Fussball-Nati, Em 2020, Wm-Qualifikation

Fussball-Nati, Em 2020

Nach sieben erfolgreichen Jahren – Vladimir Petkovic wechselt zu Bordeaux

Jetzt ist es offiziell: Vladimir Petkovic verlässt die Schweizer Nati und wechselt zu Bordeaux in die Ligue 1.

27.07.2021 22:31:00

Jetzt ist es offiziell: Vladimir Petkovic verlässt die Schweizer Nati und wechselt zu Bordeaux in die Ligue 1.

Jetzt ist es offiziell: Die Schweiz muss einen neuen Nationaltrainer suchen. Der SFV entspricht dem Wunsch von Vladimir Petkovic und löst den Vertrag mit dem …

Weitere Kandidaten? Natürlich die Schweizer Trainer, welche in letzter Zeit im Verein anerkannt gut gearbeitet haben. Urs Fischer von Union Berlin zum Beispiel oder Fabio Celestini vomFC Luzern. Oder wird der U21-Trainer (Mauro Lustrinelli) befördert, wie das in vielen Verbänden in einer solchen Situation der Fall ist? Oder wird es am Ende womöglich ein ausländischer Trainer sein? Ein Deutscher, ein Franzose oder ein Italiener? Diese würden zumindest eine der Landessprachen sprechen. Zur Zeit sind das alles nur wilde Spekulationen, weil keiner den Notizblock von Tami gesehen hat.

Sicherheitsexperte warnt: «Ein Teil der Massnahmen-Gegner ist gewaltbereit» Skeptiker wollen «Spezialgericht» für Corona-Politiker - Blick Aufgeheizte Stimmung: Showdown um Corona-Zertifikat - Blick

Dass Tami mit dem Casting des neuen Trainers erst jetzt beginnt, ist nicht anzunehmen. Er kennt die Gesetzmässigkeiten des Fussballs. Wäre Petkovic mit der Schweiz an der EM frühzeitig gescheitert, hätte der SFV die Zusammenarbeit womöglich von sich aus frühzeitig beendet. So kam es nicht, aber die Erfolge der Schweiz haben Petkovic für die Klubs der grossen Ligen noch interessanter gemacht. Der SFV musste damit rechnen, dass irgendwann ein konkretes Angebot auf den Tisch flattern würde.

In all diesen (EM-)Wochen und in den Tagen nach der EM haben auch Petkovics Aussagen die Verantwortlichen nicht ruhig schlafen lassen. Der Tessiner hat stets ein wenig mit einem möglichen Abgang kokettiert - ohne sich konkret zu äussern und die headtopics.com

selbst zu streuen. Aber angesprochen auf die verschiedenen Interessenten hat Petkovic auch nie ein klares Dementi oder ein Statement pro SFV abgegeben.Der erfolgreichste SFV-TrainerNun also ist zumindest klar, dass es für die SFV-Auswahl ohne Petkovic in die Zukunft geht, ohne den besten Trainer ihrer Geschichte, der in 78 Spielen einen Schnitt von 1,79 Punkten erreichte. Petkovic hat aus seiner Sicht den bestmöglichen Zeitpunkt für den Abgang gewählt. Eine Verbesserung des EM-Resultats ist nicht realistisch. Beim harten Modus in der Qualifikation (nur der Gruppensieger qualifiziert sich direkt) und mit nur 13 europäischen Teams im WM-Teilnehmerfeld, muss man auch ein Scheitern der Schweiz einkalkulieren.

Petkovics Meisterwerk: Die Schweiz haut an der EM Frankreich rausVideo: watsonAusserdem gibt es auch die emotionale Komponente. Nach der mitreissenden EM, welche Begeisterung im ganzen Land entfachte, hat Petkovics Popularität hierzulande Höchstwerte erreicht. Nun wird ihm in der Schweiz mehr als nur eine Träne nachgeweint. Mehr konnte Petkovic, der in der Öffentlichkeit immer auch etwas der «Unverstandene» war, einer dem Misstrauen entgegen gebracht wurde und der selbst auch misstrauisch war, am Tag seines Abschieds nicht verlangen. (rst/sda)

DANKE FÜR DIE ♥Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?Mehr erfahren(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen) Weiterlesen: watson News »

Besser auf dem Höhepunkt abtreten und in guter Erinnerung bleiben. Nicht so wie andere die an ihrem Amt kleben und am Ende einen schlechten Abgang hinlegen. Danke für die gute Zeit Herr Petkovic! Endlich weg…..

Petkovic-Wechsel zu Bordeaux offenbar fix – die Schweiz braucht einen neuen Nati-CoachDer Wechsel von Vladimir Petkovic zu Girondins Bordeaux ist offenbar fix. Wie der «Blick» und die französische «Equipe» berichten, haben sich der … Zum glück, vergiesse keine Träne 💪✌️😊

Abgang bei der Nati - Vladimir Petkovic wird Trainer von Girondins BordeauxDer französische Top-Klub hatte den Coach der Nati in den letzten Tagen heiss umworben. Laut einem Medienbericht, lässt der Schweizer Fussballverband Vladimir Petkovic ziehen. THANKS GOD! Er ist weg! ... lol ... Warum nicht schon vor der EM? Nur Geld!🤮

Wechsel steht bevor – Der Petkovic-Abgang ist beschlossene SacheVladimir Petkovic wird den SFV verlassen und Trainer von Bordeaux werden. Der Schweizerische Fussballverband lässt seinen langjährigen Trainer ziehen.

Wirbel um den Nationalcoach - Petkovic soll auf dem Sprung nach Bordeaux seinMedienberichten zu Folge stehen die Zeichen zwischen dem Schweizer Nationalteam und Trainer Vladimir Petkovic auf Abschied. srffussball So es arsch.. richtige verräter isch er. Jetzt kann SRF die beiden Besser-Wisser oder nicht Wisser Sascha Ruefer und Rainer Salzgeber portretieren

Der Nationaltrainer vor dem Abgang – Jetzt zu gehen, ist für Vladimir Petkovic der beste ZeitpunktAn der EM erreichte der Nationaltrainer den Höhepunkt mit der Schweiz – nun will er für drei Jahre nach Bordeaux. Und dem Verband stellt sich die Frage: Wer soll Nachfolger werden? Das riecht nach einem weisen Entschluss, „die Party auf ihrem Höhepunkt verlassen“… für das Team eine Chance für eine Neubesetzung bzw für den Trainer, mit Leistungsnachweis den Job vlt ein letztes Mal zu wechseln.

Die wichtigsten Sport-News des TagesFavorit nimmt sich aus dem Rennen: Falls Petkovic geht, will Favre nicht Schweizer Nationaltrainer werden.