Langer Stau vor dem Gotthardtunnel - Blick

1 Stunde 40 Minuten Wartezeit: 10 Kilometer Stau vor Gotthard

25.5.2019

1 Stunde 40 Minuten Wartezeit: 10 Kilometer Stau vor Gotthard

Am Wochenende vor Auffahrt hat intensiver Reiseverkehr in Richtung Süden geherrscht. Wieder einmal gab es lange Staus.

Auf der Autobahn A2 im Kanton Uri staute sich am Samstagmittag der Verkehr vor dem Nordportal des Gotthardtunnels zwischen Erstfeld und Göschenen vorübergehend auf einer Länge von zehn Kilometern, wie der TCS mitteilte. Das bedeutete einen Zeitverlust von einer Stunde und 40 Minuten. Der TCS empfiehlt die Route via A13 San Bernardino-Tunnel zu umfahren.

Auch vor dem Südportal des Gotthardtunnels, auf der A2 im Tessin, war Geduld gefragt: Zwischen Quinto und dem Rastplatz Dosierstelle Airolo stauten sich die Fahrzeuge auf einer Länge von zwei Kilometern. Dies brachte einen Zeitverlust von bis zu 20 Minuten mit sich. (SDA)

Weiterlesen: BLICK

Wegen Unfall vor Nordportal: 10 km langer Stau vor dem GotthardtunnelAuf der Autobahn A2 im Kanton Uri staute sich am Samstagmittag der Verkehr vor dem Nordportal des Gotthardtunnels zwischen Erstfeld und Göschenen …

Stau am Gipfel: Vier Bergsteiger sterben am Mount Everest - BlickDer Mount Everest ist zurzeit überfüllt. Bereits 750 Bergsteiger wollten in dieser Saison den Gipfel erklimmen. Mindestens fünf Menschen sind in den letzten 24 Stunden gestorben.

Polizist fährt Gaffer an: «Wollen Sie die Leiche sehen?» - BlickNach einem tödlichen Unfall in Deutschland sorgen Gaffer für einen langen Stau. Da platzt Verkehrspolizist Stefan Pfeiffer der Kragen – und wie! „Leicht“ übertrieben diese Schlagzeile. Der Polizist in keiner Art und Weise „ausgerastet“. „Leicht“ übertrieben diese Schlagzeile. Der Polizist ist in keiner Art und Weise „ausgerastet“.

Wegen Unfall vor Nordportal: 10 km langer Stau vor dem GotthardtunnelAuf der Autobahn A2 im Kanton Uri staute sich am Samstagmittag der Verkehr vor dem Nordportal des Gotthardtunnels zwischen Erstfeld und Göschenen …

Sixus: Firma von Fussball-Weltmeister Philip Lahm vor dem Aus - BlickIm Sport war er eine Grösse, als Geschäftsmann gibt er nun klein bei: Der zweifache Weltmeister Philipp Lahm hat seine Kosmetikfirma in den Sand gesetzt. Die Folge: 20 Entlassungen und eine Traditionsmarke auf Sparflamme. Fussballer sind dumm!

Stau am Gipfel: Vier Bergsteiger sterben am Mount Everest - BlickDer Mount Everest ist zurzeit überfüllt. Bereits 750 Bergsteiger wollten in dieser Saison den Gipfel erklimmen. Mindestens fünf Menschen sind in den letzten 24 Stunden gestorben.

Karin Bertschi tritt aus dem Aargauer Grossen Rat zurück - BlickRecycling statt Politik: SVP-Grossrätin Karin Bertschi schmeisst ihr Amt hin. Stattdessen will sie mehr Zeit in ihr Recycling-Unternehmen investieren.

NDB warnt vor rechtsextremer Gewalt - BlickDie rechtsexteme Szene in der Schweiz ist «im Aufbruch», stellt der Nachrichtendienst des Bundes in seinem Jahresbericht fest. Jetzt prüft Bundesrätin Viola Amherd Massnahmen zur Überwachung. Schon Interessant. Die Linksextremen Gewalttaten sind zigmal höher, aber Amherd und BLICK sorgen sich um 50, meist verbale Vorkommnissen von Rechts... Jeden Tag müssen wir uns Gewalt, Drohungen und Kriminalität von Migranten gefallen lassen. Aber 50 delikte von Rechtsstehenden Bürgern stellen ein Problem dar.... Haben die Grünen und die CVP schon einen Vorstoss für politisches Denken eingereicht, der fordert, dass alles Denken, welches von der linksgrünen Gesinnung abweicht mit lebenslänglicher Zwangsverwahrung zu bestrafen ist?

Nadir vor Gericht: 4,5 Jahre Haft und Landesverweis - BlickDrogen, Waffen, illegaler Aufenthalt: «Fettli»-Nadir musste am Mittwoch vor dem Bezirksgericht Bülach ZH antreten. Das Urteil: 4,5 Jahre Haft und 8 Jahre Landesverweis.

US-Präsident Trump droht dem Iran auf Twitter mit Auslöschung - BlickUS-Präsident Donald Trump hat dem Iran mit Auslöschung gedroht. «Wenn der Iran kämpfen will, wird dies das offizielle Ende des Iran sein», schrieb Trump am Sonntag im Kurzbotschaftendienst Twitter. 80 Mio? Also ein gefährlicher, geistig verstörter Schwerverbrecher.

Kanzler Kurz vermutet hinter dem Skandal-Video seinen Feind - BlickVor zwei Jahren wollte die SPÖ Sebastian Kurz mit einer Schmutzkampagne schaden. Dahinter steckte der Politologe Tal Silberstein. Kurz vermutet ihn auch hinter dem Skandal-Video von Ibiza – ohne dafür Belege zu liefern. Whois der Countdowndomain: Ach, die gehören ja zu Böhmermann..... Habt ihr eigentlich schon bei BTFcologne nachgefragt ob sie für den Sturz der österreichischen Regierung verantwortlich sind?

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

25 Mai 2019, Samstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Ueli Maurers US-Visite: Trump hat Angst vor Schweizer Bauern - Blick

Nächste nachrichten

SBB müssen bei Südsotbahn wegen Dosto-Verspätung Züge mieten - Blick