Ohne grosses Eishockey-Knowhow – Wie China sich ein Olympiateam bastelte

Chinas Eishockeymannschaft dürfte das befürchtete Debakel erspart bleiben. Mit dem angestrebten nachhaltigen Aufbau hat sie dennoch nichts zu tun.

26.01.2022 23:00:00

Chinas Hockey-Team für die Olympia bestreitet seine Spiele in der russischen Liga - und besteht zum Grossteil aus eingebürgerten Nordamerikanern, teils mit chinesischen Wurzeln.

Chinas Eishockeymannschaft dürfte das befürchtete Debakel erspart bleiben. Mit dem angestrebten nachhaltigen Aufbau hat sie dennoch nichts zu tun.

Andererseits, weil man lange davon ausging, dass die NHL-Spieler bei Olympia dabei sein würden. Das wäre also gewesen, als würde man im Fussball eine Weltauswahl mit Messi, Neymar und Co. auf einen Quartierverein loslassen. Letzten Dezember entschied aber die weltbeste Eishockeyliga, ihre Spieler wegen Terminchaos nach zu vielen Corona-bedingten Spielverschiebungen nicht nach China zu schicken.

rzu tun haben wird. Das offizielle Aufgebot steht noch aus, aber es dürfte sich mehr oder weniger 1:1 um das Clubteam Kunlun Red Star handeln. Dieses nimmt seit 2016 an der russischen KHL-Meisterschaft teil, wäre eigentlich in Peking beheimatet, trägt aber wegen Corona seit bald zwei Jahren ihre Heimspiele im Moskauer Vorort Mytischtschi aus. Knapp 500 Leute schauen normalerweise zu.

Weiterlesen: tagesanzeiger »