Mitte-Landrat zur Klimainitiative – «Nicht unnötig finanzielle Ressourcen verbrauchen»

Er tritt für den Klimaschutz ein. Doch Landrat Markus Dudler findet, mit der Initiative der Grünen im Baselbiet würden bloss Parlament, Regierung und Verwaltung beschäftigt.

21.01.2022 18:52:00

Er tritt für den Klimaschutz ein. Doch der Mitte-Landrat Markus Dudler findet, mit der Initiative der Grünen im Baselbiet würden bloss Parlament, Regierung und Verwaltung beschäftigt. (Abo)

Er tritt für den Klimaschutz ein. Doch Landrat Markus Dudler findet, mit der Initiative der Grünen im Baselbiet würden bloss Parlament, Regierung und Verwaltung beschäftigt.

1 Kommentar1Mitte-Landrat Markus Dudler ist skeptisch: «Es ist fraglich ist, ob mit der Klimainitiative wirklich zusätzliche Massnahmen entstehen».Foto: Kostas MarosSie haben, Herr Dudler, im Landrat gegen die Klimainitiative votiert, obwohl Sie den Initianten zugestanden haben, einen hübschen Blumenstrauss zu präsentieren. Hand aufs Herz: Schadet die Initiative dem Klima?

Die Initiative schadet dem Klima sicher nicht. Aber ob sie viel nützt, sei dahingestellt. Ich habe vor allem grosse Bedenken zum Return on Invest. Eigentlich hätten wir als Mitte-Partei sagen können, nützt es nichts, schadet es auch nicht. Aber das ist eben nicht der Fall. Die Klimainitiative schadet, indem sie Parlament, Regierungsrat und Verwaltung enorm beschäftigt und unnötig Ressourcen bindet. Fraglich ist, ob daraus wirklich zusätzliche Massnahmen entstehen.

Weiterlesen: Basler Zeitung »

Gute Chancen für Referendum - Komitee reicht Unterschriften gegen Frontex-Finanzierung einDas Referendum «Gegen die Finanzierung der Grenzschutzagentur Frontex» hat gute Chancen, zustande zu kommen: Über 62'000 Unterschriften sind nach Angaben des Komitees gesammelt und bei der Bundeskanzlei eingereicht worden.

«Das Inseli ist der ideale Standort für die Määs»: Breite Kritik an Luzerner StadtratFür Schaustellerin Lisa Zanolla gibt es keine Alternative zum Inseli als Määs-Standort. Die Mitte Emmen will die Herbstmesse nach Emmen holen.

Neues Vogelhaus im Zolli – Mehr Licht für die «Juwelen der Lüfte»Gute Nachrichten für alle Zolli-Fans. Bis Mitte 2023 soll das 28-Millionen-Projekt Vogelhaus fertiggebaut sein.

Wahlen in Zug: Macher, Leisetreter oder Strahlefrau | zentralplusDie Mitte Kanton Zug will im Herbst den Sitz von Sicherheitsdirektor Beat Villiger verteidigen und ihre drei Mandate im Regierungsrat behalten. Nur mit wem? zentralplus macht eine Auslegeordnung. Wahlen diemittezug

Schweizer Stromkonzern - Alpiq vorerst aus finanzieller Schieflage gerettetAlpiq ist wegen der international stark gestiegenen Energiepreise in finanzielle Schwierigkeiten geraten. ILieberherr ILieberherr Verstehe dies NICHT! Wenn 'Hersteller von Strom' mehr für IHRE Produkte verlangen können, kommen die DESWEGEN sicher NICHT in finanzielle Probleme !!! ILieberherr Verheerender letzter Furz aus dem 'Neoliberalismus' Ein Privatunternehmen soll die wichtigste Ressource überhaupt managen, ja verkaufen... Wir brauchen Strom, sehr viel Strom.🔋⚡️🚗 Nachhaltigen Strom. Logisch muss das subventioniert werden, je mehr & schneller desto besser.

Coronavirus: Alle aktuellen News – lokal und globalCorona-Pandemie: Im Liveticker findest du alle aktuellen Informationen und Updates zur Coronavirus-Lage in der Schweiz und weltweit. Wofür? Was ist die Erklärung dafür, dass sich Kinder und Jugendliche gegen ein Virus impfen lassen sollen, das für sie harmloser als eine Grippe ist? Es wird einfach empfohlen. Dabei weiss man doch, dass die Impfung nicht einmal vor einer Übertragung schützt. Ach Paperlapap warum nicht gerade Säuglinge Boostern? Die Gesundheit der Kinder, ist ohnehin nicht mehr wichtig!! 🤷🏻‍♂️ was ist denn nun wieder ein Subttyp? Wohl ein Typpfehler?

Publiziert heute um 16:29 Uhr 1 Kommentar 1 Mitte-Landrat Markus Dudler ist skeptisch: «Es ist fraglich ist, ob mit der Klimainitiative wirklich zusätzliche Massnahmen entstehen». Foto: Kostas Maros Sie haben, Herr Dudler, im Landrat gegen die Klimainitiative votiert, obwohl Sie den Initianten zugestanden haben, einen hübschen Blumenstrauss zu präsentieren. Hand aufs Herz: Schadet die Initiative dem Klima? Die Initiative schadet dem Klima sicher nicht. Aber ob sie viel nützt, sei dahingestellt. Ich habe vor allem grosse Bedenken zum Return on Invest. Eigentlich hätten wir als Mitte-Partei sagen können, nützt es nichts, schadet es auch nicht. Aber das ist eben nicht der Fall. Die Klimainitiative schadet, indem sie Parlament, Regierungsrat und Verwaltung enorm beschäftigt und unnötig Ressourcen bindet. Fraglich ist, ob daraus wirklich zusätzliche Massnahmen entstehen. Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.