Neue Mobilitätsstrategie – So will Basel «ausschliesslich umweltfreundlich» werden

Bis in 28 Jahren soll der Verkehr in Basel «ausschliesslich umweltfreundlich» rollen, lautet das Ziel der neuen Mobilitätsstrategie. Das sind die wichtigsten Punkte auf dem Weg dahin. (Abo)

21.01.2022 19:58:00

Bis in 28 Jahren soll der Verkehr in Basel «ausschliesslich umweltfreundlich» rollen, lautet das Ziel der neuen Mobilitätsstrategie. Das sind die wichtigsten Punkte auf dem Weg dahin. (Abo)

Basel solle keine «verkehrsgerechte Stadt» sein, sagt Baudirektorin Esther Keller. Vielmehr sei ein «stadtgerechter Verkehr» anzustreben. Ein Blick in den Entwurf zur Mobilitätsstrategie zeigt, wie genau.

Neue Mobilitätsstrategie–Weniger Autos, mehr Cargovelos für BaselBasel solle keine «verkehrsgerechte Stadt» sein, sagt Baudirektorin Esther Keller. Vielmehr sei ein «stadtgerechter Verkehr» anzustreben. Ein Blick in den Entwurf zur Mobilitätsstrategie zeigt, wie die Regierung dieses Ziel erreichen will.

Publiziert heute um 17:07 Uhr4 Kommentare4Mit einem Mix von Massnahmen will Basel-Stadt dafür sorgen, dass der Verkehr künftig «emissionsarm sowie klima- und ressourcenschonend» durch die Stadt rollt.Foto: Nicole PontBis in 28 Jahren soll der Verkehr in Basel «ausschliesslich umweltfreundlich» rollen. So lautet das Ziel der kantonalen

Weiterlesen: Basler Zeitung »

'unauflösbare Widersprüche' - besser kann man den rechten Zeitgeist nicht wiedergeben. Erinnert stark an die Merkelsche 'Alternativlosigkeit'. Wer keine Zukunftsvision zu bieten hat und den Status Quo zementieren möchte, der spricht halt so. Paris zeigt mal eben, dass es geht! Es ist so so einfach. *Alle* Probleme sind das Auto. Basel ist ein Autostadt

EstherKellerBS darauf ein klares Statment .. Die baselstädtische Politik ist schon seit Jahren, dank Ihrem Vorgänger und jetzt Ihrer Weiterführung, links-grünem Potpourri, konsequent gegen die Autofahrer ausgerichtet mit Schikanen aller Art.

OECD-Mindeststeuer - Wie Basel Grosskonzerne trotz mehr Steuern bei Laune halten willMit Geld für Hochschulen, Forschung und Steuersenkungen für Fachleute will Basel den höheren OECD-Mindeststeuersatz kompensieren.

OECD-Mindeststeuer - Wie Basel Grosskonzerne trotz mehr Steuern bei Laune halten willMit Geld für Hochschulen, Forschung und Steuersenkungen für Fachleute will Basel den höheren OECD-Mindeststeuersatz kompensieren.

Coronavirus: Alle aktuellen News – lokal und globalCorona-Pandemie: Im Liveticker findest du alle aktuellen Informationen und Updates zur Coronavirus-Lage in der Schweiz und weltweit. Söt mä ir schwiiz Macht den Begriff ganz gross.

Coronavirus: Alle aktuellen News – lokal und globalCorona-Pandemie: Im Liveticker findest du alle aktuellen Informationen und Updates zur Coronavirus-Lage in der Schweiz und weltweit. Wofür? Was ist die Erklärung dafür, dass sich Kinder und Jugendliche gegen ein Virus impfen lassen sollen, das für sie harmloser als eine Grippe ist? Es wird einfach empfohlen. Dabei weiss man doch, dass die Impfung nicht einmal vor einer Übertragung schützt. Ach Paperlapap warum nicht gerade Säuglinge Boostern? Die Gesundheit der Kinder, ist ohnehin nicht mehr wichtig!! 🤷🏻‍♂️ was ist denn nun wieder ein Subttyp? Wohl ein Typpfehler?

Omikron und Corona-Präparate - Welches Medikament wirkt gegen die neue Variante?Kampf gegen Omikron: Es wird auf Impfungen gesetzt – und auf neue Medikamente. Wirken sie auch gegen die neue Variante? Eine Übersicht. Im Gegensatz zu Generika schaffen patentgeschützte Medikamente Arbeitsplätze. Gesundheit ist da zweitrangig. Was soll also diese Berichterstattung unter der Rubrik Gesundheit statt Wirtschaft ? Schnallt Ihr überhaupt noch was in eurer Redaktion?Wenn ich mir Servus TV anschaue und diesen Sender mit euch vergleiche, kommt Ihr wie Anfänger rüber die Definitiv zu viel Macht Ausüben kann in der Schweiz.Sie sind auf der gleichen Stufe wie ntv, einfach ein linker Staatssender.

Corona-Impfung - BAG empfiehlt Booster ab 12 JahrenNeu empfiehlt das BAG Jugendlichen von 12 bis 15 Jahren die Auffrischungsimpfung. Coronavirus Wieder viel zu spät, aber das kennen wir ja nun alle. 😳 Ich staune nur noch, es scheinen sehr viele Menschen KEIN Gewissen zu habe und nicht umgekehrt wie das Psychiater angeben. Wird lustig werden, wenn man den Lebensabend geniessen möchte...

Neue Mobilitätsstrategie - So will Basel «ausschliesslich umweltfreundlich» werden Neue Mobilitätsstrategie – Weniger Autos, mehr Cargovelos für Basel Basel solle keine «verkehrsgerechte Stadt» sein, sagt Baudirektorin Esther Keller. Vielmehr sei ein «stadtgerechter Verkehr» anzustreben. Ein Blick in den Entwurf zur Mobilitätsstrategie zeigt, wie die Regierung dieses Ziel erreichen will. Publiziert heute um 17:07 Uhr 4 Kommentare 4 Mit einem Mix von Massnahmen will Basel-Stadt dafür sorgen, dass der Verkehr künftig «emissionsarm sowie klima- und ressourcenschonend» durch die Stadt rollt. Foto: Nicole Pont Bis in 28 Jahren soll der Verkehr in Basel «ausschliesslich umweltfreundlich» rollen. So lautet das Ziel der kantonalen , deren Entwurf der Regierungsrat diese Woche verabschiedet hat. Am Freitag stellte Esther Keller (GLP), Vorsteherin des Bau- und Verkehrsdepartements, die Strategie im Detail vor. Bis Ende April läuft dazu eine Vernehmlassung. Das letzte Wort wird der Grosse Rat haben. Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.