Orientierungshilfe fürs Dreiländereck – Corona-Reisetool mit Antworten auf Ihre Fragen zum Grenzverkehr

13.01.2022 18:13:00

Welches Zertifikat brauche ich, um in Lörrach einkaufen oder im Elsass essen zu gehen? Das Corona-Reisetool liefert Antworten.

Welches Zertifikat brauche ich, um in Lörrach einkaufen oder im Elsass essen zu gehen? Das Corona-Reisetool liefert Antworten.

Kann ich noch nach Frankreich einkaufen gehen oder nach Deutschland zu meinem Zahnarzt? Brauche ich dafür ein Zertifikat? In diesem Artikel erhalten Sie interaktiv aktuelle Antworten auf alle Einreisefragen zum Dreiland.

1 Kommentar1Die Covid-Massnahmen unterscheiden sich nicht nur in Deutschland, Frankreich und der Schweiz, sie ändern sich auch ständig. Zudem gelten für Grenzregionen, wie Basel, das Elsass und das Badische, oft Ausnahmen. Das sorgt für Verwirrung und eventuell auch für böse Überraschungen an der Grenze.

Weiterlesen: Basler Zeitung »

Mexikos Staatschef infiziert – Präsident ohne Maske, dafür mit CoronaLopez Obrador, schon zum zweiten Mal erkrankt, muss sich neben Genesungswünschen auch heftige Kritik anhören: Obwohl er sich krank fühlte, traf er noch Journalisten und Minister.

Corona-Massnahmen - Das erwarten zwei Gesundheitspolitiker vom BundesratSie wissen doch, dass der CEO von Pfizer kürzlich erklärt hat, dass 2 Impfungen wenig bis gar keinen Schutz bieten. Das haben die “Impfskeptiker” von Anfang an gesagt. Es hat aber mehrere 100'000 Tote und Verletzte gegeben. Denken Sie einen Moment darüber nach. BersetMustGo Kommt gut... s_sommaruga alain_berset Violapamherd ParmelinG Bundesrat_Bern WICHTIG !!! 👇 🙏

Geständnis der Weltnummer 1 – Novak Djokovic ging zu Interview, obwohl er Corona-positiv warDer Tennisprofi hat sich erstmals seit seinen Einreiseproblemen nach Australien selbst ausführlich geäussert. Er gesteht, sich nicht immer an die Massnahmen gehalten zu haben.

Melde- und Einsatzpflicht – Graubünden will Pflegende zu Corona-Einsatz zwingenDie Bündner Regierung hat beschlossen, dass sich alle Pflegefachpersonen mit Wohnsitz im Kanton, die derzeit jedoch nicht im Beruf tätig sind, verpflichtet sind, sich zu melden. Also, zuerst Leute verjagen, dann sie dazu zwingen Einsatz zu leisten, weil keiner da ist der es könnte, weil Leute verjagt wurden. keine Massnahmen gegen die Pandemie, dafür Arbeitszwang für das Gesundheitspersonal? Super, so lösen wir den Fachkräftemangel im Gesundheitwesen sicher ganz schnell. ironieoff. Nein ernsthaft: Damit verheizen wir noch die letzten Personalressourcen und treiben den Pflexit voran Yeeee fas hat noch gefehlt! Jetzt kommt das Straflager zum Einsatz! Super super wenn die Gesundheitsdirektoren versagen muss kleti und pleti herhalten! Warum muss eigentlich ein Gesundheitswesen rentabel sein?

Medienkonferenz – Bundesrat informiert um 13.45 Uhr über Corona-StrategieAm Mittwoch berät der Bundesrat erstmals nach den Ferien. Alain Berset verkündete vergangene Woche auf Twitter, ein Massnahmenpaket inklusive Schliessungen sei bereit. Bitte nachfragen wann das Zertifikat im Mülleimer landet. Sobald die Herde die Zwangsimpfung akzeptiert, ist das Spiel vorbei. Sie werden alles akzeptieren. Wer den Verstand der Schafe kontrolliert, kontrolliert auch die Herde. Wir dünnen die Herde aus, die Herde bezahlt uns für unsere Ausrottungsdienste. PLANdemie Impfung_macht_frei

Quarantäne – Diese Corona-Massnahmen hat der Bundesrat beschlossenAb Donnerstag dauern Quarantäne und Isolation nur noch fünf statt zehn Tage, wie der Bundesrat beschlossen hat. Zudem will er die Gültigkeitsdauer des Zertifikats verkürzen. Könnte Ihr Reporter vor Ort evtl mal fragen, warum das Thema Long Covid bei solchen Massnahmen nicht berücksichtigt wird? Wirtschaftliche Auswirkungen sind ja immer grösser, auch wenn 'nur' 10% der positiv-Getesteten betroffen wären. Danke! Bundesrat = kriminelle nazi idioten. Noch grössere idioten sind die die all diese massnahmen unterstützen. Immunität nach Impfung mit Immunität nach Infektion gleichsetzen - wer glaubt, die Übung habe noch irgendetwas mit Wissenschaft zu tun, sollte sich wirklich mal um seriöse Information bemühen!

Publiziert heute um 16:12 Uhr 1 Kommentar 1 Die Covid-Massnahmen unterscheiden sich nicht nur in Deutschland, Frankreich und der Schweiz, sie ändern sich auch ständig.Seine Corona-Strategie ist allerdings weniger beliebt.Bei der heutigen Bundesratssitzung – der ersten ordentlichen Sitzung nach vier Wochen – steht einmal mehr die Pandemie im Vordergrund.Publiziert heute um 04:25 Uhr «Das Interview war eine Fehleinschätzung»: Novak Djokovic nimmt Stellung.

Zudem gelten für Grenzregionen, wie Basel, das Elsass und das Badische, oft Ausnahmen. Das sorgt für Verwirrung und eventuell auch für böse Überraschungen an der Grenze. Nach einer Analyse der Sterbeurkunden geht die Regierung davon aus, dass die tatsächliche Zahl der Todesfälle bei etwa 460’000 liegt. Das unten stehende interaktive Corona-Einreisetool für die Region des Dreiländerecks schafft Abhilfe. Rückenwind erhalten die Forderungen durch die Tatsache, dass die Ansteckungswelle mit der Omikron-Variante des Coronavirus bisher nicht zu mehr Spitaleinweisungen geführt hat, obschon die Infektionszahlen durch die Decke gehen. Der Reisecheck vom . Lopez Obrador spielte die Gefahr herunter.