles, was ihr in letzter Zeit zugestossen ist. Und zeigt nichts weniger als das perfekte Rennen.

Petkovic-Wechsel zu Bordeaux offenbar fix – die Schweiz braucht einen neuen Nati-CoachDer Wechsel von Vladimir Petkovic zu Girondins Bordeaux ist offenbar fix. Wie der «Blick» und die französische «Equipe» berichten, haben sich der … Zum glück, vergiesse keine Träne 💪✌️😊

Wechsel steht bevor – Der Petkovic-Abgang ist beschlossene SacheVladimir Petkovic wird den SFV verlassen und Trainer von Bordeaux werden. Der Schweizerische Fussballverband lässt seinen langjährigen Trainer ziehen.

Fragen und Antworten zur Regierungskrise in Tunesien - BlickDie junge Demokratie Tunesien steckt in der grössten Krise seit dem Arabischen Frühling von 2011. Präsident Kais Saied hat den Ministerpräsidenten und das Parlament entmachtet, um den Reset-Knopf zu drücken. Blick erklärt, was läuft und wie es weitergeht.