Nach dem «Riesen» beschlossen - Adelboden-Siegerehrung abgesagt – Feller witzelt: «Durchseuchung»

08.01.2022 20:53:00

Zum Wohle der Athleten werde auf den Event verzichtet. Im Ausland sorgen die vollen Tribünen für Irritationen.

Odermatt, Fisalpine

Marco Odermatt ist der neue König von Adelboden, doch seine Krönung fällt ins Wasser. fisalpine swissskiteam srfsport srfski

Zum Wohle der Athleten werde auf den Event verzichtet. Im Ausland sorgen die vollen Tribünen für Irritationen.

Zwar sei ein Konzept, bei dem die Fahrer auf dem Weg zur Bühne nicht mit anderen Personengruppen vermischt worden wären, bereitgestanden. Doch auch dies vermochte die Entscheidungsträger nicht genügend zu überzeugen. So kurz vor den Lauberhornrennen und den Olympischen Spielen habe man kein unnötiges Risiko eingehen wollen, sagt Haueter. Eine Corona-Infektion käme zur Unzeit.

01:47 Video Odermatt beendet Schweizer Durststrecke und siegt – Murisier 4. Aus Sport-Clip vom 08.01.2022. abspielen Rund um die erwähnten Gespräche war kolportiert worden, dass sowohl der österreichische als auch der französische Verband ihren Podestfahrern Manuel Feller und Alexis Pinturault die Teilnahme an der Rangverkündigung für die Top 5 untersagt hätten. Und Swiss-Ski? «Ich glaube, Marco Odermatt wäre sehr gerne gekommen, Justin Murisier auch», erzählt Haueter, der die Absage bedauert: «Grundsätzlich will man den Skisport dem Publikum präsentieren. Doch bei der Abwägung setzte sich die Sicherheit der Sportler durch.» Die Fans seien dabei überwiegend verständnisvoll gewesen.

Weiterlesen:
SRF Sport »

Weltcup im Berner Oberland - Nach Tristesse 2021: Kehrt die Stimmung nach Adelboden zurück?Bei den Weltcup-Rennen am Wochenende im Berner Oberland wird sich der Zielraum wieder mit Zuschauern füllen.

Comeback nach Corona-Infektion - Gut-Behrami: «Ungewissheit machte mich mehr fertig als der Rest»Lara GutBehrami kehrt zurück. «Ich freue mich darauf, wieder im Starthaus zu stehen.» fisalpine swissskiteam FIS srfsport srfski fisalpine

4:3-Sieg gegen Ambri - Genf-Servettes Formhoch hält auch nach Zwangspause anDer officialGSHC schlägt den HCAP1937 im einzigen Spiel der 39. Runde der NationalLeague zuhause mit 4:3. NL srfsport srfhockey

Streit um Schadenersatz nach Konkurs des FensteranbietersDer ehemalige Verwaltungsratspräsident und Geschäftsführer der BL Fenster AG mit Hauptsitz in Veltheim zieht ein Urteil des Aargauer Versicherungsgerichts vor Bundesgericht. Mit Erfolg. schweizamwochenende

Verwirrung um Infektion – Besuchte Djokovic nach angeblich positivem Test noch diverse Events?Die Anwälte des Tennis-Stars meldeten am Samstagmorgen, dass Djokovic am 16. Dezember einen positiven Corona-Test hatte. Trotzdem besuchte die Weltnummer 1 offenbar noch mehrere Events. Das ist nun zu spekulativ aber zuzutrauen wäre dem das absolut. Lügen haben kurze Tennisarme. 🥁 Den will ich nicht zurück haben, er soll bitte nach Serbien fliegen und dort bleiben..

News aus dem Tennis - Golubic unterliegt Halep nach Breakfestival knappKnapp am Coup vorbeigeschrammt: Viktorija Golubic unterliegt Simona Halep im Viertelfinal des WTA-250-Turniers in Melbourne mit 2:6, 7:5, 4:6. srfsport srftennis Melbourne

Marco Odermatt ist der neue König von Adelboden, doch seine Krönung fällt ins Wasser: Nach dem Riesenslalom beschlossen die Veranstalter der Rennen am Chuenisbärgli, die Siegerehrung abzusagen.Macht der Ski-Tross rund um die Techniker in Adelboden Halt, werden unvergleichbare Sportgeschichten geschrieben.Lara Gut-Behrami kehrt zurück.Der letzte Ernstkampf von Genf-Servette lag 15 Tage zurück, Ambri stand sogar vor fast einem Monat zuletzt auf dem Eis.

Christian Haueter, Geschäftsführer der Adelboden-Wettbewerbe, erklärt: «Wir haben nach dem Rennen verschiedene Gespräche geführt. Nach einer Analyse mit der FIS und Swiss-Ski sind wir zur Erkenntnis gekommen, dass es der richtige Schritt ist, die Siegerehrung abzusagen..» Zwar sei ein Konzept, bei dem die Fahrer auf dem Weg zur Bühne nicht mit anderen Personengruppen vermischt worden wären, bereitgestanden. Nun kann sie am Samstag im Riesenslalom von Kranjska Gora wieder angreifen. Doch auch dies vermochte die Entscheidungsträger nicht genügend zu überzeugen. Historische Momente in Adelboden Schliessen 04:10 Video Marc Berthod mit fulminanter Aufholjagd 2007 Aus sportpanorama vom 07. So kurz vor den Lauberhornrennen und den Olympischen Spielen habe man kein unnötiges Risiko eingehen wollen, sagt Haueter. Sieg in Serie überholt das Team von Trainer Jan Cadieux Lausanne und liegt neu auf Rang 9.

Eine Corona-Infektion käme zur Unzeit.2007. Beispielsweise Mikaela Shiffrin, die ebenfalls infiziert war, fiel nur etwa halb so lange aus und war lediglich bei zwei Rennen nicht dabei. 01:47 Video Odermatt beendet Schweizer Durststrecke und siegt – Murisier 4. Aus Sport-Clip vom 08.01.01. Der 30-Jährigen fehlen nun zwar zahlreiche Schneetage, doch zuhause im hauseigenen Kraftraum konnte sie sich wenigstens körperlich fit halten.2022. abspielen 01:10 Video Rekord: Marcel Hirschers 9. Der Gast aus dem Tessin zeigte sich vom Rückschlag aber keineswegs beeindruckt.

abspielen Rund um die erwähnten Gespräche war kolportiert worden, dass sowohl der österreichische als auch der französische Verband ihren Podestfahrern Manuel Feller und Alexis Pinturault die Teilnahme an der Rangverkündigung für die Top 5 untersagt hätten. Und Swiss-Ski? «Ich glaube, Marco Odermatt wäre sehr gerne gekommen, Justin Murisier auch», erzählt Haueter, der die Absage bedauert: «Grundsätzlich will man den Skisport dem Publikum präsentieren.01. Vorher war ich während allen Rennen immer ein bisschen krank. Doch bei der Abwägung setzte sich die Sicherheit der Sportler durch.» Die Fans seien dabei überwiegend verständnisvoll gewesen. abspielen 2021: Die «Ghost Edition»Adelboden verwandelt sich an diesem einen Wochenende im Jahr in einen veritablen Hexenkessel mit einer einzigartigen Stimmung. Die Schweizer gehen hier offenbar einen anderen Weg.01. Schliessen 00:31 Video Pestoni trifft zum 2:1 Aus Sport-Clip vom 07.

Die wollen an einem Wochenende alle durchseuchen. Vor leeren Rängen feierten Marco Odermatt und Loïc Meillard ihre Podestplätze im Riesenslalom. Autor: Manuel Feller Bei ausländischen Medienschaffenden sorgten die vollen Tribünen mitunter für Irritationen. Und auch der zweitplatzierte Feller meinte im Interview mit dem ORF schmunzelnd: «Die Schweizer gehen hier offenbar einen anderen Weg. 01:31 Video Archiv: Marco Odermatt wird 2021 in Adelboden 3. «Es war schade, aber zweitrangig», erzählt die achtfache WM-Medaillengewinnerin. Die wollen an einem Wochenende alle durchseuchen.» Der Deutsche Alexander Schmid führte aus: «Aus Läufersicht ist es schwierig, denn wir selber müssen Verantwortung zeigen und Abstand halten.01.2022.

Dennoch ist es eine riesen Motivation, und es macht einfach unheimlich Spass, wenn Stimmung aufkommt. Besonders, als ihr zweiter PCR-Test erneut positiv ausfiel.» . abspielen 2022: Grünes Licht trotz OmikronSchon im Riesenslalom vom Samstag dürfen die Zuschauer auf den ersten Schweizer Sieg seit 2008 hoffen: Marco Odermatt befindet sich in einer beneidenswerten Form.