Mehrheit soll Stoff- statt Einwegmaske tragen

BAG passt Empfehlung zum Tragen von Masken an

06.08.2020 09:05:00

BAG passt Empfehlung zum Tragen von Masken an

Künftig soll die Bevölkerung Stoff- statt Einwegmasken tragen. Das BAG hat seine Empfehlung geändert.

KeystoneDas soll sich nun ändern.KEYSTONEDas BAG empfiehlt für die allgemeine Bevölkerung Stoffmasken.KEYSTONEDas BAG ändert die Empfehlung zum Tragen von Masken.Statt Einwegmasken sollen Stoffmasken getragen werden.Greenpeace stellte zuvor eine entsprechende Forderung.

Frauen an EM im Beachvolley - Nach Krimi im 3. Satz: Heidrich/Vergé-Dépré holen Gold Weltweite Versorgung erst bis 2023 – Die Schweiz droht beim Corona-Impfstoff leer auszugehen Professorin schlägt Schliessung der Kantonsgrenzen vor

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat seine Empfehlung zum Tragen von Masken angepasst. Demnach gelten neu Stoffmasken als Standard. Medizinische Wegwerfmasken werden nur noch Menschen mit Atemwegserkrankungen explizit empfohlen.Zuvor hatte die Umweltorganisation Greenpeace beim Bund eine entsprechende Forderung gestellt. Ein BAG-Sprecher bestätigte auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA, dass die auf der Internetseite abgegebene Empfehlung jüngst angepasst worden sei.

Hygienemasken oder medizinische Gesichtsmasken sollen gemäss dem Rat des BAG von Menschen getragen werden, die Symptome einer akuten Atemwegserkrankung haben. Zuvor waren die Wegwerfmasken auch der Allgemeinheit empfohlen worden.Greenpeace Schweiz argumentierte, laut zahlreichen Gesundheitsexperten würden wiederverwendbare Stoffmasken der breiten Bevölkerung genügend Schutz vor der Corona-Pandemie bieten. Zudem könne so ein weiterer Mangel an Masken vermieden und die Umweltverschmutzung verringert werden.

Genügend SchutzGreenpeace verwies auf eine Studie in der Fachzeitschrift «Environmental and Science Technology», wonach jeden Monat rund 129 Milliarden Masken und 65 Milliarden Handschuhe während der Pandemie verwendet werden. Ausserhalb von Spitälern seien zertifizierte Einwegmasken nicht zwingend notwendig, da die Exposition viel geringer sei.

Gemäss dem BAG schützen industriell gefertigte Textilmasken bei korrekter Anwendung vor allem andere Personen vor einer Ansteckung. Die Covid-19-Taskforce des Bundes arbeitete einen Standard aus, dem solche Textilmasken entsprechen müssen.

Vom Tragen von Atemschutzmasken, wie es sie für medizinisches Personal gibt, rät der Bund beim privaten Gebrauch ab. Weitere Masken wie selbstgenähte Produkte gewährleisten nach Ansicht des BAG keinen zuverlässigen Schutz. Weiterlesen: 20 Minuten »

💆🏼💆🏼💆🏼💆🏼💆🏼🤦🏼🤦🏼🤦🏼🤦🏼🤦🏼und was soll jetzt das ganze mit der Maskenpflicht im ÖV? 🙈🙈🙈 In Clubs keine Masken.. Im Zug Maskenpflicht finde den Fehler 'Das BAG empfehle neu lediglich, dass Personen mit Symptomen künftig eine Hygienemaske tragen.' Dies ist das einzig Wahre das hinter den Hygienemasken steckt.. aber zerst hends denkt, ou shit mer chönd nöd gnueg produziere.. lömer Stoffmaske la gelte..🤣🙈

Fake News 😜 Nur wenn die Masken gratis geliefert werden,sonst pfeif ich drauf 100% hä? Heute steht mit Begründung ein Kommentar in einer Zeitung, weshalb dieses Thema nur noch lächerlich ist! Die Regierung und das BAG behaupteten, und damals noch wahrheitsgemäss, dass der einfache MNS nichts gegen Viren bringt! Heute schwenken sie um und verkaufen das Volk für blöd

Liebes BAG_OFSP_UFSP , Herr PStrupler , Herr alain_berset, Jetzt fängt es langsam an lächerlich zu werden. Warum blasen Sie die Aktion Maskenpflicht nicht einfach wieder ab? Herr Koch hat ja immer wieder auf genau das hingewiesen, bis auf die Idee der Stoffmaske natürlich. BAG.... 🤦🏼‍♀️🤦🏼‍♀️🤦🏼‍♀️🤦🏼‍♀️🤦🏼‍♀️

Richtungswechsel des Bundes – BAG ändert Ratschlag: Mehrheit soll Stoff- statt Einwegmaske tragenBAG ändert Empfehlung: Mehrheit soll neu Stoff- statt Einwegmasken tragen. Danke für die Empfehlung Dieservorschlag wäre sehr nützlich gewesen als es noch nicht genügend hygienemaskengab Hauptsache es wird immer komplizierter. Das mitgeteilt wird, dass auch Stiffschutzmasken die anderen genügend schützen, ist ja gut. Dass man im gleichen Atemzug alle, die eine Einwegmaske tragen, nun wieder als krank abstempelt, ist einmal mehr kommunikativer Schrott.

Richtungswechsel des Bundes – BAG ändert Ratschlag: Mehrheit soll Stoff- statt Einwegmaske tragenBAG ändert Empfehlung: Mehrheit soll neu Stoff- statt Einwegmasken tragen. Danke für die Empfehlung Dieservorschlag wäre sehr nützlich gewesen als es noch nicht genügend hygienemaskengab Hauptsache es wird immer komplizierter. Das mitgeteilt wird, dass auch Stiffschutzmasken die anderen genügend schützen, ist ja gut. Dass man im gleichen Atemzug alle, die eine Einwegmaske tragen, nun wieder als krank abstempelt, ist einmal mehr kommunikativer Schrott.

Korrektur-Initiative zu Kriegsmaterial – Mehrheit des Parlaments ist gegen Waffenexporte in BürgerkriegsländerDer Bundesrat will der Rüstungsindustrie die Ausfuhr in Bürgerkriegsländer weiterhin ermöglichen. Mit schlechten Aussichten: Das Parlament dürfte andere Pläne haben. Vielleicht sollte der Bundesrat mal eine Reise in eines der Kriegsgebiete unternehmen, damit er selber erleben kann, was er mit seiner Haltung verursacht.

«Historische Schuld an Klimakrise» – Grüne wollen Treibhausgasemissionen schneller reduzierenDie Partei hat an einer Online-Medienkonferenz ihren Klimaplan vorgestellt. Dieser ist ehrgeizeiger, als es Regierung und Parlament vorsehen. Schön wär's... CIAO GrueneCH !

Bericht der UNO – Nordkorea hat «wahrscheinlich» kleine AtomwaffenMehrere Länder gehen davon aus, dass die Autokratie des isolierten Staates über nukleare Vorrichtungen verfügt. Das geht aus einem Report der UNO hervor.

Kunsthändler Bouvier hält dem Staat 330 Millionen Franken vor - BlickDer Genfer Kunsthändler Yves Bouvier soll den um Staat 330 Millionen Franken an Steuern betrogen haben. Diesen Betrag nennt das Bundesstrafgericht in einem Entscheid. Damit können die von Bouviers Anwälten beschlagnahmten Dokumente entsiegelt werden.