Luzener FDP kritisiert strenge Frauenquote für Kommission | zentralplus

11.01.2022 21:30:00

Der Luzerner Stadtrat lehnt eine Nomination für die Verkehrskommission (VKL) ab – weil das potenzielle Mitglied ein Mann ist. Nun hagelt es Kritik von der

Der Luzerner Stadtrat lehnt eine Nomination für die Verkehrskommission ab – weil das potenzielle Mitglied ein Mann ist. Nun hagelt es Kritik von der FDP_Luzern. In einem Postulat argumentieren sie, dass man damit qualifizierte Freiwillige vergraule.

Der Luzerner Stadtrat lehnt eine Nomination für die Verkehrskommission (VKL) ab – weil das potenzielle Mitglied ein Mann ist. Nun hagelt es Kritik von der

Redaktion@zentralplus folgenViele politischen Fragen werden in dazugehörigen Kommissionen behandelt. So auch für verkehrspolitische Anliegen. Die Verkehrskommission der Stadt Luzern (VKL) setzt sich aus Mitgliedern des Kantonsrats, Grossen Stadtrats und 13 Mitgliedern von verschiedenen Organisationen zusammen. Eines davon stellt der Verband der städtischen Quartiervereine. Da das jetzige Mitglied zurücktritt, hat der Verband einen fachlich dafür qualifizierten Mann als Nachfolger nominiert.

Weiterlesen:
zentralplus »

Omikron in der Schweiz - Sind wir mitten in der Durchseuchung, Frau Stadler?«Die vielen Infektionen stellen das Gesundheitssystem und die Gesellschaft auf die Probe» – Taskforce-Präsidentin Tanja Stadler im Interview zur Omikron-Welle. Danke, aber ich hatte gar nicht vor, eine Prüfung abzulegen... 😂 Ein Austria-Simulationsforscher meint zu diesen Task Force-Berechnungen kopfschüttelnd „hypothetisch“ und versteht nur schon die Diskrepanz von 10-35% nicht.

Hymne auf die Badewanne – Der einzige schöne Ort in der PandemieSie ist nicht nur der billigste Kurort der Welt, sondern auch gut gegen die Nebenwirkungen der Pandemie. Ein Loblied auf die Badewanne. Im Zeitalter des globalen Fussabdrucks das Baden in der Badewanne zu bewerben, grenzt an Perversion. Was hat dieses Lifestyle-Geschwätz noch mit einer professionellen Kulturberichterstattung zu tun? Jeder Franken Subvention an den Tamedia-Konzern ist deshalb einer zu viel.

Auch der Kanton Luzern testet nun in der Primarschule - Regionaljournal Zentralschweiz - SRFAuch der KantonLuzern testet ab heute in den Primarschulen auf das Coronavirus. Mehr dazu in unserer Morgensendung:

Meilenstein in der Medizin - Geglückte Transplantation: «Schweine sind vom Gewicht her ideal»Erstmals ist in den USA einem Menschen erfolgreich ein Schweineherz eingesetzt worden. Ein Herzchirurg schätzt ein.

Der Covid-19-Uhr-Newsletter: Dreimal VirSehen wir den Baum vor lauter Nadeln nicht? oliphox das Potential und die Fragezeichen von Paxlovid. Und ConstSeibt über die schlauste Sekretärin im Bundeshaus.

Bis zu acht Stunden am Tag – Sprunghafter Anstieg bei der illegalen PornografieSeit 2019 hat sich die Zahl in Sachen Konsum und Verbreitung von verbotenem Filmmaterial mit Minderjährigen, Tieren oder Gewaltdelikten in Basel verdreifacht. Auch die Zahl der Pornosüchtigen hat zugenommen.

FDP.Die Omikron-Welle dürfte noch im Januar ihren Höhepunkt erreichen, schätzt die wissenschaftliche Taskforce des Bundes.Hier kommt das neue Yoga Beide Lager müssen sich allerdings der gleichen Herausforderung stellen: der Suche nach der perfekten Wassertemperatur.Um diesen Podcast zu abonnieren, benötigen Sie eine Podcast-kompatible Software oder App.

In einem Postulat argumentieren sie, dass man damit qualifizierte Freiwillige vergraule. Redaktion @zentralplus folgen Viele politischen Fragen werden in dazugehörigen Kommissionen behandelt. Tanja Stadler Präsidentin wissenschaftliche Task Force des Bundes Personen-Box aufklappen Personen-Box zuklappen Tanja Stadler ist Präsidentin der wissenschaftlichen Task Force des Bundes. So auch für verkehrspolitische Anliegen. Ist die Temperatur endlich perfekt, darf man gewiss sein, dass das Spiel zehn Minuten später von vorne beginnt. Die Verkehrskommission der Stadt Luzern (VKL) setzt sich aus Mitgliedern des Kantonsrats, Grossen Stadtrats und 13 Mitgliedern von verschiedenen Organisationen zusammen. Sie entwickelt Methoden, um die Ausbreitung von Virus-Epidemien zu berechnen. Eines davon stellt der Verband der städtischen Quartiervereine.

Da das jetzige Mitglied zurücktritt, hat der Verband einen fachlich dafür qualifizierten Mann als Nachfolger nominiert. Die Zahl der Infektionen geht stark nach oben und wir rechnen damit, dass viele Menschen in der Schweiz infiziert werden. Und das ist gut, denn eben weil ein bisschen Aufwand und Hin und Her dabei ist, lässt sich das Baden so herrlich zelebrieren, jede Woche wieder. Der Stadrat hat dessen Wahl jedoch abgelehnt. Als Grund verweist er auf das Gleichstellungsprogramm: Kommissionen des Luzerner Stadtrats brauchen eine Geschlechterquote von mindestens 33 Prozent. Sie erwarten den Höhepunkt dieser Welle in etwa zwei Wochen – mit infizierten 10 bis 30 Prozent der Bevölkerung innerhalb einer Woche. Der VKL erfüllt diese Vorgabe aber derzeit nicht. oder Kardinal Bernardo Dovizi di Bibbiena liessen sich ihre umfangreichen Wellnessbereiche von den angesagtesten Künstlern ausmalen, mit nackten Jünglingen, Seeungeheuern und Zentauren, und luden reichlich Gäste ein. Freiwillige nicht mit Quote vergraulen Dafür hagelt es nun Kritik seitens der FDP.5 Millionen Infizierte! Das sind in der Tat sehr viele Infektionen.

Fabian Reinhard und Marco Baumann aus der FDP-Fraktion des Grossen Stadrats fordern mittels Postulat, die strenge Quote in gewissen Fällen zu überdenken. Konkret soll für Personen, die aus Freiwilligenorganisationen dazustossen, eine Ausnahme gemacht werden. Man muss sich aber in Erinnerung rufen, dass bereits letzte Woche 3. Jahrhunderts aus Frankfurt, nach seinem Gastbad in Rom: «Dort sitzt der Heilige Vater in einer ovalen Wanne und wäscht sich mit warmem Wasser, das aus einem nackten Fräulein aus Bronze fliesst. «Dies soll verhindern, dass sich Freiwillige nicht mehr in Gremien engagieren können, weil die dafür qualifizierteste Person, die sich bereit erklärt hat, die Funktion wahrzunehmen, eine Geschlechterquote nicht erfüllt.» Die FDP teile zwar das Anliegen, wann immer möglich beide Geschlechter angemessen vertreten zu haben. Wir sind also auf dem Weg dahin. In der Praxis stelle sich das jedoch für gewisse Organisationen als «oftmals schwierig» bis «nicht möglich» heraus, Frauen für Verkehrspolitik zu begeistern. Aber auch Bescheidenheit gehört zum kleinen Badeglück.

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Kann unser Gesundheitssystem das bewältigen? Das sind die oberen Schätzungen. . Deine Meinung ist gefragt! Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. 80 ist eine Zahl, die wir schon oft geschafft haben – bei 300 wird es schwieriger. Becken des Begehrens: Kevin Spacey und Mena Suvari in «American Beauty». Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder. . Wenn man Omikron anschaut, auch in anderen Ländern, dann ist klar: Es ist nicht nur ein harmloser Schnupfen.