Srfsport, Flanders 2021

Srfsport, Flanders 2021

Nach WM-Silber im Zeitfahren - Reusser: «Ich bin für etwas anderes hierher gekommen»

Über ihr WM-Silber konnte sich die Bernerin nicht wirklich freuen – und glaubt auch nicht, dass das noch kommt.

20.09.2021 22:05:00

«Die Freude über Silber wird wohl nicht mehr kommen», sagt die enttäuschte Marlen Reusser nach dem Zeitfahren-Rennen an der WM in Flandern. srfsport srfrad Flanders2021 UCI_cycling swisscycling

Über ihr WM-Silber konnte sich die Bernerin nicht wirklich freuen – und glaubt auch nicht, dass das noch kommt.

Im Interview nach dem WM-Zeitfahren in Flandern dominierte bei Reusser aber vor allem die Enttäuschung. Daraus machte sie kein Geheimnis. «Ich bin für etwas anderes hierher gekommen. Ich bin ziemlich fest enttäuscht», gab die Bernerin unumwunden zu.

Corona-Demo in Bern – Kapo zieht nach Demo-Samstag positives Fazit Raus aus der Pandemie – Mit diesem 5-Punkte-Plan haben wir Corona bis Frühling 2022 überstanden Trendwende bei Fallzahlen – Experten fürchten harten Corona-Winter wegen Datenchaos beim Tracing

Die Freude über Silber wird wohl nicht mehr kommen. Aber ich glaube, dass mein Stündchen noch kommen wird.Autor: Marlen ReusserReusser hatte im Vorfeld keinen Hehl daraus gemacht, dass sie auf dem topfebenen Parcours in Flandern den WM-Titel will. Anders als in Tokio, als die Schweizerin nach Rennhälfte noch aufdrehen konnte und sich so noch auf die Medaillenränge vorarbeiten konnte, gelang ihr dies auf dem Weg nach Brügge nicht.

Beeindruckende SaisonStatt ihren kleinen Vorsprung auf die neue Weltmeisterin Ellen van Dijk zu verteidigen, büsste Reusser auf dem letzten Abschnitt rund 13 Sekunden ein. Weil sich ihr Visier am Helm fast komplett beschlagen habe und sie die zweite Streckenhälfte «blind gefahren» sei, sei es etwas stressig gewesen. «Der Grund, warum ich nicht gewonnen habe, waren aber die Beine», stellte sie klar. headtopics.com

Dass diese am Tag ihres 30. Geburtstags vielleicht nicht ganz so gut waren, um ganz nach vorne zu fahren, mag für die Schweizerin eine grosse Enttäuschung sein. Eine dritte Medaille an grossen Titelkämpfen alleine in diesem Jahr ist und bleibt dennoch eine beeindruckende Ausbeute. Hinzu kommt, dass Reusser in dieser Saison auch bewiesen hat, dass sie auf der World Tour ganz vorne mitmischen kann.

Dass die Freude über die Silbermedaille – auch mit etwas Abstand betrachtet – noch kommen wird, glaubt Reusser nicht. «Aber ich glaube, dass mein Stündchen noch kommt.» Weiterlesen: SRF Sport »

Trainerin Inka Grings - Ehrgeiz als Antrieb und Rückschläge als zusätzlicher Ansporn

Seit Februar ist Inka Grings Trainierin der FCZ Frauen. Es ist eine Rückkehr, die sie so nicht unbedingt geplant hat.

UCI_cycling swisscycling Enttäuschung mehr als verständlich. Ein 50er Schnitt über lange 30 km und doch nicht gewonnen... eigentlich unfassbar. Und doch: the future is bright, Marlen!

WM-Zeitfahren in Flandern - Silber statt Gold für Geburtstagskind ReusserMarlen Reusser gewinnt im WM-Zeitfahren in Flandern die Silbermedaille. srfsport srfrad marlenreusser Flanders2021 UCI_cycling swisscycling UCI_cycling swisscycling Top Leistung!🚴 Bravo und alls gueti zum Geburri

2 Trümpfe im WM-Zeitfahren - Mit Selbstvertrauen, aber ohne Druck: Küng will endlich WM-GoldEine gute Woche nach dem EM-Titel in Trento strebt Stefan Küng in Flandern seine Premiere an einer Weltmeisterschaft an. swisscycling srfsport srfRad

WM-Zeitfahren der Männer - Küngs Traum von einer Medaille platzt in BrüggeStefan Küng verpasst im WM-Zeitfahren in Flandern die angestrebte Medaille und fährt auf Platz 5. srfsport srfrad UCI_cycling

Frauen-Nati in der WM-Quali - Ein Sieg ist Pflicht, möglichst viele Tore ein willkommener BonusNach dem erfolgreichen Auftakt trifft die Schweizer Frauen-Nati in der WM-Qualifikation auswärts auf Moldawien. srfsport srffussball sfv_asf

Am Rande der Rad-WM - Ex-Radprofi Sörensen tödlich verunglücktDer frühere dänische Radprofi Chris Anker Sörensen ist am Samstag in Belgien am Rande der RadWM tödlich verunglückt. UCI_cycling srfsport srfRad

Keine WM-Medaillen für Küng und Bissegger – Ganna erneut Zeitfahr-WeltmeisterDie beiden Thurgauer Stefan Küng und Stefan Bissegger haben an der Weltmeisterschaft in Flandern ihr Ziel einer Medaille verfehlt. Titelverteidiger Filippo …