Letzter Vermisste in den Miami-Trümmern identifiziert - Blick

Einsturz fordert 98 Leben: Letzte Vermisster in den Miami-Trümmern identifiziert

27.07.2021 05:30:00

Einsturz fordert 98 Leben: Letzte Vermisster in den Miami-Trümmern identifiziert

Vor knapp einen Monat ist ein Hochhaus in Miami teilweise eingestürzt. Nun wurde die letzte vermisste Person tot in den Trümmern gefunden und identifiziert. Eine 54 Jahre alte Frau hatte zuvor noch als vermisst gegolten.

Der Hochhaus-Einsturz in Miama kostete 98 Menschen das Leben.2/7Vor knapp einen Monat ist ein Hochhaus in Miami teilweise eingestürzt.3/7Zu Beginn der Rettungsarbeiten wurde ein Teenager lebend aus den Trümmern gezogen.7/7Die genaue Unglücksursache ist weiterhin unbekannt.

Ehepaar aus Bar geworfen – weil sie Masken trugen - Blick Nur Geimpfte dürfen rein: Bolsonaro muss in New York Pizza draussen essen BAG-Analyse - So hoch ist der Anteil der Ungeimpften auf den Intensivstationen wirklich

Rund einen Monat nach dem Teil-Einsturz eines Hochhauses im US-Bundesstaat Florida haben die Behörden die Leiche des letzten noch vermissten Opfers identifiziert. Dank des «heldenhaften Einsatzes» der Rettungskräfte habe die letzte vermisste Person identifiziert werden können, sagte die Bürgermeisterin von Miami-Dade, Daniella Levine-Cava, am Montag (Ortszeit). Das Unglück Ende Juni kostete 98 Menschen das Leben.

Nach Angaben der Polizei von Miami-Dade war zuletzt noch eine 54-jährige Frau vermisst worden. Wie die Zeitung «New York Times» unter Berufung auf ihren Bruder berichtete, war sie erst vor kurzem von New York nach Florida gezogen.Ein Teenager überlebte headtopics.com

97 der 98 Todesopfer waren laut Levine-Cava von den Einsatzkräften tot aus den Trümmern des eingestürzten Hochhauses geborgen worden. Ein weiterer Mensch erlag seinen schweren Verletzungen in einem Krankenhaus. Bis auf einen Teenager, der in den ersten Stunden nach dem Einsturz gerettet werden konnte, gab es in den Trümmern keine Überlebenden.

Das zwölfstöckige Wohngebäude Champlain Towers South war in der Nacht zum 24. Juni teilweise eingestürzt. Die genaue Unglücksursache ist weiterhin unbekannt. Ein Gutachten hatte bereits 2018 «grosse strukturelle Schäden» an dem 1981 fertiggestellten Gebäude festgestellt.

(AFP)Publiziert: 27.07.2021, vor 26 Minuten Weiterlesen: BLICK »

11. September: Die grosse Spezialsendung zum 20. Jahrestag auf Blick TV

Am 11. September 2001 sterben beim grössten Terroranschlag in der US-Geschichte 2996 Menschen. Was folgt sind 20 Jahre Krieg in Afghanistan, die im Debakel enden. Blick TV berichtet ab Freitagmittag 10. September durchgehend über jenen Tag, der die Welt veränderte.

Dem Gutachten wurde keine Folge geleistet, Warnungen ignoriert, und so kam es wie mit der Brücke in Genua, es stürzte ein. Tragisch

Die Debatte ums Impfen verschärft sich – nun giessen Ethiker Öl ins FeuerDer Ton in der Impfdebatte verschärft sich. Nun giessen jene, die zur Zurückhaltung aufrufen, selber Öl ins Feuer – indem sie es mit Tatsachen nicht so genau nehmen. Sie sind da etwas Grossem auf der Spur: Diese „Anwälte in eigener Sache“ - weiss man davon schon mehr…? 😎🙃 Interessant wie ihr nie das was glasklar und ohne Zweifel stimmt erwähnt, und zwar dass wir nichts zu Langzeitfolgen wissen, dass erwähnen die Ethiker am meisten, ihr schweigt jedoch dazu, die politiker auch, dass passt halt nicht in euren Impffundamentalismus Nicht im ernst oder? Was kriegt ihr für diese Propaganda? Aufpassen Drecksfaschisten und deren Helfer Passiert das👇. Was das nächste Schritt für die Herren in Bild war, weisst ihr sehr gut.

«100 Prozent» geimpft – hohe Fallzahlen – Das Corona-Rätsel von GibraltarDie Halbinsel meldet eine durchgeimpfte Bevölkerung. Trotzdem ist die Inzidenz jetzt auf mehr als 600 gestiegen. Weshalb das kein Hinweis auf eine schlechte Schutzwirkung der Impfungen ist. Mutationen sei 'Dank' !! Weil die impfung nicht vor infektion sondern vor schwerer erkrankung schützt, warum verschweigt man das, ach ja, da könnt ihr nicht lügen wie wir andere schützen mit der impfung Gut, und jetzt schauen wir andere Beispiele aus Europa, viel geimpft gegen wenig geimpft. Gleiches Bild, viel geimpft, hohe Inzidenzen, wenig geimpft, tiefe Inzidenzen.

Jetzt geht der Parkplatz-Zoff in Monte Carasso auch politisch weiterWegen des Parkplatz-Zoffs um den Emmentaler Rentner Hansjörg Oppliger (79) aus Monte Carasso TI, muss die Stadtpolizei von Bellinzona TI vor dem Parlament Rede und Antwort sehen. Die sozialistische Partei MPS will wissen, warum die Parkplätze gestrichen wurden. Tessin das Beste ist die Autobahn nach Italien ... lol ... tickt eigentlich überhaupt noch jemand richtig in der Schweiz?

Blick TV: So ist die aktuelle Situation in Galgenen SZ - BlickErneut haben heftige Gewitter und Hagel für Zerstörung gesorgt. Galgenen SZ wurde von den Wassermassen überflutet. Im Moment warten die Sicherheitskräfte ab, ob es wieder zu regnen beginnt.

Olympische Tennis-News - Djokovics nächster lockerer Sieg – Frauen-Feld lichtet sichDie Weltnummer 1, NovakDjokovic, hat einen weiteren Schritt Richtung «Golden Slam» gemacht. Olympics Tokyo2020 SRFTokyo2020

Badeferien auf Kos – «Dieses Jahr ist alles anders»Inselsommer in Griechenland: keine Partys, aber dennoch Spass am Strand. Blick hinter die Kulissen – und Begegnungen mit Ferienmachern.