Erdogan, Macron, Frankreich, Ankara

Erdogan, Macron

Nach Ermordung eines Lehrers – Erdogan beleidigt Macron – Frankreich zieht Botschafter ab

Nach einem verbalen Angriff des türkischen Präsidenten #Erdogan auf den französischen Staatschef #Macron, hat #Frankreich seinen Botschafter in #Ankara zu Konsultationen zurückgerufen.

25.10.2020 12:44:00

Nach einem verbalen Angriff des türkischen Präsidenten Erdogan auf den französischen Staatschef Macron , hat Frankreich seinen Botschafter in Ankara zu Konsultationen zurückgerufen.

Nach einem verbalen Angriff des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan auf den französischen Staatschef Emmanuel Macron , hat Frankreich seinen Botschafter in Ankara zu Konsultationen zurückgerufen.

Recep Tayyip Erdogan hatte zuvor gesagt, Emmanuel Macron gehöre in psychologische Behandlung.Der Streit eskalierte, nachdem Macron dem radikalen Islamismus im Land den Kampf angesagt hatte.Auslöser war die Ermordung eines Geschichtslehrers vor rund einer Woche.

«Wenn wir jetzt nicht aufs Skifahren verzichten, liegt Ischgl dieses Jahr in der Schweiz» Geheimklausel in Pharma-Verträgen – Bei Covid-Impfschäden soll der Staat haften Pfleger erzählt warum die Arbeit manchmal ein Horror ist

«Die Worte von Präsident Erdogan sind inakzeptabel», zitierte die französische Nachrichtenagentur AFP am Samstagabend die Begründung aus dem Élyséepalast für den Abzug des Botschafters aus Ankara. «Wir lassen uns nicht auf unnütze Auseinandersetzungen ein und akzeptieren keine Beleidigungen», hiess es demnach weiter. Man fordere den türkischen Präsidenten auf, den Kurs seiner gefährlichen Politik zu ändern.

Erdogan hatte zuvor am Samstag auf einem Kongress seiner Partei AKP in Kayseri in Zentralanatolien gegen «besorgniserregende Anzeichen einer wachsenden Islamfeindlichkeit in Europa» gewettert. Als Beispiel nannte er unter anderem Macron, der nach der Enthauptung des Lehrers Samuel Paty vor gut einer Woche dem radikalen Islamismus in Frankreich den Kampf angesagt hatte. Paty war von einem 18-Jährigen mit russisch-tschetschenischen Wurzeln getötet worden, nachdem er im Unterricht Karikaturen des Propheten Mohammed gezeigt hatte.

Diskussion um GlaubensfreiheitMacron wirbt für einen Islam, der «mit den Werten der Republik» vereinbar ist. Die strikte Trennung von Staat und Kirche gilt als ein Grundprinzip der französischen Verfassung.«Was für ein Problem hat diese Person namens Macron mit dem Islam und Muslimen?», fragte Erdogan bei der Veranstaltung am Samstag. Macron gehöre in psychologische Behandlung, fügte der türkische Präsident hinzu. Sein französischer Amtskollege verstehe die Glaubensfreiheit nicht.

Bei derselben Veranstaltung hatte sich Erdogan auch kritisch zu der Polizeirazzia in einer Berliner Moschee geäussert. Am Mittwoch hatten etwa 150 Polizisten in der deutschen Hauptstadt mehrere Firmen und eine Moschee wegen des Verdachts auf Corona-Subventionsbetrug durchsucht. Erdogan hatte den Vorgang zuvor auf Twitter als rassistisch und islamfeindlich bezeichnet.

Weiterlesen: Tages-Anzeiger »

Gene gut, alles gut? So bestimmt das Erbgut unser Leben - Blick

Wie lang wir leben, ob wir mit 50 an Krebs erkranken werden: Viele Dinge stehen in den Genen geschrieben. Aber die Sache ist kompliziert. Wir haben nachgefragt, was unser Erbgut über uns aussagt – und was nicht.

Erdogan spricht über die Rechte der Religonsfreiheit während er in seinem Land das Glauben von anderen Religionen nicht akzeptiert, unterdrückt und massakriert. Er wird immer gefährlicher. Freue mich schon auf den Kampf im nächsten ufc main event

In der Overtime gegen den HCD - Der HC Lugano gewinnt Spiel 1 nach der QuarantäneDer OfficialHCL schlägt den HCDavos_off in einer packenden Partie mit 4:3 nach Verlängerung. NationalLeague srfhockey

Pellaud erneut in den Top 10 - Nach Protesten wegen Kälte: Cerny gewinnt verkürzte Giro-Etappegiroditalia: Josef Cerny setzte sich nach 124,5 km in Asti aus einer Ausreissergruppe heraus solo durch. Giro giroditalia2020 giroditalia srfrad

Auf das 3:6 folgte ein 2:8 - «Eine Ohrfeige»: Selbstkritischer ZSC nach Pleiten gegen Zug2 Spiele, 0:6 Punkte, 5:14 Gegentore: Die nackten Zahlen lassen nicht darauf schliessen, dass es sich bei den 2 Begegnungen zwischen den zsclions und official_EVZ um das Duell der beiden meistgenannten Titelanwärter handelt. srfhockey

Nach Corona-Kritik an Shoppi Tivoli: «Dieser Shitstorm trifft uns alle sehr»Die Jubiläumsfeier des Einkaufszentrums Shoppi Tivoli in Spreitenbach AG kommt nicht bei allen gut an. Geschäftsführer Patrick Stäuble räumt Fehler ein. Für mich unverständliche Aktion mit Widersprüchen bis zum geht nicht mehr. Auch drum hat Kt ZH entschieden, bis auf weitere Massnahmen bis zum Mittwoch zu warten? Es grenzt an der Kriminalität. Sorry !!!! «Dieser kurzzeitige Menschenauflauf kam zustande, als am Samstag die Tischbombe gezündet und die Rabatt-Lose verstreut wurden.» Während dieser Aktion haben die Leute die Masken abgezogen und keine Distanz eingehalten, was sie ansonsten gemacht haben sollen .. Unfassbar dumm und egoistisch ein Jubiläumsfest durchzuführen in diesen Zeiten. Wer derart mit der Gesundheit der Bevölkerung spielt, sollte eine Anzeige wegen Körperverletzung kriegen.

Nach Berner Grossanlass-Verbot - Frust, Leere und Forderungen an Bund und KantoneAm Rande der Partie vom scbern_news und ehcbiel nahmen Daniel Villard und Marc Lüthi Stellung zu den kommenden Geisterspielen. Coronapandemie srfhockey

Regensdorf ZH: 16-Jähriger nach Messerstecherei an Chilbi schwer verletztDas Opfer erlitt gemäss Zürcher Kantonspolizei Stichverletzungen am Oberkörper. Ein 17-jähriger mutmasslicher Täter wurde festgenommen. ... aber mit Corona hat sich keiner angesteckt 👍🏻 Normal. bevölkerungsaustauschmultikulti Unser neuer Alltag!! Dank der Linken.