Mit Omikron wird Chinas grösste Corona-Angst wahr

09.01.2022 21:33:00

Omikron ist da: Erstmals breitet sich die neue Virusvariante in China aus. Sie könnte die radikale Null-Covid-Strategie des Landes kippen.

Omikron, China

Omikron ist da: Erstmals breitet sich die neue Virusvariante in China aus. Sie könnte die radikale Null-Covid-Strategie des Landes kippen. Mindestens 20 Infektionen sollen bereits auf die neue Variante zurückzuführen sein.

Omikron ist da: Erstmals breitet sich die neue Virusvariante in China aus. Sie könnte die radikale Null-Covid-Strategie des Landes kippen.

KeystoneDie Hiobsbotschaft kam mit Ansage – und traf die meisten Chinesen dennoch wie ein Schock. Am Samstag testete ein Paar aus der Küstenstadt Tianjin positiv auf das Virus, am Sonntagmorgen schliesslich berichtete das Staatsfernsehen die zuvor vorausgegangenen Spekulationen: Es handelt sich um die ersten lokalen Omikron-Fälle des Landes. Mindestens 20 Infektionen sollen bereits auf den Cluster zurückzuführen sein.

Für China ist dies das denkbar schlimmste Szenario. International führende Virologen haben bereits vor Tagen davor gewarnt, dass die hochinfektiöse Virusmutation die Karten neu mischen wird. Unlängst hat auch der deutsche Virologe Christian Drosten China als seine «grösste Sorge» bezeichnet. Denn wie Drosten glauben die meisten internationalen Wissenschafter, dass angesichts der Mutation eine Null-Covid-Politik zum Scheitern verurteilt ist. Trotz strikter Quarantäne- und Lockdown-Regimes liesse sich die Verbreitung des Virus nicht mehr aufhalten.

Weiterlesen: Luzerner Zeitung »

Experten empfehlen FFP2-Masken für Kinder – doch viele sind ungeeignetDie dickeren Masken schützen besser gegen eine Ansteckung mit Omikron . Ob sie aber für den Schulalltag auch geeignet sind, ist umstritten. Hört auf mit den blöden Masken..steckt euch die sonst wohin Das Wort „Experte“ in der Dauerschlaufe… vielleicht wäre es für Watson auch mal an der Zeit etwas griffiger Headlines zu texten? Baha. Welche Experten? Ich kenne Experten, die raten von Masken für Kinder generell ab. So handhaben wir‘s auch.

Die lustigsten Memes und Karikaturen, die Impfgegner besser nicht anschauen sollten33 der besten Bilder und Videos, die die Omikron -Welle perfekt beschreiben

12 Tipps für den Alltag - Wie riskant sind Restaurant, Kino oder das Stadion mit Omikron?schon lange nicht mehr Trend... gääh voll verschlafen staatsender srf. wann wacht ihr auf ? braucht ihr ein wecker ? ihr könnt meinen haben.✌️ Ist es noch von irgendeiner Relevanz, was die Stär*innenvirolog*innen, Expert*innen und Epidemiolog*innen zu sagen haben? Daten, Modelle, Vorhersagen: allesamt waren sie falsch*in!

Das Neueste zur Coronakrise - Vor Olympia: Omikron und Massentests in Pekings NachbarstadtVor Olympia: Omikron und Massentests in Pekings Nachbarstadt. Die Stadt Tianjin meldet mehrere Omikron -Fälle – die Behörden sind alarmiert und lassen die gesamte Bevölkerung testen. China Kranke Chinesen Nicht nur das Personal von En Vogue an der Bahnhofstrasse in Zürich zeigte sich sehr begeistert vom friedlich fröhlichen vorbei ziehenden Demostrationszug, rave for freedom. Prof. Vernazza: „Wir sind evidenzlos unterwegs, und es wird immer schlimmer. Die Situation jetzt ist völlig irrational. Es ist unglaublich.“ srfpropaganda

Kampfzone Klassenzimmer – Der Aufstand der ElternDer Widerstand gegen Corona-Massnahmen an den Schulen wird heftiger: Eltern legen «Haftungserklärungen» vor, ziehen vor Gericht oder nehmen ihre Kinder aus dem Unterricht.

Weltcup Adelboden - Skifest trotz Corona – wie geht das?Skifest trotz Corona: In Adelboden finden die Rennen wieder vor Publikum statt – das Virus scheint zeitweise weit weg. Eindrücke aus dem Berner Oberland. Adelboden ⛷ So leicht, so frei, Aerosole in unbegrenzten Mengen, da freut sich Omikron realB11529 ! COVIDisAirborne SwissCovidFail DummWieDieSchweiz OmikronTsunami und nächste Woche auch in WeltcupWengen 🥳 Das sind die Daten auf die der Bundesrat noch wartet: Adelboden und Lauberhorn. Da draussen und lokal nicht mehr so arge Superspreader wie Silvesterparties aber es sind welche.

Wie lange hält die Null-Covid-Strategie? Menschen in Tianjin stehen Schlange für den obligatorischen Covid-Test.33 der besten Tweets, die die Omikron-Welle perfekt beschreiben Der Befund deckt sich nicht mit den Rückmeldungen, die Cindy Boccia von ihren Kunden erhält.Djokovic steckt fest – die Reaktion von Federer und Nadal ist köstlich 😂 Kinderarzt: «Wenn die Schulen offenbleiben, wird die Durchseuchung beträchtlich sein» Kinderarzt Daniel Vilser sieht täglich extrem müde Kinder in seiner Long-Covid-Sprechstunde im Spital im Deutschen Jena.Die Corona-Fallzahlen sind in der Schweiz seit Tagen sehr hoch.

Keystone Die Hiobsbotschaft kam mit Ansage – und traf die meisten Chinesen dennoch wie ein Schock. Am Samstag testete ein Paar aus der Küstenstadt Tianjin positiv auf das Virus, am Sonntagmorgen schliesslich berichtete das Staatsfernsehen die zuvor vorausgegangenen Spekulationen: Es handelt sich um die ersten lokalen Omikron-Fälle des Landes. Boccia möchte keine generelle Empfehlung abgeben. Mindestens 20 Infektionen sollen bereits auf den Cluster zurückzuführen sein. Die Kinder vertragen die Impfung sehr gut, haben wir festgestellt, das deckt sich mit den Zahlen aus Amerika, wo bei fünf Millionen Kindern keine relevanten Nebenwirkungen aufgetreten sind. Für China ist dies das denkbar schlimmste Szenario. Je mehr Schutz die Maske bietet, desto schwieriger fällt in der Regel das Atmen durch die Maske», sagt sie. International führende Virologen haben bereits vor Tagen davor gewarnt, dass die hochinfektiöse Virusmutation die Karten neu mischen wird. med.

Unlängst hat auch der deutsche Virologe Christian Drosten China als seine «grösste Sorge» bezeichnet. So könne man wechseln, falls es Probleme gebe. Denn wie Drosten glauben die meisten internationalen Wissenschafter, dass angesichts der Mutation eine Null-Covid-Politik zum Scheitern verurteilt ist. Trotz strikter Quarantäne- und Lockdown-Regimes liesse sich die Verbreitung des Virus nicht mehr aufhalten. Keine Gefahr für die Kinder Peter Wick von der eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt weist darauf hin, dass es nicht nur auf die Beschaffenheit der Maske ankommt, sondern auch auf die Art, wie man sie trage. Erschwerend kommt hinzu, dass die in China zugelassenen Vakzine von Sinopharm und Sinovac nach ersten Daten keinen ausreichenden Schutz gegen Omikron liefern. Und aufgrund der extrem niedrigen Infektionszahlen seit Ausbruch der Pandemie ist auch die «natürliche» Immunität im Reich der Mitte weitaus geringer als in anderen Staaten. Zudem gelte es auch die anderen Vorsichtsmassnahmen wie Hygiene und Abstandhalten einzuhalten. Sobald man Krankheitssymptome spürt, soll man sich testen lassen.

Nur etwas mehr als 100000 Menschen haben sich innerhalb der Bevölkerung von 1,4 Milliarden Menschen mit dem Virus infiziert. Die bisher erfolgreiche Strategie stösst an Grenzen Schon in den letzten Tagen hatte sich angedeutet, dass China mit seiner radikalen, aber bisher erfolgreichen Null Covid-Strategie an seine Grenzen gelangt. Seit zweieinhalb Wochen ist die nordwestchinesische Metropole Xian vollständig abgeriegelt, die 13 Millionen Einwohner dürfen nur mehr zum verpflichtenden Covid-Test auf die Strasse. Dabei waren die Zahlen im internationalen Vergleich zu keinem Zeitpunkt besorgniserregend: Seit Beginn des Ausbruchs in Xian haben die Gesundheitsbehörden weniger als 2000 Infektionen registriert. Unter ihnen ist bislang kein einziger an dem Virus verstorben. Das scheint mir vernünftig.

Dennoch reagierten die Behörden drastisch. Und die Kollateralschäden der chinesischen Lockdown-Politik haben sich selten so deutlich offenbart. Am Neujahrstag etwa verweigerten die Mitarbeiter des Gaoxin-Spitals im Südwesten der Stadt einer hochschwangeren Frau den Einlass, da ihr negativer Covid-Test um vier Stunden abgelaufen war. Ehe das Resultat des neuen Virustests vorlag, erlitt die Chinesin eine Fehlgeburt. Weite Teile der Welt schauen mit Befremden auf den radikalen Viruskampf der Volksrepublik, die nach wie vor ganze Städte wegen einer Handvoll Infektionen abriegelt und zwei Jahre nach Ausbruch der Pandemie seine Grenzen weiterhin geschlossen hält.01.

Doch wie eine Bestandsaufnahme vor Ort zeigt, ist Chinas Sonderweg weitaus rationaler und moralisch komplexer, als er in der medialen Berichterstattung oftmals porträtiert wird. Sie beruht auf einem Gesellschaftsvertrag, der im konfuzianisch geprägten China grundsätzlich starken Rückhalt in der Bevölkerung geniesst: Die rigiden Opfer einer Minderheit sichern das Wohlergehen des Kollektivs. Radikale Strategie hat viele Todesfälle verhindert Bislang ging dieser Deals erstaunlich gut auf: Tatsächlich hat Chinas radikale Strategie etliche Virustote verhindert. Laut offiziellen Zahlen sind bislang weniger als 6000 Menschen an dem Virus gestorben. Selbst wenn die Dunkelziffer höher liegt, ist sie angesichts einer Gesamtbevölkerung von 1,4 Milliarden noch immer verschwindend gering. Die Tröpfchen und Aerosole können hier oftmals schlecht weichen, da es selten einen Luftabzug gibt – man ist Omikron dann stark ausgesetzt.

Für die Mehrheit der Chinesen spielt das Infektionsrisiko seit über anderthalb Jahren keine Rolle mehr im Alltag, und dank der weitgehenden Normalität in den meisten Landesteilen konnte sich auch die Wirtschaft schneller erholen als in vielen anderen Ländern. Ob die aktuellen Omikron-Infektionen in Tianjin eingedämmt werden können oder tatsächlich einen Wendepunkt im chinesischen Kampf gegen das Virus darstellen, werden die nächsten Wochen zeigen. «Gott sei Dank sind die Fälle rund 30 Kilometer von meinem Zuhause entfernt», sagt ein Bewohner aus Tianjin: «Aber trotzdem stocke ich besser meine Essensvorräte auf. Der Lockdown ist mittlerweile weitaus furchterregender als das Virus selbst». Mehr zum Thema: . Autor: Soll ich noch ins Kino gehen? Ein Kino-Besuch ist unter Omikron-Voraussetzungen unbedenklicher als ein Restaurant-Besuch, vor allem dann, wenn es ein grosser Kinosaal ist, wo man weit auseinander sitzt und eine Maske trägt.