Porträt über russischen Whistleblower – Der Journalist, der vor Putin in die Schweiz floh

Dmitri Skorobutow enthüllte im Detail, wie der russische Staat die Medien zensiert. Die Rache des Kremls war so heftig, dass die Schweiz ihm Asyl gewährt.

06.05.2021 21:23:00

«Die Schweiz hat mein Leben gerettet», sagt der Journalist Dmitri Skorobutow. Nach einer steilen Karriere beim russischen Staatsfernsehen muss sich der Whistleblower nun eine neue Existenz in der Schweiz aufbauen. (Abo)

Dmitri Skorobutow enthüllte im Detail, wie der russische Staat die Medien zensiert. Die Rache des Kremls war so heftig, dass die Schweiz ihm Asyl gewährt.

mein Leben gerettet»: Dmitri Skorobutow am Ufer des Genfersees. Nach einer steilen Karriere beim russischen Staatsfernsehen muss der Whistleblower nun eine neue Existenz in der Schweiz aufbauen.Foto: Olivier VogelsangNein, sagt Dmitri Skorobutow, es gehe ihm gar nicht gut. Der 43-jährige Russe weiss nicht, wie lange er noch in seinem Zimmer in einem Gästehaus im Zentrum von Lausanne bleiben kann. Manchmal hat

Aktivistinnen blockieren mit Sitzstreik Tramlinie in Basel «Es ist bunt, laut und friedlich» Rücktritt - Petra Gössi gibt das FDP-Präsidium ab

er amMonatsende nicht einmal mehr Geld für ein ÖV-Billett. Freunde suchte er in der Schweiz bisher vergeblich.Um die reichen Russen in ihren Villen am Genfersee macht Skorobutow einen grossen Bogen. Er hat mit ihnenweniggemeinsam. Sie sind freiwillig hier, haben Reisepässe, können sich frei bewegen. Skorobutow ist ein politischer Flüchtling. Er begehrte gegen die Zensur des Kremls auf und musste aus Russland fliehen. Dass der Journalist in Putins Staat an Leib und Leben bedroht ist, erkennt auch das Staatssekretariat für Migration an: Als einer der wenigen Russen

Weiterlesen: Tages-Anzeiger »

ZKB-Chef Martin Scholl im Interview – «Wir sollten nicht schwarzmalen»Martin Scholl, CEO der Zürcher Kantonalbank, spricht über die Auswirkungen von Corona. Er sieht die wirtschaftliche Zukunft der Schweiz optimistisch.

Giro d'Italia 2021 - Ein Giro (fast) wie immerMit dem regulären Start des 104. GirodItalia im Mai kehren auch die grossen Rundfahrten ein Stück weit zurück zur Normalität. srfsport Rad srfrad

BAG-Liste aktualisiert – Gibt es jetzt einen Ansturm auf Flüge in den Kosovo?Der Bund nimmt Kosovo, Montenegro und Nordmazedonien von der Quarantäneliste: gute News für die heimwehgeplagte Diaspora in der Schweiz. Airlines und Reiseanbieter sind gerüstet. TX Group AG, Herr Pietro Supino, Sind Sie im besitz einer Richterlichen Beschluss, das Sie Kommentaren über Kosovaren in der Schweiz der letzten 21 Jahren unterdrücken und weglöschen? An Ihrer stelle bevor man die Verantwortlichen in Bern anschreibt, würde ich auf die eingehen Ja aber nur mit Einweg Ticket. Kein zurück mehr!

Schweiz ist gegen die Aufhebung des Patentschutzes – prüft aber US-PositionDie USA möchten den Patentschutz für Impfstoffe während der Corona-Pandemie aufheben. Davon will die Schweiz nichts wissen. Wenn man's lesen koennte, aber einen Brief schickt man auch niemanden, ausser vollendete Tatsachen und seht zu wie ihr damit zurecht kommt das ende des patenschutzes - für alles. fragt creativecommons lustiger wäre aber nebelspalter SchweizerMonat trallalla aber für die nationalistischen libertären war ja schon wikipedia zu radikal liberal 🤣😅😂

Coronavirus in der Schweiz – +++ BAG meldet 1546 neue Fälle +++ Über eine Million Personen sind vollständig geimpftMeilenstein im Kampf gegen Corona erreicht: In der Schweiz sind über eine Million Menschen vollständig geimpft. Fortunati loro 41 Tote, jetzt soll das BAG auch noch mitteilen an was diese Menschen gestorben sind, an Corona zumindest nicht! BAG_OFSP_UFSP