«Müdigkeit und Gereiztheit nehmen zu»

«Müdigkeit und Gereiztheit nehmen zu»

09.08.2020 09:01:00

«Müdigkeit und Gereiztheit nehmen zu»

Bundesrat Alain Berset hat sich über die Stimmung in der Bevölkerung geäussert. Er weiss, dass die Nerven blank liegen und gibt zu, auch selbst immer wieder an seine Grenzen zu stossen.

/7Ein Ende ist nicht in Sicht: Alain Berset an einer Medienkonferenz über neue Massnahmen betreffend der Coronavirus-Pandemie. (Archivbild)KEYSTONEDie jüngste Kritik am BAG erklärt Berset mit der hohen Belastung: «Es gab und gibt Momente, wo unsere Leute am Anschlag sind.»

Polizisten in Kampfmontur räumen den Bundesplatz Alain Berset ist offen für ein Impfobligatorium Leiter für Übertragbare Krankheiten: Stefan Kuster gibt sein Amt beim BAG nach wenigen Monaten ab

KEYSTONEIm Juni hatte die Schweiz für ihren Zusammenhalt gelobt und gleichzeitig davor gewarnt, nachlässig zu werden. (10. Juni 2020)KeystoneDarum gehtsAuf dem Höhepunkt der Corona-Krise hat man laut Alain Berset Einigkeit im Volk gespürt. Die Stimmung habe sich nun aber stark verändert.

Viele seien müde und angespannt – auch er selbst und die Vertreter des BAG seien manchmal am Anschlag.Gesamthaft gesehen zeigt sich der Bundesrat jedoch positiv: «Wir haben die Situation im Griff.»In den sechs Monaten seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie hat sich laut Bundesrat Alain Berset die Stimmung im Land stark verändert. Müdigkeit und Gereiztheit in der Bevölkerung nähmen zu. Eine Ende der Pandemie sei nicht in Sicht.

Noch im März und April habe es auf dem Höhepunkt der Krise eine Phase der Einigkeit gegeben, sagte Berset in einem Interview mit der «NZZ am Sonntag». Der Zusammenhalt sei eindrücklich gewesen. Danach hätten die Debatten wieder eingesetzt, was in einer Demokratie wichtig sei. Momentan aber sei zu spüren, dass die Nerven angespannt seien. Es brauche weniger, bis sich die Leute aufregten.

Die jüngste Kritik am Bundesamt für Gesundheit wegen falscher Daten erklärt sich Berset mit der hohen Belastung. «Es gab und gibt Momente, wo unsere Leute am Anschlag sind. Auch ich komme immer wieder an meine Grenzen. Schliesslich sind wir alle nur Menschen und leben jeden Tag mit dieser Unsicherheit. Das ist mühsam für alle, auch für den Bundesrat und die Verwaltung», sagte Berset.

«Eine solche Situation sollte es nie mehr geben»Die Schweiz habe in der Pandemie viel gelernt. Eine Situation wie im letzten März sollte es nie mehr geben. Damals habe es täglich bis zu 1500 neue Infektionen mit dem Virus gegeben. Die Dunkelziffer sei damals klar höher gewesen. Heute werde schon bei kleinsten Symptomen gratis getestet und dies bei viel weniger Fällen. «Ich würde sagen, wir haben die Situation im Griff», so Berset weiter.

Wann es einen Impfstoff gegen das Virus geben werde, wisse niemand mit Gewissheit. Der Bundesrat rechne damit, dass es im kommenden Jahr soweit sei. Neben der Zusammenarbeit mit Moderna sei der Bund auch mit anderen Anbietern im Gespräch. Der Bundesrat werde mit weiteren Anbietern Vorverkaufsverträge abschliessen, wenn die Schweiz Zugang zu einem guten Produkt erhalte.

: Zypern stuft Schweiz als Corona-Hochrisikoland ein Impfobligatorium für Pflegende: «Die Pflegenden dürfen nicht als Testgruppe ausgenutzt werden» Berner Polizist prügelt auf Passant ein – Kapo will Vorfall untersuchen Weiterlesen: 20 Minuten »

100 Kilometer auf dem Einrad - Mirjam Lips – vom Krankenbett zum überragenden Weltrekord

Die 27-Jährige hat 100 km auf dem Einrad in neuer Bestzeit absolviert.

Viele seien müde und angespannt – auch er selbst und die Vertreter des BAG seien manchmal am Anschlag. Ojeee Denn wartet mit entscheidige, bis er gliche Meinig sind.. bittteee🙏🏻 Müdigkeit und Gereiztheit könnten auch Folge der sinnlosen und schikanösen Maskenpflicht sein. Studie zu psychologischen und psychovegetativen Beschwerden durch die aktuellen Mund-Nasenschutz-Verordnungen in Deutschland

.....höchstens beim Bundesrat. Ehrlichkeit bleibt immer als erste Wahl! Dankeschön, Herr Bundesrat, und liebe Mitarbeiter/innen des BAGs. Dass wir die Situation in der Schweiz im Griff haben und so glimpflich davongekommen sind, ist Ihrem Engagement und Ihrer Besonnenheit geschuldet. Die meisten Schweizer/innen wissen das zu schätzen und sind dankbar

was ich immer so bemerkenswert finde ist, wie die Politiker schon wissen, dass wir noch lange mit dem Virus (und den Massnahmen.....) leben müssen ..... Dieser Vollpfosten setzt ganz Spanien auf Quarantäne, wo es gebiete, gibt grösser als die Schweiz mit fast keinen Coronafällen, aber diese linken und grünen Sesselfurzer haben nur ein Ziel Zerstörung unseres Landes.

reiner politischer fake und die medien machen mit! Wie intelligent. Bis zum Bundesrat Berset, diesem Super Hirn ist diese Erkenntnis schon gelangt. Hat das Volk mittlerweile doch genug von den Lügen des Bundesrats, des BAG? Immer neue, nicht nachvollziehbare, willkürliche Entscheide. Geht's nur noch um Machtspiele? Ums Geld?

Kein Wunder bei diesen unfaehigen Zwergen in Bern! Trump 2020 ihr Linken Soys Was man nicht versteht wird man nur halbherzig bis gar nicht machen,Urlauber müssen in Quarantäne,Fussballspieler dürfen ohne einreisen👎🤮👎 Bei der ganzen Lügerei kein Wunder. Die Menschen merken langsam, dass sie angelogen werden. Dieser Bundesrat gehört per Misstrauensvotum abgesetzt und vor einen Untersuchungsausschuss zur Verantwortung gezogen.

European dictatorship is hidden by corruption.Even countries with an image of neutrality and puritanism like swiss_un face corruption cases in their parliament and President s_sommaruga with the right to militia,not so dangerous,but just harmful and corrupt as in dictatorships Swiss_un is not very attentive to events in its own territory, at least the policy UVEK Police corruption fedepolCH,corrupt politics,s_sommaruga conniving with terrorism,violation of rights,political favoring pedophile realDonaldTrump BBCWorld guardian nytimes CNN

Medien: Sagen alle 5 Minuten was anderes und schreiben oft Bullshit! Auch Medien: 'Schuld daran dass das Volk gereizt ist ist die Regierung!'

Femizid in der Türkei: «Die Frauenmorde nehmen zu, die Politik aber tut nichts dagegen»21. Juli 2020: Die 27-jährige Pinar Gültekin wird tot in einem Fass in einem Wald im westtürkischen Mugla aufgefunden. Wenig später gesteht ihr Ex-Freund …

SRF 3 Sommer - Das Radio- und TV-Programm rund ums Heitere OpenairWir nehmen dich mit zwischen die Lindenbäume auf dem Heitere und liefern dir Interviews, Musik und vieles mehr!

Die Russen nehmen Joe Biden ins VisierUS-Präsident Donald Trumps Herausforderer Joe Biden bekommt im Wahlkampf nach Erkenntnissen von US-Geheimdiensten gezielt Gegenwind aus Russland. Das Land … Nicht zu vergessen: Deutschland&co. weibeln für Biden. Alle möglichen Staaten und Institutionen wählen den US Präsidenten. Nur nicht die US Bürger. Und das Milliardenbudget der Kandidaten bewirkt selbstverständlich viel weniger, als zehntausend Werbedollars aus Russland

«Wird der VAR so eingesetzt, geht der Fussball kaputt»Beim Champions-League-Spiel zwischen Barcelona und Napoli geben Einsätze des Videoschiedsrichters einmal mehr zu reden. bist du betrunken?

Das macht die Hitze mit der SchweizVon Steinschlag über Ernteausfälle bis hin zu Hitzetoten: Die Sommerhitze setzt der Schweizer Natur und Bevölkerung stark zu. Überhaupt nichts ... es ist Sommer ... Es regnet, es wird warm, es regnet ... hickts bei Euch bei 20 Minuten ... ! 😡😡😡

7 Fragen und Antworten zu Tiktok-Verbot in den USA - BlickUS-Präsident Donald Trump (74) hat Tiktok ins Visier genommen: Entweder kauft der US-Konzern Microsoft die chinesische Plattform, oder sie wird verboten. BLICK erklärt Trumps Angst und die Gefahr, die von der App ausgeht. Weil es china gehört vieleicht? Weil das Chinesisch TikTok DATEN KLAUT!