Medienkonferenz Bundesrat - Alain Berset spricht in Schaffhausen zur Corona-Situation

  • 📰 20min
  • ⏱ Reading Time:
  • 71 sec. here
  • 3 min. at publisher
  • 📊 Quality Score:
  • News: 32%
  • Publisher: 51%

Switzerland Schlagzeilen Nachrichten

Switzerland Neuesten Nachrichten,Switzerland Schlagzeilen

«Das ist eine starke Entwicklung»: Laut Berset sind in den letzten zwei Tagen über 800'000 Impfdosen eingetroffen.

Berset: «Das Zertifikat wird eine vorübergehende Erscheinung sein und gilt nicht für die Ewigkeit. Es wird notwendig sein für den internationalen Verkehr, für das Reisen.» Das werde eine Weile dauern.Bei der Impfung gebe es ein ziemlich grosser Schwung, 870'000 Impfdosen seien in den letzten Tagen eingetroffen. «Das ist eine sehr gute Entwicklung, auch in einem Land das nur mit MRNA-Impfstoffen arbeitet.» 3,5 Millionen Impfdosen wurden verabreicht.

Zum Impfzertifikat: Es wird ein Covid-Zertifikat sein, das zeigt, dass man nicht mehr ansteckend ist. Es wird eine wichtige Rolle spielen im internationalen Verkehr.Der Bundesrat bedankt sich, dass er den Kanton besuchen durfte. «Die Krise hat eine zentrale Bedeutung.» Es sei ein sehr interessanter Besuch und fragt sich, was es sich mit dem Schaffhauser «Wunder» auf sich habe. Der Besuch bei IWC sei interessant gewesen punkto Schutzmassnahmen und dem firmeninternen Testen.

Der Bundesrat hat weitere Öffnungsschritte beschlossen. «Wir send jetzt dabei, einen Schritt weiterzugehen», sagt Berset. «Man hat gut verstanden, die Lockerungsschritte sind noch keinen Freipass.» Er ist froh, wenn Vernehmlassungen über einen ordentlich Weg stattfinden werden. «Dem Impfen muss hohe Priorität zugewiesen werden.» Er dankt der Bevölkerung, dass das Impfangebot so gut in Anspruch nimmt.Gesundheitsdirektor Vogelsanger beschreibt den Kantonsratssaal. «Er ist über 600 Jahre alt, hier tagten Zünfte, heute normalerweise der Kantonsrat. Hier wurden viele Krisen und Pandemien überstanden.

Beim heutigen Besuch des Gesundheitsministers in Schaffhausen dürfte die aktuelle Lage in der Bekämpfung der Corona-Pandemie im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen. Vor einer Woche kündigte der Bundesrat neue

 

Vielen Dank für Ihren Kommentar.Ihr Kommentar wird nach Prüfung veröffentlicht.

Herr Berset, um es mit ihren Worten zu sagen: Bleiben sie Zuhause

'Isch möschte sagähn, dass es ihr in Schaffuhs ziemlisch galtäs Pisswettär ihst'

Is Israel an innocent, attacking with tanks and missiles, and a Palestinian cruel who defends himself with stones and sticks? The cruel is the one who kills, not the one who defends himself! Palestine is not alone. HopeToGaza

Er soll schweigen, nicht sprechen ... kommt eehhh nur schwachsinniges Bla bla raus ...

Naja, Homeofficepflicht aufheben wollen aber am Bürotisch soll man Maske tragen. Ich kenne keine Person, die das korrekt tut. Gar keine Maske, an einem Ohr, unter dem Kinn oder zumindest unter der Nase... An heissen Tage in ungekühlten Büros wirds eklig - zum Glück ohne mich 😉

Warum wird über den Völkermord in Palästina und Gaza geschwiegen insbesondere wenn unschuldige Kinder sterben? Wie sieht es mit den Coronamaßnahmen in Kriegsländern eigentlich aus? Ich würde mich über eine Antwort auf diese Fragen sehr freuen. LG HopeToGaza

Israel is destroying homes and killing babies in Gaza, but the world is silent. Please publish Israel's aggressive attitude toward humanity. HopeToGaza

Wir haben diese Nachrichten zusammengefasst, damit Sie sie schnell lesen können. Wenn Sie sich für die Nachrichten interessieren, können Sie den vollständigen Text hier lesen. Weiterlesen:

 /  🏆 50. in CH

Switzerland Neuesten Nachrichten, Switzerland Schlagzeilen

Similar News:Sie können auch ähnliche Nachrichten wie diese lesen, die wir aus anderen Nachrichtenquellen gesammelt haben.