Proteste in Kolumbien - «Wir fühlen uns in unseren eigenen Häusern nicht mehr sicher»

  • 📰 20min
  • ⏱ Reading Time:
  • 48 sec. here
  • 2 min. at publisher
  • 📊 Quality Score:
  • News: 22%
  • Publisher: 51%

Switzerland Schlagzeilen Nachrichten

Switzerland Neuesten Nachrichten,Switzerland Schlagzeilen

«Wir fühlen uns in unseren eigenen Häusern nicht mehr sicher»: Leser berichten von den Demonstrationen in Kolumbien.

Politikexperte: «Die Menschen wollen einen anständigen Staat»

«Die Menschen sind unzufrieden, weil sie in ihrem Land keinen Fortschritt sehen», sagt Politikexperte Enzo Nussio. Er ist Senior Researcher am Zentrum für Sicherheitspolitik an der ETH Zürich und lebte mehrere Jahre in Kolumbien. Der Wissenschaftler bestätigt, was die zahlreichen Bilder auf Social Media aufzeigen: «Die Polizei wendet willkürlich und unproportional Gewalt gegenüber den Demonstrierenden an – und dementsprechend reagiert die Bevölkerung.

«Jeder muss selber schauen, wie er über die Runden kommt – einige können sich nicht einmal mehr Esswaren leisten», sagt Mike Linke., berichtet der Schweizer Mike Linke . Schlimm sei es, wo ärmere Leute lebten, welche nichts mehr zu verlieren hätten:Dort werden Busse beschädigt, Busstationen abgefackelt und auf der Strasse bekämpfen sich Demonstranten und die Polizei.«, sagt Linke.

 

Vielen Dank für Ihren Kommentar.Ihr Kommentar wird nach Prüfung veröffentlicht.
Wir haben diese Nachrichten zusammengefasst, damit Sie sie schnell lesen können. Wenn Sie sich für die Nachrichten interessieren, können Sie den vollständigen Text hier lesen. Weiterlesen:

 /  🏆 50. in CH

Switzerland Neuesten Nachrichten, Switzerland Schlagzeilen

Similar News:Sie können auch ähnliche Nachrichten wie diese lesen, die wir aus anderen Nachrichtenquellen gesammelt haben.

Kommentar zur Organspende – Wir können Tote vermeiden«Diesen ethischen Fragen sollten wir uns als Gesellschaft nicht länger entziehen», schreibt raphaelabirrer. raphaelabirrer Es ist schlimm, wenn das passende Organ fehlt! Aber warum soll ich mich ausschlachten lassen für einen Haufen Geld für das gesundheits Wesen? Ohne meine zustimmung, das entscheide ich und nicht irgendwelche Verwandtschaft oder der Staat. Wen ich das will entscheide ich mich dafür raphaelabirrer Gute Frage. raphaelabirrer Die Reichen von der SVP lassen sich doch noch so gerne ein gesundes Organ von armen Indern, die als Ersatzteillager dienen, einpflanzen...
Herkunft: tagesanzeiger - 🏆 2. / 87 Weiterlesen »

Fertig mit Homeoffice - Die wichtigsten Antworten zur Rückkehr ins BüroDer Bundesrat will die Homeoffice-Pflicht aufheben, wenn in den Büros mindestens einmal in der Woche getestet wird. Ein Epidemiologe bezweifelt die Wirkung der Massentests. Wieso Schluss? Homeoffice geht zurück auf Empfehlung. Ich bin nicht Maßnahmenmüde. Ich bin hellwach. Die Maßnahmen sind verfassungswidrig, wissenschaftlich nicht fundiert, nicht evidenzbezogen und extrem schädlich. Ich werde nicht müde, das immer und immer wieder zu wiederholen. niemandistmüde Bigler von gewerbeverband zeigt wieder Mal, dass er für den Verband nur eine Belastung ist. Der BR hebt die Pflicht auf, da die Fälle zurückgehen, nicht weil es nichts gebracht hat. Dank der Pflicht konnten wir die Fälle runterbringen. biglerfail swisscovidfail
Herkunft: 20min - 🏆 50. / 51 Weiterlesen »