Luis fegt mit bis zu 116 km/h durch die Schweiz

Erhebliche Gefahr: Sturm Luis fegt mit über 110 km/h durchs Land und es wird viel Schnee bis ins Flachland geben.

13.03.2021 13:43:00

Erhebliche Gefahr: Sturm Luis fegt mit über 110 km/h durchs Land und es wird viel Schnee bis ins Flachland geben.

Nachdem sich Sturm Klaus am Freitag abgeschwächt hat, ist bereits der nächste im Anmarsch. Mit Luis kommt der Winter nochmals zurück.

Darum gehtsDas Sturmtief Luis überquert am Samstagabend die Schweiz.Es bringt weitere Sturmböen, kräftige Niederschläge und Kälte mit.Windig dürfte es bis Anfang nächster Woche bleiben.Etwas gesehen, etwas gehört?

Sicherheitsexperte warnt: «Ein Teil der Massnahmen-Gegner ist gewaltbereit» Corona senkt Lebenserwartung in vielen westeuropäischen Ländern stark Abstimmungen: Ja zur Ehe für alle, Nein zur 99-Prozent-Initiative

Schick uns deinen News-Input auf Whatsapp!Speichere diese Nummer (076 420 20 20) am besten sofort bei deinen Kontakten und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion!Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Auf Sturmtief Klaus folgt Sturmtief Luis. Die Kaltfront mit kräftigen Niederschlägen und Sturmböen überquert die Schweiz am Samstagabend, wie Meteonews auf Twitter schreibt. Bereits am frühen Morgen wurden im Flachland teils Böen um die 50 km/h gemessen, in exponierten Lagen auch schon deutlich mehr. headtopics.com

Mittlerweile wurden auf dem Berner Bantiger 116 km/h gemessen und auch dem Zürcher Uetliberg 110 km/h. Eine kritische Lawinensituation steht ausserdem vor der Tür, twittert das SLF. Oberhalb von 600 Metern sind im späteren Abendverlauf und am Sonntag 40 bis 60 Zentimeter Neuschnee möglich, oberhalb von 1000 Metern sogar 60 bis 110 Zentimeter, wie Meteo Schweiz schreibt.

Wegen der starken Windspitzen gilt erhebliche Gefahr auf der Alpennordseite. Es wird von umstürzenden Bäumen, abbrechenden Ästen und Beeinträchtigungen des Strassen-, Schienen-, Wasser- und Luftverkehrs gewarnt. Ausserdem ist die Einstellung von Skiliften und Seilbahnen möglich.

Vor Sturmtief Luis hatSturmtief Klausbereits in der Nacht auf Freitag orkanartige Windböen mit sich gebracht. Laut Meteonews bleibt es bis in die erste Hälfte der nächsten Woche windig. Zudem kommt laut Meteorologen der Winter nochmals zurück: Die Temperaturen bewegen sich zwischen zwei und sechs Grad, morgens sei sogar wieder mit Frost zu rechnen. «Am Dienstag könnte auch im Flachland etwas Schnee fallen», sagt Roger Perret von Meteonews. «Es ist also noch zu früh, die Winterkleider wegzulegen.»

Weiterlesen: 20 Minuten »

Ohja, der Sturm fegt durch alle Gassen. Ist nicht angenehm. Doch die Kraft ist beeindruckend. Warum heiss es nicht Sturm Coronix? Warnungen unter

Gewaltdelikt in Nussbaumen AG: Kleine Verwahrung gegen Luis B. beantragtIm September griff Luis J. in Nussbaumen AG zuerst seine Mutter und anschliessend eine Nachbarin an, die dazwischen ging. Laut psychiatrischem Gutachten leidet J. an Schizophrenie. Die Staatsanwaltschaft hat deshalb die Anordnung einer stationären Massnahme beantragt.

«Keine Nachschubprobleme» – Der Schweiz drohen keine Engpässe durch Suezkanal-BlockadeDie Blockade des Suezkanals durch eine Schiffshavarie wird in der Schweiz nicht zu Engpässen bei der Versorgung mit lebenswichtigen Gütern führen. Davon geht …

Events mit tausend Menschen ab Juli, Gastrogründer-Boom – das schreibt die SonntagspresseGesundheitsminister Alain Berset will offenbar ab Juli wieder Grossanlässe in der Schweiz mit bis zu tausend Menschen zulassen. Dies berichtete der … Grossanlässe? Sommerferien am Meer? Mit dem aktuellen R-Wert sind wir in 8 Wochen (Juni) überlastet und stehen im Ausland auf den roten Listen! Bin erstaunt, dass die Reiselobby nicht poltert. Plötzlich zählen Events mit 1000 Leuten zu den Grossanlässen. Und nein, das kann nicht der Fahrplan sein. Für irgendwas machen wir ja die grösste Impfkampagne aller Zeiten. Volle Konzerte und Stadien ab Herbst ohne einschränkende Massnahmen!

Schlag gegen Raser-Szene: Zürcher Polizei verhaftet 12 PersonenDie Zürcher Kantonspolizei und die Staatsanwaltschaft haben zwölf mutmassliche Raser aus dem Verkehr gezogen: Sie hat elf Männer und eine Frau verhaftet, … 287 😳 Formel1?