Panne nach Impfung: Zürcher Ehepaar hat falsches Corona-Zertifikat erhalten

Sensible Daten falsch zugestellt: «Wir haben ein fremdes Corona- Zertifikat erhalten!»

18.06.2021 10:20:00

Sensible Daten falsch zugestellt: «Wir haben ein fremdes Corona- Zertifikat erhalten!»

Zwei Zürcher haben Corona-Zertifikate erhalten, die einem Ehepaar aus Buchs SG gehören. Grund ist wohl bloss eine falsche Email-Angabe.

zVgEin Ehepaar aus Herrliberg ZH bekam zwei Zertifikate, die aber jemand anderem gehören.ZvgDer wahrscheinliche Grund: Die eigentlichen Empfänger füllten ihre Email-Adresse auf der Plattform wir-impfen.ch falsch aus.Zvg4/5Zwar wird man aufgefordert die Angaben zu überprüfen – das wurde aber wohl zu wenig genau gemacht.

Massendemos von Impfgegnern in ganz Europa - Blick Die Debatte ums Impfen verschärft sich – nun giessen Ethiker Öl ins Feuer Impf-Skeptiker im eigenen Umfeld - Blick

Keystone/SDADas Zürcher Paar kam so an sensible Daten von Personen aus dem Kanton St. Gallen.Fabian VogtDas Ehepaar Moser* aus Herrliberg ZH machte grosse Augen, als es vergangenen Freitag ihre E-Mails anschaute. Via elektronischer Post wurde ihnen das neue Corona-Zertifikat zugestellt. Dabei sind Mosers zwar zweimal geimpft, bestellt haben sie das Dokument bisher aber nicht. Die Verwunderung wich dem Ärger, als sie das Dokument öffneten.

«Wir haben ein fremdes Zertifikat erhalten!», sagt Gertrud Moser zu Blick. Auf ihrem Dokument stand der Name einer anderen Frau, geimpft im März. Gertrud Mosers Mann sah den QR Code des Ehemanns jener Frau, ebenfalls geimpft im März. Auch sonst hatte das Zürcher Ehepaar Zugriff auf eigentlich private Angaben: So sahen die Mosers, womit die Personen geimpft wurden, wie oft sie geimpft wurden, wann das war und das Geburtsdatum. Alles streng vertrauliche Daten, die niemals in falsche Hände geraten dürften. headtopics.com

«Kann nicht sein, dass so geschlampt wird»Sofort wenden sich die Mosers an die Organisation wir-impfen.ch, von der die Zertifikate zugestellt wurden. Zuerst kam eine automatisierte Nachricht zurück mit einer angehängten FAQ und dem Verweis, man würde sich melden, falls die Antworten darin nicht zu finden sei. Danach kam bis Donnerstag nichts mehr. «Ich bin sauer!», sagt Gertrud Moser.

«Zuerst die Sache mit meineimpfungen.ch, wo wir ebenfalls eingetragen waren, und nun das.Es kann doch nicht sein, dass bei so wichtigen Dingen so geschlampt wird!»Wir-impfen.ch ist das Impf-Portal des Kantons St. Gallen. In der Ostschweiz wird seit Beginn auf eine eigene Plattform gesetzt. Stolz kommunizierte man, diese sei schneller einsetzbar gewesen als die Lösung des Bundes.

Bei Email-Adresse vertipptWie es genau zum Fehler kam, wissen die Behörden nicht. Blick-Recherchen zeigen, dass er vermutlich durch eine falsch eingetragene Email-Adresse ausgelöst wurde. Gehören tun die Impfausweise nämlich einem Ehepaar aus Buchs SG. Diese haben eine sehr ähnliche Email-Adresse wie die Mosers und haben sich beim Bestellen wohl vertippt. Weil die Plattform für die Verifikation lediglich mehrmals eine Bestätigung fordert, können Rechtschreibfehler übersehen werden. Wenn die Adresse dann zufälligerweise jemand anderem gehört, geht das Zertifikat an diesen Empfänger.

Immerhin: Mit dem fremden Dokument kann das Ehepaar Moser wenig anfangen. Nebst Zertifikat braucht es für Zugangs- und Reise-Kontrollen einen Personalausweis. Das St. Galler Ehepaar wird sein Zertifikat noch einmal erhalten. Und Mosers ihr eigenes bestellen. Auf dem dann hoffentlich ihr eigener Name steht. (vof) headtopics.com

Nach dem Nein zum Rahmenvertrag: Cassis versucht, Scherben zu kitten Pfarrern drohen Klagen, wenn sie Schwule nicht segnen - Blick Interview zum Stadt-Land-Graben – «Viele Städter haben den Bezug zur Realität verloren»

*Name geändertZuletzt aktualisiert: 18.06.2021, vor 29 Minuten Weiterlesen: BLICK »

Ihr könnt Eure Propaganda der Massenverblödung noch so lange fortsetzen, 40% aller Menschen werden sich nicht impfen lassen. Weil es am Ende des Tages doch noch Menschen gibt mit Hirn und Verstand ‼️ Werden Systeme im Eiltempo ausgerollt ohne die Szenarien und Cases genüglich Auszuarbeiten und zu testen, passiert genau das, was beim Bund immer wieder passiert bei solchen IT Projekten. Die Verwaltung von sensitiven Daten ist halt in der Praxis oft komplexer als gedacht wird.

😂😂😂😂😂 Unser BAG_OFSP_UFSP die grossen Pausenclowns. Von personellen Konsequenzen hat alain_berset wohl noch nie gehört. Noch nie erlebt, so ein überdurchschnittlich unfähiger Bundesrat😂 CovidZertifikat Das endet noch im totalen Chaos Arbeiten beim BAG nur Genies? Der Unsinn geht in die nächste Runde!

Kein Corona-Zertifikat mit Antigen-Test - BlickMit dem Antigen-Test erhalten Genesene kein Corona-Zertifikat. Zehntausende sind betroffen. Doch es gibt Abhilfe: Entgegen der BAG-Empfehlung dürfen sich auch Genesene bereits nach vier Wochen impfen lassen. Nur: Das wissen nur die wenigsten. Ein Schwachsinn von A-z ... und nun sag mir bitte einer dieser Impfwahnsinnigen, dass diese Typen hier keine Ahnung haben ... ich warte ... So ein Unsinn PCR positive zu impfen. Sie haben bereits natürliche Immunität!

Für gewisse Berufsgruppen: Moskau führt Corona-Impfpflicht ein - BlickDie Impfkampagne in Russland kommt nicht richtig in die Gänge. Moskaus Bürgermeister greift darum mit harter Hand durch.

Corona-Cocktail von Roche und Regeneron reduziert das Sterberisiko - BlickDas macht Hoffnung: Der Corona-Cocktail von Roche und Regeneron reduziert das Sterberisiko laut einer aktuellen Studie um 20 Prozent.

Corona: Können in Stuttgart Discos dank Distanztrackern wieder öffnen?Corona-Lockerungen hin oder her: Viele Clubs und Discos müssen weiterhin geschlossen bleiben. Die Stadt Stuttgart (D) testet nun einen Distanz-Messer, der das gemeinsame Feiern wieder möglich machen soll. Die Umsetzung sorgt aber auch für Kopfschütteln. Wenn Interessiert es

Corona: Impfen jetzt ohne Voranmeldung im Aargau möglich - BlickWeil mittlerweile praktische alle Impfwilligen einen Termin erhalten haben, gehen die Aargauer Behörden nun in die Schluss-Offensive. Nun sind auch Impfungen ohne Voranmeldung möglich. Quak Quak Quak 🤑🤑🤑

Thailand öffnet nach der Corona-Krise wieder komplett - BlickLange ging fast gar nichts mehr in Thailand. Nun will Premierminister Prayut Chan-o-Chan wieder öffnen. Auch wenn sein Plan nicht ohne Risiko ist. Wer würde das bezweifeln. Danke, BLICK!