Mehr Lieferwagen statt Lastwagen – Das Nachtfahrverbot ist nicht mehr zeitgemäss

Das Nachtfahrverbot für Lastwagen soll dazu beitragen, dass weniger Güter auf Schweizer Strassen transportiert werden. Erreicht wird damit aber eher das Gegenteil.

12.01.2022 13:38:00

Das Nachtfahrverbot für Lastwagen soll dazu beitragen, dass weniger Güter auf Schweizer Strassen transportiert werden. Erreicht wird damit aber eher das Gegenteil, schreibt Alexander Müller in seiner Kolumne. (Abo)

Das Nachtfahrverbot für Lastwagen soll dazu beitragen, dass weniger Güter auf Schweizer Strassen transportiert werden. Erreicht wird damit aber eher das Gegenteil.

Publiziert heute um 11:32 Uhr10 KommentareWir entwickeln uns zu einer 24-Stunden-Gesellschaft. Dem muss auch die Logistik Rechnung tragen.Foto: Urs JaudasLastwagenfahrer sind wahrlich nicht zu beneiden. Ihre Freizeit verbringen sie statt bei ihren Familien häufig irgendwo im Nirgendwo. Ihre Aussicht ist beschränkt durch die Planen des LKW nebenan. Und die Pritsche hinter dem Führerstand ist kein Ersatz für das gemütliche Bett zu Hause.

Die vorgeschriebenen Ruhezeiten zwingen Lastwagenfahrerinnen und -fahrer zur Unterbrechung ihrer Fahrt. In der Schweiz kommt im Gegensatz zu anderen Ländern noch ein Nachtfahrverbot hinzu. Und der Sonntag bedeutet für die Brummis Stillstand. Immer wieder gab es vergebliche Anläufe, dieses Fahrverbot abzuschaffen. Dies scheiterte bislang an der Angst vor dem Lärm.

Weiterlesen: Basler Zeitung »

Flucht aus Afghanistan – Das Baby, das am Flughafen verloren gingIm August reichte ein verzweifelter Vater seinen zweimonatigen Sohn einem US-Soldaten über die Absperrung am Flughafen in Kabul. Nun wurde das Baby wiedergefunden.

Harsche Kritik an Spielplanung - HCD-Coach Wohlwend: «Ich finde das nicht gerade die beste Idee»Der HCDavos_off ist zurück aus der Corona-Zwangspause, blieb beim Auswärtsauftritt gegen Genf aber chancenlos. Coach Christian Wohlwend kritisiert die Spielplanung des Eishockeyverbands SwissIceHockey scharf. NL srfhockey Natürlich ist die Liga gemeint, nicht der Verband. Wir bitten um Entschuldigung! HCDavos_off SwissIceHockey

Corona-Massnahmen - Das erwarten zwei Gesundheitspolitiker vom BundesratSie wissen doch, dass der CEO von Pfizer kürzlich erklärt hat, dass 2 Impfungen wenig bis gar keinen Schutz bieten. Das haben die “Impfskeptiker” von Anfang an gesagt. Es hat aber mehrere 100'000 Tote und Verletzte gegeben. Denken Sie einen Moment darüber nach. BersetMustGo Kommt gut... s_sommaruga alain_berset Violapamherd ParmelinG Bundesrat_Bern WICHTIG !!! 👇 🙏

WhatsApp-Konkurrent Signal drohen unruhige Zeiten – das musst du wissenDer datenschutzfreundliche Messenger, der von einer gemeinnützigen Organisation finanziert wird, will anonymes Bezahlen massentauglich machen. Und dann wird auch noch eine neue Führungsperson gesucht.

Unterricht zu Hause - Wegen Maskenpflicht: Das Interesse an Homeschooling steigtWegen Maskenpflicht: Das Interesse an Homeschooling steigt. Da selbst die Erstklässlerinnen und Erstklässler Maske tragen müssen, wollen Eltern ihre Kinder selbst unterrichten. damit sorgt der Staat für mehr soziale Ungleichheit, weil Kinder aus besser gestellten Familien aus verschiedenen Gründen besser im Heimunterricht klarkommen werden Oh je, das kommt nicht gut 👎 Kinder von extremen Schwurbler*innen-Eltern sind in der Schule besser aufgehoben und vor Indoktrination geschützt. Für wissenschaftlich fundierte Bildung, gegen Fundi-Christ*innen, Esos, Rechtsextreme und Verschwörungsideolog*innen. Gesuche kritisch prüfen, Kindeswohl zuerst.

Chinesen verkaufen Covid-Tests für 65 Rappen – Bund zahlt das NeunfacheJetzt liegen konkrete Zahlen vor: Testzentren verrechnen dem Bund alleine fürs Testmaterial den neunfachen Einkaufspreis. Warum in der Schweiz fast alles mehr kostet: Importeure petarmarj Man will, dass sich möglichst viele Menschen testen lassen. Natürlich bekommt man genügend Testcenter nur hingestellt, wenn der Anreiz da ist. 85% Marge, das grenzt an Software