Müllers Abgang beim EVZ ist ein Segen für Ambris Zwerger | zentralplus

10.01.2022 15:34:00

Marco Müller verabschiedet sich Ende Saison aus Zug – und das schmerzt den Meister. Weil die besten Schweizer Spieler zu diesem vorgerückten Zeitpunkt

Marco Müller verabschiedet sich Ende Saison aus Zug. Das rückt nun Ambris Künstler Dominic Zwerger (25) ins Scheinwerferlicht. official_EVZ-Sportchef Reto Kläy bestätigt den Kontakt mit dessen Agenten.

Marco Müller verabschiedet sich Ende Saison aus Zug – und das schmerzt den Meister. Weil die besten Schweizer Spieler zu diesem vorgerückten Zeitpunkt

Müller war der letzte Transfer, den die Zuger vor der Saison der Titelverteidigung gemacht haben. Er ist im Juli 2021 als 12. Stürmer aus einem weiterlaufenden Vertrag mit Ambri freigekauft worden (Aber zum Glück für den EV Zug hat Dominic Zwerger seinen auslaufenden Vertrag bei Ambri noch nicht verlängert. Als Nachfolger für Marco Müller passt er bei den Zugern wie die Faust aufs Auge. Der linke Flügel spielt genau jene Position, die Müller für gewöhnlich neben dem genialen Center Jan Kovar und Lino Martschini beim EVZ einnimmt.

Weiterlesen:
zentralplus »

Erfinder aus Flühli: Kuh-Lift ist sogar in Indien gefragt | zentralplusWeisst du, was ein Kuh-Lift ist? Diese Erfindung der Familie Studer aus Flühli mischt derzeit die Szene auf. Sogar aus dem Land der heiligen Kühe hat die

Wie eine Zugerin für mehr Frauen im Topkader kämpft | zentralplusTanja Kunz ist Female Empowerment Coach. Ihr Ziel ist klar: Mehr Frauen im Topkader. Wir haben nachgefragt, wie sie die Frauen dabei unterstützen will. Es

IG Kultur lanciert Petition für Luzerner Kulturbetriebe | zentralplusOb SuedpolLuzern, KleintheaterLU oder FumettoFestival: Die kulturluzern sorgt sich um die mittelgrossen Kulturinstitutionen im KantonLuzern – und lanciert jetzt eine Petition, um ihre Finanzierung sicherzustellen.

Präsidentin EHC Biel - Stéphanie Mérillat: «Beim Spiel bin ich Fan, danach Managerin»Stéphanie Mérillat: «Beim Spiel bin ich Fan, danach Managerin.» Sie schwärmte einst selbst für die Biel-Spieler und ist nun die einzige Präsidentin eines Eishockeyklubs. Ein Gespräch. Eishockey EHCBiel Die hat doch keine Ahnung von Eishockey

Zuger Kantonsarzt Hauri begrüsst kürzere Quarantäne | zentralplusSieben oder fünf Tage – oder ganz abschaffen? Die aktuelle Quarantäne-Regel in der Schweiz wackelt. Der Zuger Kantonsarzt Rudolf Hauri begrüsst die Debatte. Gopfertami. Echt, „liebe“ ZP Redaktion?! da ist Euch Taiwan oder einfach die wissenschaftliche Antwort der Task Force keine Erwähnung wert!? 🤷🏻‍♂️🙈🤡

Zuger Firma muss Covid-Testzentren schliessen | zentralplusTesten, testen, testen: Mit der Zertifikatspflicht ist auch die Nachfrage nach Covid-Tests gestiegen. Nicht alle Anbieter erfüllen jedoch die behördlichen

zentralplus berichtete ).Familie einen Auftrag erhalten.neue Studie der Universität St.einspringen, fordert die neue Petition der Lobbyorganisation.

Vielmehr glaubte der Sportchef an eine weiterführende Zusammenarbeit mit dem Solothurner. Aber daraus wird nichts. Redaktion @pluair folgen Mitten in der Biosphäre Entlebuch ist ein Bauernhof, der internationales Interesse auf sich zieht. Marco Müller zieht es nach Lugano. Die 33-Jährige bezeichnet sich selbst als «mentale Bergführerin». «Der Treiber für seine Entscheidung hat nichts mit dem Sport zu tun. Sie betreibt Mutterkuh-Haltung, hat verschiedene Kleintiere und setzt auf Ökologie. Sondern damit, dass ihm das Tessin am Herzen liegt», sagt Reto Kläy. Sie fordert den Luzerner Regierungsrat darin auf, die langfristige Finanzierung von Kulturinstitutionen mit regionaler Ausstrahlung durch kantonale Beiträge sicherzustellen.

Insbesondere eine Tessinerin, die er in seinen vier Jahren bei Ambri kennen- und lieben gelernt hat, gilt es präzisierend anzufügen. Peter Studer, seine Frau Zita und ihr Sohn Ruedi begrüssen uns zusammen mit dem Hofhund Barry herzlich. Sie an die Spitze von Unternehmen zu bringen. Müller war der letzte Transfer, den die Zuger vor der Saison der Titelverteidigung gemacht haben. Er ist im Juli 2021 als 12. «Auch die schreiben wir von A–Z selber», sagt er. Stürmer aus einem weiterlaufenden Vertrag mit Ambri freigekauft worden ( ). Aber die Zahlen zeigen, es passiert einfach nicht so viel. Mit einem Dutzend erfahrenen Stürmern und drei Nachwuchstalenten pflegt Reto Kläy den EVZ in eine Saison starten zu lassen. Der Kaffee ist ausgetrunken, es geht hinaus aus der warmen Stube. Zu ihnen gehören zum Beispiel das Kleintheater Luzern, der Südpol in Kriens oder das Comicfestival Fumetto.

Mit Müllers Abgang ist nun eine Lücke aufgerissen. Zwerger passt beim EV Zug wie die Faust aufs Auge Aber zum Glück für den EV Zug hat Dominic Zwerger seinen auslaufenden Vertrag bei Ambri noch nicht verlängert. Diese ist sozusagen das Labor bei den Daniel Düsentriebs aus dem Entlebuch.» Selbst in Männerdomänen gearbeitet Kunz, ist gelernte Bankkauffrau. Als Nachfolger für Marco Müller passt er bei den Zugern wie die Faust aufs Auge. Der linke Flügel spielt genau jene Position, die Müller für gewöhnlich neben dem genialen Center Jan Kovar und Lino Martschini beim EVZ einnimmt. Nur die wenigsten Teile müssen die Studers externen Firmen vergeben. Zieht nach einer Saison beim EVZ weiter: Stürmer Marco Müller. Zuletzt in der Seilbahnbranche. Deine Meinung ist gefragt! Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein.

Müller brachte es in der laufenden Qualifikation bislang auf genau gleich viele Tore und Assists wie Zwerger – nämlich deren 16. Alle Erfindungen aus Flühli sind also 100 Prozent Swiss made. Der Österreicher Dominic Zwerger, der wegen einer Schweizer Lizenz das Ausländerkontingent nicht belastet, brauchte dafür zwar drei Spiele mehr. Allerdings stürmt er in einer offensiv impotenten Mannschaft. Was ist ein «Kuh-Lift»? Stellt sich die Frage, wofür ein Kuh-Lift überhaupt benötigt wird. Zur Verfügung standen 100 Sitzplätze für den Charterflug. Nur Aufsteiger Ajoie steht noch schlechter da als Ambri. zentralplus folgert daraus: Zwerger hat die (noch) feineren Hände als Müller. Beispielsweise wenn eine Kuh ein Kalb auf die Welt gebracht hat.

Liegt die Lösung für Zugs nächstes Stürmerproblem also wieder in Ambri? Auf mehrmaliges Nachhaken gibt EVZ-Sportchef Reto Kläy zu, dass er mit Zwergers Agent «scheu geredet» habe. «Das hat mich echt schockiert. EVZ-Sportchef Reto Kläy windet sich Aus seiner Sicht soll das aber nichts heissen bezüglich eines Engagements von Dominic Zwerger. «Wenn die Mutterkuh einen Kalziummangel hat, dann hilft ihr der Bauer wieder aufzustehen. Vielmehr windet sich Reto Kläy: «Wir werden jetzt nicht in Hektik verfallen. Es gibt noch andere Möglichkeiten. Der Hebemechanismus wird dann mithilfe einer Akku-Bohrmaschine angetrieben und die Kuh sanft nach oben gezogen.» Und auch in ihrem Job hat sich Kunz manchmal blockiert gefühlt. Und das vor dem Hintergrund, dass aktuell weder die Grösse der Liga in der nächsten Saison noch die berufliche Zukunft von Grégory Hofmann bekannt ist.

» «Auch wenn noch nicht alles definiert ist: Wir werden in der kommenden Saison ein starkes Kader haben. In acht Teile zerlegt, passt der Lift praktisch in jedem Auto auf den Beifahrersitz.» EVZ-Sportchef Reto Kläy Das bedeutet: Gibt es zum Ende der laufenden Saison einen Aufsteiger aus der Swiss League, werden 2022/23 sechs Ausländer pro Team in der National League spielberechtigt sein. Schliesslich hat sie sich nach einer persönlichen Lebenskrise zum Mental Coach ausbilden lassen. Und Zugs Meisterschütze Grégory Hofmann, in dieser Saison bei der NHL-Organisation von Columbus engagiert, besitzt einen bis 2023 gültigen Vertrag mit den Zugern. Eine Erfindung der Familie. Sicher ist: Bei Dominic Zwerger muss ab nächster Saison die Kasse klingeln – ob nun beim Titelanwärter Zug, bei seinem bisherigen Arbeitgeber Ambri oder sonstwo. Wenn ihm sein Agent in der aktuellen Situation nicht eine kräftige Lohnerhöhung rausschlägt, ist er seiner Aufgabe nicht gewachsen. (Bild: PLU) Innovation aus dem Entlebuch geht um die Welt Der Kuh-Lift der Familie ist ein gefragtes Gerät. Ich will Frauen wachrütteln und sie ermutigen, mit kleinen Schritten zu beginnen.

Der EVZ und die in einem Vertrag unglücklichen Spieler Aber was heissen die von Kläy angesprochenen «anderen Möglichkeiten» für Zug? Dabei geht es um Schweizer Stürmer, die in ihrer aktuellen und in der über diese Saison hinaus laufenden Vertragssituation nicht glücklich geworden sind. Diesbezügliche Namen will der EVZ-Sportchef selbstverständlich keine nennen. Immer wieder kommen Anfragen aus der Schweiz und Europa. Aber im Brustton der Überzeugung hält Reto Kläy fest: «Auch wenn noch nicht alles definiert ist: Wir werden in der kommenden Saison ein starkes Kader haben.» Teil des Coaching-Programms ist ein gut 70-seitiges Workbook.» In den nächsten Jahren muss es weiterhin der Anspruch der Zuger sein, bei der Vergabe des Meistertitels mitreden zu können. Vor einiger Zeit erreichte sie nämlich eine Anfrage aus Indien. Daran wird er gemessen.

zentralplus fragt Ist Dominic Zwerger für Dich der ideale Nachfolger für EVZ-Stürmer Marco Müller? 1. Beispielsweise dann, wenn eine Kuh nach einem Sturz auf eine Therapie angewiesen ist, damit sie wieder volle Lebensqualität geniessen kann. Die Aufgaben sollen aufbauend sein, erklärt Kunz. Ja, klar: Er bringt den Zugern mehr spielerisches Gewicht als Marco Müller. 31% 2. Der Lift muss mehr Nutzlast tragen, die Kunden wollen eine Hebe-Garantie von 1,5 Tonnen. Nein, defensiv hat Dominic Zwerger zu viele Schwächen.» Tanja Kunz Gerade das positive Denken sei wichtig. 24% 3. Die Kunden wollen Kühe, nachdem sie hochgehoben sind, auch mit dem Lift von A nach B transportieren.

Mir egal: Die Vergangenheit lehrt mich, dass Reto Kläy immer die passende Lösung bereit hält. 44% . Für den Auftrag aus Indien wird der Kuh-Lift überarbeitet. «Eigentlich sind wir gefangen in einer negativen Dauerschleife.