Nati, Handballwm, Egypt 2021

Nati, Handballwm

Nati-Verteidiger Röthlisberger - Der verhinderte Schwinger dirigiert die Schweizer Abwehr

Die Schweizer Handball-Nati befindet sich an der WM auf Kurs. Das liegt auch an Schlüsselspieler Samuel Röthlisberger.

18.01.2021 10:05:00

Die Schweizer Handball- Nati befindet sich an der WM auf Kurs. Das liegt auch an Schlüsselspieler Samuel Röthlisberger. HandballWM Egypt2021

Die Schweizer Handball- Nati befindet sich an der WM auf Kurs. Das liegt auch an Schlüsselspieler Samuel Röthlisberger.

Bei der ersten Teilnahme seit knapp 26 Jahren verfügen die Schweizer in der Offensive nicht über dermassen viel Klasse, dass sie die Gegner von Weltklasse-Format aus der Halle schiessen könnten. Der Abwehr kommt also eine besondere Bedeutung zu.

Karrierenende mit 35 Jahren - Lara Dickenmann tritt zurück «Wir werden in den nächsten Wochen sehr viele Impfdosen erhalten» Kanton Zürich: Frau in Otelfingen attackiert – Polizei nimmt Eritreer fest

02:58VideoTapfere Schweizer unterliegen Norwegen Aus Sport-Clip vom 16.01.2021. abspielenDort agiert mit dem 24-jährigen Samuel Röthlisberger ein Fels in der Brandung: 1,98 m gross und 106 kg schwer. «Er ist unsere Hauptsäule, an ihm können sich alle orientieren», sagt Nationaltrainer Michael Suter. «Er ist selber stark und gibt den Spielern rechts und links von ihm enorme Sicherheit.»

Bundesliga-Handballer statt KranzschwingerDass Röthlisberger Handball spielt, «ist eine lustige Geschichte». Von der Familie übte niemand diesen Sport aus. Der Grossvater war ein Schwinger und hätte gerne gehabt, wenn sein Enkel ebenfalls einer geworden wäre. headtopics.com

Es kam anders, seine Mutter meldete Röthlisberger im Handball an. Eine Entscheidung, die sich bezahlt machte: Über den TV Herzogenbuchsee ging es via BSV Bern in die Bundesliga zu Stuttgart, wo der Mann mit den Gardemassen seit 2017 spielt und von Beginn an zum Einsatz kam.

Winkt ein weiterer Top-Vertrag?Sein Vertrag mit Stuttgart läuft am Ende der Saison aus, Gespräche über eine Fortsetzung der Zusammenarbeit haben bereits stattgefunden, noch ist aber nichts definitiv. Klar ist für Röthlisberger, dass er einmal bei einem Topteam engagiert sein möchte.

Zunächst aber gilt der Fokus der Nationalmannschaft, die sich seit der Amtsübernahme von Suter im Jahr 2016 prächtig entwickelt hat. «Wir sind nicht nur auf dem Feld, sondern auch daneben eine Einheit, haben es gut zusammen», sagt Röthlisberger.

Unerschrocken gegen FrankreichAuch am Montag haben die Schweizer im letzten Gruppenspiel gegen den sechsfachen Weltmeister Frankreich (18:00 Uhr) wieder wenig zu verlieren und viel zu gewinnen. Ohnehin trauen sie sich mittlerweile gegen jeden Gegner etwas zu. Vielleicht führt ja diese Einstellung zu einem weiteren Coup? headtopics.com

Sechs Kantone widersetzen sich dem Bund im Terrassenstreit Gibt Berset am Terrassen-Krisengipfel nach? Bundesrat Alain Berset ist zu Besuch im Aargau Weiterlesen: SRF Sport »