Mieten werden wieder teurer - Blick

Ein Jahr gingen Mieten runter: Mieten werden wieder teurer

30.07.2021 13:02:00

Ein Jahr gingen Mieten runter: Mieten werden wieder teurer

Die Aussichten für Mieter am Schweizer Wohnungsmarkt haben sich wieder eingetrübt. Nachdem die Marktmieten in den letzten vier Quartalen noch rückläufig waren, steigen sie wieder.

|Aktualisiert: 30.07.2021 um vor 9 MinutenKommentareWer eine neue Wohnung bezieht, muss wieder mehr bezahlen.2/4Wohnungsmieten haben sich in den vergangenen Monaten in der Schweiz wieder erhöht.3/44/4Vor allem Neubauten sind am Anstieg der Mieten schuld.

Sinkende Fallzahlen – Das sind die Gründe für den positiven Corona-Trend – und so könnte es weitergehen Kritische Rede von Ueli Maurer – Jetzt muss sich der Gesamtbundesrat erklären Zäune und Polizisten - Polizei führt erste Person bei illegaler Kundgebung in Bern ab

Im zweiten Quartal 2021 legen die Marktmieten von Neubauwohnungen um 1,4 Prozent zu, wie das Beratungsunternehmen Fahrländer Partner Raumentwicklung (FPRE) am Freitag mitteilte. Stabil zum Vorquartal zeigten sich die Mieten bei Altbauten. Somit habe in beiden Segmenten der Abwärtstrend vom Vorquartal zumindest vorübergehend gestoppt werden können, heisst es weiter.

Am stärksten legten die Neubau-Mieten in den Grossregionen Basel (+3,7%) und Südschweiz (+3,0%) zu. Geringer ist die Zunahme in Zürich (+1,0%) und im Alpenraum (+0,7%), während der Jura (-0,1%) praktisch unveränderte Marktmieten aufweist. headtopics.com

Büromarkt hält das NiveauDie jüngste Erholung der Wohnungsmieten dürfte nach Ansicht des Beratungsunternehmens unter Berücksichtigung des gegenwärtigen Marktumfeldes nur von kurzer Dauer sein. FPRE rechnet für das Gesamtjahr 2021 auf gesamtschweizerischer Ebene «bestenfalls» mit stabilen Marktmieten im Wohnbereich.

Der Büromarkt wiederum konnte im zweiten Quartal das Niveau der Vertragsmieten zum Vorquartal (+0,2%) gehalten werden. Der Druck auf den Büromarkt halte aber weiter an, auch wenn das Bürobeschäftigungswachstum jüngst auf tiefem Niveau wieder angezogen habe, heisst es weiter. (pbe/SDA)

Weiterlesen: BLICK »

11. September: Die grosse Spezialsendung zum 20. Jahrestag auf Blick TV

Am 11. September 2001 sterben beim grössten Terroranschlag in der US-Geschichte 2996 Menschen. Was folgt sind 20 Jahre Krieg in Afghanistan, die im Debakel enden. Blick TV berichtet ab Freitagmittag 10. September durchgehend über jenen Tag, der die Welt veränderte.

Welche Mieten gingen hier runter? hab ich was verpasst?

Mountainbike ist für die Schweiz ein Mega-Business - BlickIn Lenzerheide haben sie bereits ein Königreich fürs Mountainbiken ausgerufen. Der Sport liegt in der Schweiz im Trend. Für die Wirtschaft ists gerade im Sommer ein grosses Business. Blick hat die Zahlen und Übersicht. Ja auf Kosten der Wanderer. Viel Spass

Wegweisendes Urteil zugunsten Missbrauchsopfer - BlickDie Anzeige von Missbrauchsopfer Walter Novak erfolgte erst Jahrzehnte nach der Tat. Zu spät? Nein, entscheidet das Thurgauer Obergericht. Novaks Forderungen nach Entschädigung seien noch nicht verjährt. Das Urteil könnte die katholische Kirche in Bedrängnis bringen.

Mega-Beben in Alaska – Tsunami-Warnung für Pazifikinseln - BlickIn Alaska wurde am Donnerstagmorgen ein sehr starkes Erdbeben registriert. Eine Tsunami-Warnung für Guam und die Marianen wurde herausgegeben.

Zahlen auf Schweizer Intensivstationen um 33 Prozent gestiegen - BlickSowohl Ansteckungen als auch die Zahl der Hospitalisierten in der Schweiz sind im Wochenvergleich angestiegen. Das mittlere Alter der Patienten im Spital liegt bei 56 Jahren. Auf der Intensivstation liegen 33 Prozent mehr Patienten als in der Vorwoche,. Also auf Intensivstationen liegen immer Menschen eines jeden Alters, durch welchen medizinischen Grund auch immer. Im Rechnen, was Corona angeht, waren eure Schreiberlinge schon immer schlecht, was die Übertreibungen angehen dafür aber einsame Spitze. Von 2 auf 4 ist 100%. Wetten: Wahrscheinlich erkrankten hauptsächlich Geimpfte.

Farbe des Lindt-Goldhasen hat Markenschutz - BlickDie Goldfarbe des Lindt Osterhasen ist unverkennbar. Das hat nun auch ein Gericht bestätigt. Will heissen: Andere Schokohasen dürfen nicht beim goldenen Original abkupfern.

Food-Truck explodiert in Rothenburg – zwei Verletzte - BlickIn Rothenburg LU ist es am Donnerstag zu einer verhängnisvollen Gasverpuffung auf einem Imbisswagen gekommen. Zwei Mitarbeiterinnen wurden verletzt. Eine davon lebensbedrohlich.