MTB-Fans erzählen: «Ein Leben ohne Bike kann ich mir nicht vorstellen»

Mountainbike-Enthusiasten erzählen nach Olympia-Triumph von ihrer Leidenschaft: «Ein Leben ohne Bike kann ich mir nicht vorstellen»

29.07.2021 02:23:00

Mountainbike-Enthusiasten erzählen nach Olympia-Triumph von ihrer Leidenschaft: «Ein Leben ohne Bike kann ich mir nicht vorstellen»

In halsbrecherischem Tempo eine felsige Steinpiste hinunterbrettern oder einen steilen Hang hochstrampeln – Mountainbiken ist im Trend! Blick hat nach der MTB-Olympia-Sensation bei Bike-Fans nachgefragt, was sie an den geländegängigen Zweirädern so fasziniert.

Kommentare1/26Thomas Aegerter (45) aus Belp BE hat sein Hobby sogar zum Beruf gemacht: Der gelernte Schlosser ist jetzt Velo-Verkäufer!2/26Velo-Freak Joseph «Hechti» Jäger (35) aus Liebefeld BE ist leidenschaftlicher Downhill-Fahrer.

Kostenpflichtige Corona-Tests - «Der Bundesrat schickt uns Ungeimpfte in eine Art Lockdown» Grossteil nicht schlimm: Mehr als 7500 Nebenwirkungen nach Corona-Impfung «Wirkung nimmt ab»: Ösi-Kanzler Kurz lässt sich zum dritten Mal impfen

3/26Marggraff auf der schwarzen Übungspiste im Swiss Bike Park in Niederscherli BE.26/26Sie sagt: «Das Velo ist für mich ein Synonym geworden. Ich identifiziere mich damit.»Luisa ItaGold, Silber und Bronze! So etwas hat es noch nie gegeben:

Die Schweizer Frauen Jolanda Neff, Sina Frei und Linda Indergand schafften am Dienstag die Sensation in Tokio und feierten einen Dreifachsieg.Das, nachdem am Montag Mathias Flückiger schon mit Mountainbike-Silber vorgelegt hatte.Die Freude über den historischen Erfolg ist in der Schweizer Mountainbike-Szene gross. Diese wächst zurzeit stetig. Immer mehr Leute begeistern sich für den Outdoor-Sport. Doch was ist der Reiz daran, über felsige Wege zu brettern und dabei noch Kopf und Kragen zu riskieren? Blick hat drei MTB-Enthusiasten getroffen und mit ihnen über ihre Faszination gesprochen. headtopics.com

Von jung auf auf dem Velo«Ein Leben ohne Bike kann ich mir nicht vorstellen», meint Diana Marggraff (37), Mountainbike-Coach aus Oberried bei Niederscherli BE. «Meine Eltern waren beide Profi-Schützen und haben uns sportlich sehr gefördert. Mein Vater ist auch Motorrad gefahren, aber das war ihm zu gefährlich für seine Kinder. Deswegen haben wir ein Velo gekriegt.» Ihr Bruder habe so mit dem Radsport begonnen, und sie habe es ihm gleichgetan. Zwölf Jahre lang sei sie unter anderem sogar professionell Mountainbike gefahren.

Noch immer sitzt die Doppelbürgerin so oft wie möglich auf dem Sattel – mittlerweile sei sie jedoch etwas besonnener geworden: «Früher habe ich das Risiko mehr gesucht, jetzt als Trainerin beschränke ich es auf ein Minimum.»

Biken als perfekte AlternativeDen Berg hochfahren – das ist für Marggraff der mühsame Teil ihres Hobbys: «Man muss sich die Abfahrt verdienen.» Velo-Freak Joseph «Hechti» Jäger (35) aus Liebefeld BE erspart sich diese Strapazen. Er ist leidenschaftlicher Downhill-Fahrer und fährt jeweils mit den Bergbahnen hoch: «Wegen meinen Knien musste ich aufhören mit Basketball. Darum habe ich mit dem Biken begonnen. Jedoch hatte ich beim Hochradeln immer Schmerzen, daher überspringe ich diesen Part und fahre Downhill.»

Während andere diesen Sport für den Nervenkitzel ausüben würden, sagt er über seine Motivation: «Für mich geht es um die Kombination aus Selbsteinschätzung und Risiko.» Mittlerweile hält der gelernte Velomech in seiner Disziplin sogar einen Rekord: Er ist innert 24 Stunden ganze headtopics.com

Reto Nause zur Massnahmen-Demo - «Bernerinnen und Berner sind langsam genervt. Ich hoffe auf eine Denkpause» Zürcher Schulen nehmen nur noch Geimpfte und Genesene auf Auslandreisen mit BlickPunkt von Christian Dorer: mRNA revolutioniert die Medizin - Blick

100-mal den Gurten runtergeblocht.Von E-Bike zurück aufs normale BikeThomas Aegerter (45) aus Belp BE wiederum ist eher der klassische Mountainbiker. «Velofahren ist für mich Freiheit. Man kann schwitzen, leiden und dabei die Natur geniessen. Es ist einfach nur schön», so der Veloverkäufer. «Ich bike jetzt seit fünf Jahren und habe eigentlich damit begonnen, weil ich abnehmen wollte.»

Mit einem E-Bike habe er seine ersten Runden gedreht, unterdessen ist der Berner topfit und erklimmt mit dem unmotorisierten Zweirad jeden Berg. Zum Glück lebe er für sein Hobby auf dem richtigen Fleckchen Erde, meint Aegerter schmunzelnd: «Die Landschaft ist toll, und wir haben wunderschöne Trails. Für mich ist die Schweiz ein wahres Mountainbike-Mekka!»

Weiterlesen: BLICK »

«Ich hoffe, es ist nicht nur ein Traum» – die Stimmen zum historischen Mountainbike-ErfolgDie Schweizer Mountainbikerinnen holen bei Olympia in Tokio einen Dreifachsieg. Das sagen Jolanda Neff, Sina Frei und Linda Indergand zu ihrem Erfolg.

Emotionale Schweizerinnen - «Jetzt werde ich so richtig emotional» – Gold-Neff hat Tränen in den Augen«Ich hoffe, ich wache nicht auf und es ist alles nur ein Traum»: Jolanda Neff hat nach dem Gold-Triumph Tränen in den Augen.

Fragen und Antworten zur Regierungskrise in Tunesien - BlickDie junge Demokratie Tunesien steckt in der grössten Krise seit dem Arabischen Frühling von 2011. Präsident Kais Saied hat den Ministerpräsidenten und das Parlament entmachtet, um den Reset-Knopf zu drücken. Blick erklärt, was läuft und wie es weitergeht.

Kippt das Volk das Covid-Zertifikat, soll es keinen raschen Ersatz gebenWenn das Volk das Covid-Gesetz ablehnt, kippt damit auch das Zertifikat. Reisen im EU-Raum würden damit erschwert. Und die Bundesbehörden haben nicht vor, rasch für Ersatz zu sorgen. Die Aussagen dieser VP werden immer konfuser Also das Zertifikat ist gekommen um zu bleiben? So wie es die 'Verschwörungstheoretiker' schon vor einem Jahr prophezeit hatten? Auch wenn die Zahlen sinken? slavetothecertificate Wers glaubt, wird selig. Das wird der Bund garantiert nicht zulassen, dass die Leute nicht mehr reisen können und schnell eine andere Lösung finden. Darum nach wie vor: Nein zum Covid-Gesetz im November - weg mit dem Schikane-Zertifikat.

Risiken und Nutzen - «Schwangere sollten sich impfen» – «Das würde ich nie tun»Zwei von drei Schwangeren lassen sich nicht gegen Corona impfen, schätzt der Chefarzt der Frauenklinik Bern. Das sei fahrlässig, warnt er. Die schwangere R.A.* sagt, warum sie auf die Impfung verzichtet. ... besser wäre es vermutlich, wenn sich gar keine Schwangere impfen lässt - Kopf am besten einschalten 🙄 Schwangeren wird übrigens abgeraten Nasenspray zu benutzen....... Diese grässliche Werbung - damals gabs Kondergankinder - dort sagte man es sei ungefährlich während der Schwangerschaft Schlaftabletten einzunehmen. Wisst Ihr Schlaumöpfe was damit passieren könnte?! Hiffe ihr könnt noch gutengewissens in den Spiegel schauen!

Mitte-Ständerat Peter Hegglin lag wegen Corona auf der IntensivstationMitte-Ständerat Peter Hegglin (60) fühlte sich fit, bis ihn das Coronavirus lahmlegte. Im Interview erzählt er, wie er die Tage auf der Intensivstation erlebte und weshalb er trotz Erkrankung nicht zum Impfturbo mutiert ist. na und? was interessiert euch was andere mit ihrer gesundheit machen? Das gefällt dem Blick natürlich gar nicht😉 Taufet euch um.... BAG-News- und Propagandaletter würd besser passe