Nach Zertifikats-Entscheid - Impfnachfrage steigt jetzt auch auf dem Land

«Die meisten kommen nur, weil sie ein Zertifikat wollen»: Impf-Nachzügler auf dem Land überrennen Impfzentren.

16.09.2021 08:49:00

«Die meisten kommen nur, weil sie ein Zertifikat wollen»: Impf-Nachzügler auf dem Land überrennen Impfzentren.

In Kantonen mit tiefer Impfquote steigt die Nachfrage nach der Impfung seit dem Zertifikats-Entscheid stark an. «Für viele gibt der sanfte Impfdruck den Ausschlag», heisst es etwa in Uri.

«Der Druck ist unendlich gross geworden»: Schwyzer sagen, warum sie sich jetzt impfen lassen.Video: 20 MinutenSeit dem Zertifikats-Entscheid des Bundesrats wollen sich auf dem Land mehr Personen impfen lassen.«Wir sind traditionell eine eher impfskeptische Region», sagt der Appenzeller Kantonsarzt Markus Schmidli.

Raus aus der Pandemie – Mit diesem 5-Punkte-Plan haben wir Corona bis Frühling 2022 überstanden Corona-Demo in Bern – Foto von Polizist mit Trychel sorgt für Wirbel Trendwende bei Fallzahlen – Experten fürchten harten Corona-Winter wegen Datenchaos beim Tracing

Viele kämen sich im Moment nur impfen, um ein Zertifikat zu bekommen.Nach der Ausweitung der Covid-Zertifikatspflicht wollen sich in Kantonen mit bisher tiefen Durchimpfungsraten immer mehr Personen impfen lassen: «Die Nachfrage nach Impfterminen ist seit letzter Woche explosionsartig gestiegen», sagt etwa Markus Schmidli, stellvertretender Kantonsarzt in Appenzell Innerrhoden. Man verimpfe fast dreimal mehr Dosen als noch vor dem Entscheid des Bundesrats.

Auch in Nidwalden hat sich die Impf-Nachfrage im kantonalen Walk-In-Zentrum verdoppelt, wie es auf Anfrage heisst. Und im Spital Schwyz musste wegen des zeitweise grossen Ansturms gar einaufgeboten werden. Beim Besuch von 20 Minuten am Mittwochmorgen hatte sich der Ansturm allerdings gelegt, Schlangen gab es zu diesem Zeitpunkt keine. headtopics.com

Impfung für ZertifikatDer Impf-Boom ist laut Kantonsvertretern aber gerade in ländlichen Regionen mit tiefer Impfquote zu spüren: So verzeichnen auch Uri, Glarus, Appenzell Ausserrhoden und Obwalden eine höhere Nachfrage nach der Impfung. Dort geniessen Gegnerinnen und Gegner der Corona-Massnahmen viel Unterstützung: Das Aktionsbündnis Urkantone und die Freiheitstrychler sind beide im Kanton Schwyz beheimatet. Zudem wurde das

Covid-19-Gesetzim Juni nur in der Innerschweiz und im Appenzell abgelehnt.«Wir sind traditionell eine eher impfskeptische Region», sagt Kantonsarzt Schmidli aus Appenzell Innerrhoden. Das sei in vielen ländlichen Gebieten so. Seinem Eindruck nach würden sich in Appenzell derzeit nur wenige impfen lassen, weil sie die gesundheitlichen Vorteile sähen: «Die meisten kommen, weil sie ein Zertifikat wollen.»

BAG«Sanfter Impfdruck» gibt den AusschlagAuch in Uri heisst es, dass sich viele sich wegen der ausgeweiteten Zertifikatspflicht impfen liessen: «Für sie ist das die einfachere Alternative zum Testen», sagt Adrian Zurfluh, stellvertretender Direktor der Urner Standeskanzlei. Der sanfte Impfdruck der bald kostenpflichtigen Tests habe für viele den Ausschlag gegeben.

Das sagt auch Nikolaos Loustas: «Ich lasse mich nur wegen des Zertifikats impfen», so der Gastromitarbeiter im Videointerview mit 20 Minuten (siehe oben). Für Treuhänder Stephen Baumann ist zudem klar: «Der Druck auf die ungeimpfte Bevölkerung ist unendlich hoch.» headtopics.com

«Verhalten schockiert mich» – Polizist überwältigt Mann mit Tritt in Bauch Turbulenzen am Leutschenbach – SRF-Direktorin Wappler bremst Umbauprojekt ab «Finde ich ungerecht» – Alain Berset attackiert Hochschule wegen kostenpflichtiger Corona-Tests

Kantone sind zufriedenAuch bei der Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektoren (GDK) habe man erwartet, dass sich die Ausweitung der Zertifikatspflicht auf die Impfquote auswirke: «Das ist ein willkommener Nebeneffekt», sagt Sprecher Tobias Bär.

Generell sei man zufrieden mit der momentanen Entwicklung: «Die Beschleunigung der Impfgeschwindigkeit ist erfreulich», so Bär. Man unternehme viel, um die Leute mit niederschwelligen Angeboten zu erreichen. Es brauche aber noch mehr Anstrengungen sagt der Sprecher: «Wir müssen noch schneller impfen.»

Kantone brauchen mehr PersonalWegen der hohen Impf-Nachfrage ist man vielerorts am Anschlag: So will der Kanton Uri seine Kapazitäten ausbauen, wie Zurfluh sagt: «Wir prüfen, die Impfzeiten auszudehnen und mehr Termine anzubieten.» Dafür sei man auf der Suche nach zusätzlichem Personal. In Appenzell Innerrhoden wurde die bestehende kantonale Impfstrasse schon ausgebaut: «Das Personal ist aber im Moment sehr gefordert, wir suchen händeringend nach mehr Leuten», so Kantonsarzt Schmidli.

Weiterlesen: 20 Minuten »

🤣🤣🤣🤣🤣 wer's glaubt!!!🤦‍♀️ Genau lassen sich erpressen unterdrücken Menschen rechte gleich null ! Komplett durchimpfen, um die pandemie endlich ganz auszurotten. Es muss eine 100 prozentige impfquote erreicht werden. Nur dies ist die sicherste option für uns alle. Alternativen und zwei oder mehr meinungen gibt es nicht. - Die impfpflicht muss komplett durchgesetzt werden!

Komischer Weise, sieht man in diesem Impf Zentren praktisch nie Leute, immer mal vereinzelt einer... Nur so kommen wir aus dieser Pamdemi.👍 zurück in die Normalität😬 Das ist wohl klar, wenn ein linker Idiot von Journalist mehr als zwei Personen sieht, bekommt er schon Angst mit Arbeit überrannt zu werden.🤦‍♀️

sanfter Impfdruck? Dann sind wir sicher schon bei 80% und können alle Maßnahmen sofort abschaffen ... Alle machen es nur um die Pseudo-Freiheit zu erlangen. Grösster Irrtum ever... Damit fängts erst richtig an. Egal aus welchem Motiv sich die Leute nun impfen lassen: fast ausschliesslich nichtgeimpfte Intensivmedizinisch betreute COVID-Patienten auf der IPS vereinfachtes Anmeldungs-prozedere Impfbusse- und Tram in abgelegene Regionen Zertifikatspflicht, HAUPTSACHE SIE TUN ES‼️‼️

Erst gefährlich, jetzt alternativlos – Der erstaunliche Siegeszug des Covid-ZertifikatsBeim Ausbruch der Pandemie warnte die Science-Taskforce vor einem Immunitätsausweis. Nun ist er breit akzeptiert. Wie es dazu kam. die alternative ist dem blödsinn im nächsten monat einen riegel vorschieben Hätte die EU nicht vorwärts gemacht, würden Schweizer heute mit dem Impfbüechli dastehen. Unglaublich wie hier ein Narativ aufgebaut wird. Siegeszug? Alternativlos? Alternativlos ist das unwissenschaftlichste Wort überhaupt! Fuuuu* Dann noch eine Ethikern die die Ethik dreht wie ein Fähnlein im Wind. WTF?

So ist es, es geht nur um die Freiheit zurück zu erlangen!!! Heute habe ich soviele Leute rumrennen gesehen! Unglaublich! Alle wollen den Pieks! Der Erpressungsmethode von alain_berset deckt schwache Karakter und Feiglinge auf. Ein Kollege von mir sagte vor langer Zeit 'Die Menschheit besteht aus 70% Idioten und 30% die sie erkennen können. Er hatte Recht.

Ich hatte leider die Termine verpasst, wo es eine Bratwurst gegeben hatte. Und jetzt möchte ich auch nicht mehr impfen ohne Bratwurst. Warte mal ab bis wieder so ein unwiderstehliches Angebot kommt. Wer es Glaubt Also hier hat das Zentrum geschlossen weil niemand hingeht 🤣 lügt ruhig weiter Warum redet darüber niemanden?

Egal welche Motivation hinter dem Impfen steckt, es hilft das Virus zu überwinden. Vor Corona war Impfen auch kein Lieblings-Hobby. Man hat es hinter sich gebracht. Meine letzte Gelbfieber Impfung hab ich für eine Afrikareise gemacht. Bald sind wir auch frei. Freude herrscht😜 Geht doch. Anreize brauch der Mensch. Einfach nur nicht krank werden reicht halt nicht. Und die Bratwurst leider auch nicht.

Die Stimmen zum Sieg von YB - Wagner: «Löst nichts anderes als Zufriedenheit aus».BSC_YB-Trainer David Wagner tritt nach dem Erfolg gegen Manchester United im 1. Spiel der Königsklasse auf die Euphoriebremse. srffussball

Der Grund, WARUM diese Leute sich impfen lassen, ist MIR MITTLERWEILE eigentlich Wurst. SOLANGE die sich impfen lassen (und damit sich und andere schützen, ob die das nun einsehen wollen oder nicht.) Wers glaubt 😅👍🏻 Mit ein paar gratis Bratwürsten, hätte es wohl wirklich einen Ansturm gegeben. ... ist doch super, wenn der Ansturm sooo gross ist, dann kann der ganze Sch.... nun beendet werden 🤩

ach..ansturm? darum der viele stau auf den autobahnen? lach mich tot. in wenigen tagen ist der spuk wieder vorbei und die 7 zipfelkaspar in bern brauchen was neues…wetten?! Keine Sau war dort!! so viel zum Thema Impfverweigerung, liebe Chef-Covidioten. Euer Fussvolk läuft über... Anscheinend ist ihnen Vernunft und Freiheit doch wichtiger als euer Geschwurbel.

Grosser Ansturm? Armselig ! Nur um Spass zu haben statt um sich und andere zu schützen…Egopack ! 'Überrennen'. Hört auf rumzuspinnen. Und diese Leute haben offenbar einen schwachen Charakter, dass sie sich derart erpressen lassen

Zertifikatspflicht in der Gastronomie - «Die Kontrollen belasten unsere Mitarbeitenden sehr»Ein Kellner im Zürcher Café Elena war erstmals mit einem Gast konfrontiert, der wegen des Covid-Zertifikats einen Aufstand machte. Die Kontrollen sollten die Behörden übernehmen, fordert seine Chefin. Ein Gast ohne Zertifikat hat im Cafe nichts zu suchen..diese Leute einfach anzeigen..fertig Alle sind jetzt 'plötzlich' davon betroffen. Schon vergessen das JA zu Covid-19 Gesetz am 13.6.2021? Bitteschön an alle die das JA angekreuzt haben. Dafür habt ihr abgestimmt. Nun wollt ihr Polizeikontrollen in den Beizen? Es kommt bald, keine Angst. Viel Spass! Selber Schuld, wenn man sich zum Hilfspolizisten machen lässt...🤮

Nur noch mit QR-Code ins Büro – Erste Grosskonzerne führen Zertifikatspflicht einIns Restaurant oder ins Fitness kommt man nur mehr mit QR-Code. Was Bern bereits einzelnen Branchen vorgegeben hat, ziehen nun die ersten Firmen in der Schweiz nach. Verfassungswidrig! Meine Argumente für Klagen und Rechtsmittel kann man gerne benützen.

Neonazi will Veranstaltung von CDU-Kandidat besuchen – Debatte um Maassen spitzt sich zuDer Wahltag in Deutschland rückt näher - und damit steigt auch die Nervosität bei Kandidaten und Wählern. Besonders im Fall Hans-Georg Maassen.

Neue Corona-Massnahmen – SVP-Nationalrätin: «Zertifikatspflicht diskriminiert Handwerker»In Kantinen für Büroangestellte kommt man weiterhin ohne Zertifikat zu einer warmen Mahlzeit, in Büezer-Beizen hingegen nicht. jöööhhhh.... eine Nationalrätin der Milliardärs-Partei biedert sich an. soooo härzig.