Nachbefragung – Unter 35-Jährige wollten Zertifikat bodigen – Ältere siegten an der Urne

Nachbefragung zeigt: Unter 35-Jährige wollten Zertifikat bodigen, doch die Älteren siegten an der Urne.

28.11.2021 21:40:00

Nachbefragung zeigt: Unter 35-Jährige wollten Zertifikat bodigen, doch die Älteren siegten an der Urne.

Die Nein-Kampagne zum Covid-Gesetz verfing nur bei SVP-Wählerinnen und -Wählern. Ein deutlicher Unterschied zeigt sich bei der Analyse nach Altersklassen.

Pascal MichelDarum gehtsDie Nachbefragung von 20 Minuten und Tamedia zeigt, wie die deutliche Mehrheit von 62 Prozent beim Covid-Gesetz zustande kam.Die Coronakrise und vor allem die Impfung sowie das Zertifikat spalten die Schweiz: Diese Feststellung wurde im Abstimmungskampf um das Covid-19-Gesetz immer wieder bemüht. Am Abstimmungssonntag zeigte sich ein anderes Bild: Eine deutliche Mehrheit von 62 Prozent der Stimmberechtigten stellte sich hinter das Covid-Gesetz und damit hinter Bundesrat und Parlament.

Covid-Impfung - «Es gibt keinen Grund, etwas zu verschweigen»

Nur die Kantone Schwyz und Appenzell-Innerrhoden lehnten die Vorlage ab. Justizministerin Karin Keller-Sutter (FDP) sprach denn auch an der Pressekonferenz am Sonntag von «Rissen», nicht von einer Spaltung.Einer dieser Risse verläuft durch die Altersgruppen, wie die Nachbefragung von 20 Minuten und Tamedia zeigt. Bei den 18- bis 34-Jährigen stimmten 56 Prozent gegen das Gesetz. Bürgerinnen und Bürger ab 35 Jahren legten dagegen mehrheitlich ein Ja ein. Am deutlichsten die über 65-Jährigen: Sie stimmten zu 78 Prozent Ja.

Als Problem beim Urnengang werteten 55 Prozent der Stimmberechtigten die Verbreitung von Fakenews. Zwar sind Gegnerinnen und Gegner wie Befürworterinnen und Befürworter besorgt über die Entwicklung. Jedoch sehen jene, die fürs Covid-Gesetz gestimmt haben, zu 58 Prozent ein Problem in den Falschnachrichten. 50 Prozent sind es bei den Gegnerinnen und Gegnern. headtopics.com

Der Abstimmungskampf war von einer Aggressivität geprägt, wie sie die Schweiz selten erlebt hat. Die Kantonspolizei Bern musste den Bundesplatz am Sonntagnachmittag absperren. Splittergruppen wie «Mass-voll!» erklärten, man akzeptiere das Ja nicht.

Bundesrats-Entscheid - Politik fordert klaren Plan für Ausstieg aus Corona-Massnahmen

Kein Stadt-Land-GrabenDie lärmigen Gegnerinnen und Gegner konnten trotz dieser Kampagne und einem Millionenbudget nicht überzeugen: Wie die Nachbefragung von 20 Minuten und Tamedia zeigt, punkteten sie mit ihren Argumenten nur bei den SVP-Wählern. 72 Prozent dieser Wählergruppe legten beim Covid-Gesetz ein Nein ein. Die Sympathisantinnen und Sympathisanten aller anderen Parteien sprachen sich mit grosser Mehrheit dafür aus. Am deutlichsten sind die Unterstützer der SP mit 82 Prozent.

Ein Stadt-Land-Graben tut sich nicht auf, auch wenn im Abstimmungskampf zeitweise der Eindruck entstanden ist, ländliche Gebiete seien wie gewisse Gemeinden im Kanton Schwyz vehement gegen das Gesetz. Wie die Nachbefragung zeigt, legten auch auf dem Land 59 Prozent der Stimmberechtigten ein Ja in die Urne. In der Agglomeration waren es 64 Prozent und in der Stadt 65 Prozent.

Welche Rolle spielte die Pandemie?Der Pflege-Initiative, die mit 61 Prozent als erste Initiative aus dem links-gewerkschaftlichen Lager überhaupt an der Urne eine Mehrheit findet, stimmten mehr Frauen zu als Männer. 64 Prozent der Frauen legten ein Ja ein, bei den Männern waren es 58 Prozent. headtopics.com

Energiezukunft der Schweiz - Rettet die Sonne die Schweizer Stromversorgung?

Im Vorfeld wurde darüber spekuliert, wie gross der Einfluss der Pandemie auf den Erfolg der Initiative sein wird. In der Nachbefragung geben 87 Prozent der Unterstützerinnen und Unterstützer der Vorlage an, dass sie auch ohne Coronakrise der Vorlage zugestimmt hätten. Wobei grundsätzlich bei solchen Selbsteinschätzungen eine zurückhaltende Interpretation angebracht ist.

Die Umfrage33’043 Personen aus der ganzen Schweiz haben zwischen dem 25. und dem 28. November online an der Nachbefragung von 20 Minuten und Tamedia teilgenommen. Die Umfrage wurde in Zusammenarbeit mit LeeWas durchgeführt. Sie modellieren die Umfragedaten nach demografischen, geografischen und politischen Variablen. Der Fehlerbereich liegt bei +/- 1 Prozentpunkten.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Weiterlesen: 20 Minuten »

Was sagt uns das? Es ist Zeit den Generationsvertrag zu kündigen. Sollen die alten Arschlöcher selber schauen wie sie Ahv und Krankenkasse bezahlt bekommen. Diese Generation ist asozial und egoistisch und gehört aus den wichtigsten Positionen enfernt. Lasst die Säuberung beginnen thepurge Ich denke nicht dass es das Alter gewesen ist für ein ja eher mangelnde Intelligenz weil impfen macht frei ja frei!

Logisch das diese Leute das Zertifikat nicht mehr wollten. Die haben ja nur eins im Kopf: Partys Feiern und Saufen bis der Arzt kommt. Für mehr reicht das Denkvermögen der jungen Leute nicht. Die Propaganda und Staats/Medien Angstmacherei hat im ende wirkung gehabt. Das ist das traurige. Noch besser, wir eröffnen Läden, wo nur Leute ohne Zertifikat reinkommen.....weil mal sehen, wie viele Kunden, die Läden dann noch haben, die eines verlangen....Im Schach spielen wart Ihr Politiker schon immer eine Niete.

Ich glaube ich Gründe ein Fond, für Hacker. Mit einem Preis von 5000 CHF, wenn Jemand einfach ein neues Programm schreibt, in einer seperaten Datenbank, wo wir unsere Zertifikate zu Hause ausdrucken können. Dabei? ( Ihr spielt bitter, wir antworten bitter, we are legion) ALTE MENSCHEN SIND GEFÄHRLICH, IHNEN IST DIE ZUKUNFT EGAL !

Der Dank dafür, dass die Jungen 2020 und z.T. 2021 solidarisch waren mit den Älteren und deswegen auf vieles verzichtet haben und noch immer verzichten. Ein Hoch auf die Unter 35ig Jährigen!💪🥳

Biathlon-Sprint in Östersund - Baserga holt bei Öberg-Sieg erste Weltcup-PunkteTeam-Juniorin Amy Baserga schafft in Östersund zum 1. Mal den Sprung in die Punkte. srfsport srfbiathlon biathlonworld

Das zeigt, dass eine Altersbeschränkung bei Abstimmungen sinnvoll ist. Hier wurde über die nächsten 10 Jahre abgestimmt, wovon ein grosser Teil der Ja-Sager diese nicht mehr erleben wird. Und kommt mir nicht mit Solidarität, das ist die Realität. Eigentlich fast alle die ich kenne (25-35) haben Ja gestimmt 🤷🏽‍♂️

Kompromiss, die Alten sollen sich impfen und schützen und die Jungen in Ruhe lassen! Viele Jüngere interessieren kaum für die relativ komplexen Zusammenhänge der Pandemie, Wirtschaft und Politik. Es ist die Pflicht der Presse, Politik und auch der Schulen, die Sachlage gut und verständlich zu erklären. Die Grundlagen könnten von der Wissenschaft kommen.

Bin 28i und klares Ja gestimmt. Akzeptierts und Punkt Ende aus. Ernsthaft jetzt?! Erst vor kurzem ist das JA rausgekommen und ihr fangt SCHON WIEDER an, reisserische und spalterische Artikel zu posten um Dissonanz zu schüren? Jetzt also Jung gegen Alt? Schämt euch! 🤮 Das ist umso erschreckender. das ging doch kürzlich schon mal ziemlich in die Hosen, mit solchen Nachbefragungen die Jungen in die Pfanne hauen zu wollen. Vielleicht wartet ihr besser richtige Abstimmungsanalysen ab, anstatt euch wieder lächerlich zu machen?

Falls das wirklich stimmt ... Dann entschuldige ich mich im Namen meiner Altersklasse (nein, kein Boomer, aber nur knapp dran vorbei) bei den U35. 😔 Wo sind jetzt die 'Stimmalter 16' Leute?

1. Medaille für Luxemburg - Tischtennis-Sensation: WM-Medaille mit 58 JahrenZusammen mit Sarah de Nutte holt die 58-jährige Ni Xialin eine Medaille im Doppel an der Tischtennis-WM in Houston. srfsport

Schon die 2. Absage - Männer-Super-G in Lake Louise fällt dem Schnee zum OpferWegen starken Schneefällen in der Nacht muss der Männer-Super-G Lake Louise abgesagt werden. srfsport srfski swissskiteam fisalpine

Am Freitagabend hob eine Maschine ab – «Halbes» Flugverbot: Die Swiss fliegt weiter von Südafrika in die SchweizDer Bund will die Ausbreitung der neuen, besorgniserregenden Virusvariante in der Schweiz verhindern oder zumindest verlangsamen. Dafür hat er am Freitagabend Massnahmen erlassen. Rechtskraft der Bereinigungsgesetze durch Bundesjustizministerium bestätigt! Hier gilt das Recht der Sieger!!! SHAEF WannWachtIhrAuf

Abstimmung Covid-Gesetz und Pflegeinitaitve im LivetickerLaut der neusten Wahlummfragen stimmen 69 Prozent der Stimmbürger dem Gesetz zu. Klare Mehrheiten dürfte es für die Pflege-Initiative geben. Die Schweizer schaffen die Schweiz ab

«Lieber Herr Parmelin, isolieren Sie die Impf-Kasper ...»Der Bundesrat hat die Abstimmung über das Covid-Gesetz haushoch gewonnen. Nun muss er vom Freiwilligkeits-Imperativ in der Impfkampagne abrücken. Ungeimpftkasper? Wtf, wir sind hier nicht in Deutschland und diskutieren nicht auf diesem Level. Einfach mal irgendwelche Behauptung aufstellen und Stimmung machen..gehts noch? 🙄