Massnahmen gefordert – Die Schweiz hat zu wenig Strom für E-Autos

Was geschieht, wenn in ein paar Jahren fast alle Autos mit Strom fahren? Eine Studie zeigt, dass die Schweiz massiv mehr Strom produzieren muss.

09.05.2021 17:53:00

Was geschieht, wenn in ein paar Jahren fast alle Autos mit Strom fahren? Eine Studie zeigt, dass die Schweiz massiv mehr Strom produzieren muss. (Abo)

Was geschieht, wenn in ein paar Jahren fast alle Autos mit Strom fahren? Eine Studie zeigt, dass die Schweiz massiv mehr Strom produzieren muss.

Publiziert heute um 15:35 Uhr18 Kommentare18Ein Elektroauto lädt auf einem Parkplatz in Zürich: Damit der Strom auch in Zukunft fliesst, braucht es mehr davon – vor allem aus erneuerbaren Quellen.Foto: Christian Beutler (Keystone)Die Autoindustrie bringt derzeit im Wochentakt neue E-Auto-Modelle auf den Markt. Besonders deutsche Hersteller übertreffen sich gegenseitig bei der Umrüstung ihrer Flotte von Verbrennern hin zu Fahrzeugen mit Elektroantrieb. Gebremst wird der rasante Wandel höchstens von zurückhaltenden Kunden und fehlender Ladeinfrastruktur. Doch es gibt noch ein anderes Hindernis, das den Siegeszug der E-Autos aufhalten kann, zumindest hierzulande: Der Strom reicht nicht.

Jetzt spricht Nati-Star Manuel Akanji - «Unsere Haare und Autos haben keinerlei Einfluss auf die Leistung» Zweithöchste Warnstufe - Gewitter bringt 4500 Blitze und Regen-Rekord im Kanton Bern Tausende Impfkritiker missbrauchen Herzstillstand von Christian Eriksen

Eine Studie rechnet vor, wie viel Strom die Schweiz zusätzlich benötigen dürfte, um die Batterien der E-Autos der Zukunft aufzuladen. Die von der Schweizerischen Energie-Stiftung(SES)herausgegebene Untersuchung zeigt: Fahren in naher Zukunft alle Autos in der Schweiz mit einem batteriebetriebenen Elektromotor, nimmt der Stromverbrauch massiv zu: Je nach Szenario um 16 bis 33 Prozent.

Weiterlesen: Tages-Anzeiger »

Ach wirklich? Welch‘ eine Erkenntnis! Wird dann wieder von den Kohlekraftwerken in die Schweiz geleitet! Dann zu den Stauseen gepumpt und nachher als Ökostrom verkauft! Die Linken und Grünen Politiker wollen Elektrofahrzeuge, also jetzt müsst ihr auch die Energie dazu liefern. Sprüche klopfen ist einfacher als Lösungen zu liefern.

Fragen sie Frau Somaruga woher ihr mehr Strom herkommt ! Solarstrom reicht da nicht Windräder will niemand und bei der Wasserkraft sind die Grünen wieder dagegen wahrscheindlich durch graue Energie aus dem Ausland sehr Intelligent! Problem ist das man etwas macht und erst nachher denkt. Politiker müssen hohl Kopf haben sonst werden die nicht Politiker. Swissseltsamgmail.com

Kein Problem - BR SS fragen. Sie wird bezahlbaren und sicheren Strom bereitstellen, neue Arbeitsplätze in der Schweiz schaffen. Kommt dazu, dass das Recycling der E-Mobilität (Batterien) noch nicht gelöst ist und dass riesige Umweltschäden für das Gewinnen von Rohstoffen für die Herstellung der Batterien in Kauf genommen werden. Wollen wir das tatsächlich so - oder geht es nicht auch anders?

warum glaube ich, dass elektro-fahrzeuge keine zukunft haben? rohstoffe? recycling? energie? usw. da liegt sich noch was in den schubladen...hoffe ich habt ihr eigentlich die ARTE-Doku gesehen? Ich dachte es gibt einen Stromhandel & hab gehört, es gibt Stromüberfluss in Europa. Strom ist aber leider nicht da, wo er gebraucht wird + er fehlt, wenn wir ALLE über Nacht laden wollen. Ladestationen beim Arbeitgeber würden helfen, denn nicht alle haben eine Lademöglichkeit.

Ach darum kümmern wir uns dann wenn es soweit ist...

Die 15 meistverkauften E-Autos der Schweiz – ein Hersteller fährt Tesla davonDas sind die 15 meistverkauften E-Autos in der Schweiz – ein Hersteller fährt Tesla davon.

Unterdessen unser Hausdach so: Welch weise Voraussicht. Blöd ist nur, dass wir alle etwas gegen Strom produzieren haben! Falsch! E-Autos dürfen nur noch in der Nacht geladen werden und neue AKWs (sicherere wie die heutigen!) müssen her! Nur checken das nicht alle!!! WernerBechtel MartinCJanssen GrueneCH PSSuisse

Wir brauchen nicht mehr E-Autos sondern ingesamt viel weniger Autos. Am besten wäre es ein neues Atom Kraftwerk der neusten Generation zu bauen. Diese Kraftwerke hätten sehr Hohe Sicherheits Standards und weniger Atomare Strahlung und würden trotzdem mehr Energie für die Schweiz generieren als zuvor.

Nur knapp 4 Prozent der Weltbevölkerung sind geimpft – so steht die Schweiz daLaut aktuellsten Daten sind im Moment 3,75 Prozent der Weltbevölkerung, also 292 Millionen Menschen, vollumfänglich geimpft. Wo steht die Schweiz?

Bewilligung für Corona-Impfstoff – Brüssel behandelt die Schweiz schlechter als LiechtensteinDie EU-Kommission hebt die Exportkontrolle für Corona-Impfstoffe nach Liechtenstein auf, aber nicht für die Schweiz. Der Verdacht liegt nahe, dass es mit dem Rahmenabkommen zu tun hat. Arbeiten bei euch eigentlich auch Journalisten oder nur PR-Fuzis? Sperrt die EU mit Moderna Impfstoff. Ein Grund mehr sich von der EU und ihrer Korrupten Mannschaft vonderleyen und Lagarde endgültig abzunabeln. Berateraffäre Vertuschung Vetternwirtschaft Korruption Veruntreuung

Patentschutz für Covid-Impfung – Briefwechsel zeigt, weshalb die Schweiz nicht nachgibtLänder wie Südafrika oder Indien wollen Covid-Impfostoffe selber produzieren. US-Präsident Joe Biden setzt sich deshalb für eine Lockerung des Patentschutzes ein. Die Schweiz allerdings hält bislang dagegen. Vaccine entwickelten ohne Patentschutz....sehr schlechter Businessplan.

Milena Moser reist nach einem Jahr wieder zu ihren Söhnen in die SchweizSeit mehr als einem Jahr drehen sich meine romantischen Fantasien um eines: die Ankunftshalle im Flughafen von Zürich. Rosa Bodennebel, anschwellende Geigenklänge und: meine Söhne. Jetzt hat sich dieser Wunsch erfüllt.