Kürzerer Impfschutz? - BAG prüft dritte Impfung nun doch schon im Herbst

Hält der Schutz kein ganzes Jahr? BAG prüft dritte Corona-Impfung nun doch schon im Herbst.

04.08.2021 07:30:00

Hält der Schutz kein ganzes Jahr? BAG prüft dritte Corona-Impfung nun doch schon im Herbst.

Die Impfung bietet ein ganzes Jahr Schutz, verkündete Alain Berset im Juni. Jetzt sind Auffrischungsimpfungen im Herbst doch ein Thema. Eines, das kontrovers diskutiert wird.

20min/Simon GlauserDaten aus Israel deuten darauf hin, dass eine Drittimpfung nötig werden könnte.20min/Marvin AncianIn einem exklusiven Interview mit 20 Minuten sagt nun erstmals auch Virginie Masserey vom BAG, dass eine Drittimpfung im Herbst ein Szenario sei, mit dem die Schweiz arbeite.

Nach hartem Herbst und Winter - «Corona könnte in der Schweiz im Frühling vorbei sein» Bilanz zu neuen Corona-Regeln – Wirte freuen sich übers Zertifikat Nach «Weltwoche»-Bericht - Politik beschäftigt sich mit Berset-Affäre

20min/Simon GlauserDarum gehtsBislang hiess es beim BAG immer, eine dritte Impfung werde frühestens Anfang 2022 nötig.Nun relativiert das BAG erstmals: Eine Auffrischungsimpfung bereits im Herbst sei ein Szenario, mit dem man auch in der Schweiz arbeite, sagt Virginie Masserey vom BAG in einem Exklusivinterview mit 20 Minuten.

Auch andere Länder beginnen mit dritten Impfungen im Herbst – der Entscheid ist allerdings umstritten.«Die Corona-Impfung wirkt mindestens zwölf Monate – deutlich länger als angenommen. Das ist eine gute Nachricht und ein Grund mehr, sich für die Impfung anzumelden.» Mit diesen Worten warb Gesundheitsminister Alain Berset am 15. Juni für die Corona-Impfung. Und stiess damit auf Misstrauen: Twitter-User Hernâni Marques verlangte gestützt auf das Öffentlichkeitsgesetz Einsicht in die Daten, welche diese Aussagen belegen. headtopics.com

Vor einer Woche publizierte er die Antwort: «Das Bundesamt für Gesundheit teilte mir mit, dass diese Aussage sich darauf bezieht, wie lange eine Person geschützt ist, die einmal infiziert war und sich dann einmal hat impfen lassen.» Zur Frage, wie lange die Impfung jemanden schütze, der noch nicht mit Covid-19 in Kontakt gekommen war, habe das BAG keine Daten liefern können. In der entsprechenden

ist von «Beobachtungsstudien» zu lesen.Andere Länder bieten Drittimpfung schon anDie Frage, wie lange die Impfung tatsächlich schützt, ist wichtig, um zu beurteilen, ob und falls ja, wann es eine Auffrischungsimpfung braucht.Israel impft Menschen über 65 bereits ein drittes Mal.

Auch Deutschland kündigte am Montagabend an, ältere Personen ab September ein drittes Mal zu impfen. Vom BAG hiess es bislang immer, dass zum aktuellen Zeitpunkt erst 2022 eine dritte Impfung für die Risikogruppen in Betracht gezogen werde.

Diese Aussage relativiert Virginie Masserey, Leiterin Infektionskontrolle beim BAG, in einem exklusiven Interview mit 20 Minuten: «Dass die Schweiz im Herbst mit Drittimpfungen beginnt, ist ein Szenario, mit dem wir arbeiten. Wir haben das nicht verschlafen», sagt Masserey. Betont aber: Diese Entscheidung müsse aufgrund klarer Fakten gefällt werden. «Israel stützt sich auf Beobachtungen. Wir warten wissenschaftlich aufbereitete Fakten ab», sagt die BAG-Beamtin. Sie verweist auf die Eidgenössische Kommission für Impffragen, die sich mit dieser Thematik beschäftige. headtopics.com

Unbewilligten Demo - Corona-Demonstranten wollen Polizei-Sperre bei Bundeshaus durchbrechen Nach Zertifikats-Entscheid - Impfnachfrage steigt jetzt auch auf dem Land Demo in Bern: Tausende demonstrieren gegen «Zertifikats-Diktatur» - Blick

Bei der Impfkommission gibts derzeit keine AuskünfteDort erhält man derzeit keine Informationen zum aktuellen Wissensstand: EKIF-Präsident Christoph Berger ist bis am 10. August in den Ferien, einen Stellvertreter oder eine Stellvertreterin gibt es nicht. Am 25. Juli bestätigte er per SMS, es brauche erst mehr Daten, die wissenschaftlich aufgearbeitet werden müssten. Auch bei der Zulassungsstelle Swissmedic sind bis am 23. Juli keine Daten zu Auffrischungsimpfungen eingereicht worden. Hier müssten erst die Hersteller aktiv werden.

Während andere Länder also vorwärts machen, wartet die Schweiz auf Daten. Der ehemalige Vizedirektor des Bundesamts für Gesundheit, Andreas Faller, warnt:und die Daten aus Israel ernst nehmen. Es darf uns nicht noch einmal passieren, dass wir kostbare Zeit verlieren.»

Schnelle Drittimpfungen nicht unbedingt sinnvollOb eine möglichst schnelle Impfung sinnvoll und zielführend ist, wird in Deutschland teils infrage gestellt – insbesondere, da die Daten dazu von den Herstellern der Impfstoffe kommen und gemäss dem

«Spiegel»noch nicht verifiziert sind. Auch Daniel Speiser, Immunologie-Professor an der Universität Lausanne, sagt: «Wir sollten Auffrischungsimpfungen nicht vernachlässigen. Aufgrund der Daten aus anderen Ländern wird es wahrscheinlicher, dass wir Risikogruppen eine dritte Impfung anbieten sollten. Doch wir haben ausreichend Zeit, das genau zu prüfen.» headtopics.com

Speiser ist überzeugt, dass die Schweiz gut vorbereitet ist, um die Kapazitäten hochzufahren, sobald Zulassung und Empfehlung für die Drittimpfung da sind: «Der Impfstoff ist vorhanden und die Kantone sind darauf vorbereitet, schnell Drittimpfungen verimpfen zu können, sollte das nötig werden. Je besser ein Entscheid wissenschaftlich abgestützt ist, desto besser wird er von der Bevölkerung auch mitgetragen.»

«Vierte, fünfte und sechste Impfung wohl nicht nötig»Ausserdem könnte eine vorschnelle Empfehlung zu Drittimpfungen laut Speiser auch einen negativen Effekt haben: «Wenn wir den Unentschlossenen jetzt sagen, dass es noch eine dritte Impfung braucht, sagen einige sich womöglich, dass die Impfung folglich nicht viel bringe und lassen sich gar nicht impfen.»

Corona-Demo in Bern - Polizei verhindert «möglichen Sturm aufs Bundeshaus» Erste Bilanz - So viele Personen wurden seit der Zertifikatspflicht in Zürich gebüsst Wegen Zertifikatspflicht - Für ungeimpfte Studierende wird es bald ungemütlich

Beruhigen kann Speiser diejenigen, die nun befürchten, auf die dritte folge die vierte, fünfte und sechste Impfung: «Das ist sehr unwahrscheinlich. Mit den aktuellen Varianten, auch mit Delta, ist davon auszugehen, dass der Impfschutz nach einer allfälligen dritten Impfung wirklich robust ist.»

My 20 MinutenAls Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben! Weiterlesen: 20 Minuten »

11. September: Die grosse Spezialsendung zum 20. Jahrestag auf Blick TV

Am 11. September 2001 sterben beim grössten Terroranschlag in der US-Geschichte 2996 Menschen. Was folgt sind 20 Jahre Krieg in Afghanistan, die im Debakel enden. Blick TV berichtet ab Freitagmittag 10. September durchgehend über jenen Tag, der die Welt veränderte.

Man muss ja herausfinden wo die tödliche Dosis beginnt 😳😱 Zuerst sollten sich alle 2 mal Impfen lassen... Impft doch Menschen jeden Monat, soweit kommt es sowieso aber nicht mit mir..! Dritter Pik wird kommen, der eingekaufte Impfsaft muss ja noch verspritzt werden. So ein Verogenes Pack Kann man ab dem dritten Schuss bereits von Impfjunkies sprechen? Das wäre ja ein Super Business für Big-Pharma wenn 60% der Schweizer süchtig sind.

😂 Es scheint wohl keine neuen Freiwilligen mehr zu geben, dann werden die vorhandenen Dosen halt den bereits geimpften nochmal reingejagt. Naja, sie scheinen ja drauf zu stehen und sich zu freuen. Einer dritt-, zusatz- oder nachimpfung stehe ich absolut positiv gegenüber. Vorbeugen ist immer noch besser als heilen. Für die massnahmengegner darf kein verständnis gezeigt werden. Auch diese gehören alle geimpft, und wenn dies zwangsweise gegen ihren willen zu geschehen hat.

Die Schäfchen werden ihr Impf-Abo jährlich 2-3 Mal erneuern müssen, um ihre Freiheit, pardon Gesundheit, zu schützen. 🤣🤣🤣🤣🤣🤦‍♂️

Trump-Verbündeter Lindsey Graham hat Corona: «Zum Glück bin ich geimpft!»Aufregung in Washington! Kurz vor der Sommer-Pause im Senat ist der Republikaner Lindsey Graham positiv auf das Coronavirus getestet worden – trotz Impfung. Was für billige Propaganda. Er weiss es Bescheid wie es ihm ginge 😂😂!!! Wie bescheuert muss man sein, um in solche BS Nachrichten rein zu fallen? Depperte Journalisten puschen den depperten Schwachsinn von depperten Politikern. In der Tat, dieses Land ist so voll mit Depperten das es depperter nicht mehr geht. Blick, es reicht endlich! Ok? Immer wieder super coole Impfung jeden Tag. Ihr seid nicht neutral, es ist so offensichtlich! Das nennt man Propaganda und nicht Journalismus. Wie schade..

Ja, im Herbst wird der Booster kommen und Pflicht werden. Irgendwann müssen Ungespritzte sogar ins Gefängnis da sie alles verloren haben, außer ihr Leben. Alle 2-4 Monate ist das Ziel. Das zeigen die Vorbestellungen für 2022/23 für die Gen-Injektion. Alles andere sind Lügen um die Wahrheit zu kaschieren. Die Analyse ist hier zu sehen.

Geht impfen

Flutkatastrophe im Ahrtal – Staatsanwaltschaft prüft Ermittlungen wegen fahrlässiger TötungNach den verheerenden Unwettern im Ahrtal wird nun untersucht, ob fahrlässige Tötung infolge möglicherweise unterlassener oder verspäteter Warnungen oder Evakuierungen vorliegt.

Pfizer und Moderna erhöhen in der EU den Preis für den Corona-ImpfstoffPfizer und Moderna versorgen die Europäische Union mit einem Grossteil des Corona-Impfstoffes. Ein Einblick in den neusten Lieferungsvertrag zeigt aber: Die Pharmariesen drehen an der Preisschraube. es geht um unser alle Gesundheit Wisst ihr auch wer die grössten Aktionäre von Pfizer und Moderna sind?! Abreisser

Las Vegas: Micheal Freedy wollte mit Corona-Impfung warten, dann starb erDer 39-jährige Familienvater Michael Freedy wollte mehr darüber erfahren, wie die Corona-Impfung auf die Menschen wirkt. Dann war es plötzlich zu spät. Wieder mal reinste Propaganda vom Staatsblatt Blick. ok we get it ihr sind pro impfig, WE GET IT Die Leuten sterben am Ende des Lebens.

Für Covid-Zertifikat: Bund prüft Spucktest für zu Hause mit VideobeweisViele Testzentren machen dicht, der Druck auf Ungeimpfte steigt. Eine neue Testmöglichkeit könnte ihr Leben aber bald einfacher machen. Denn der Bund prüft momentan einen Spucktest für zu Hause – mit Videobeweis. Es wird immer wie lächerlicher. Gibt es jemand geistig normal oder rechnungsfähig beim Bund? PCR-Test ist der größte Blödsinn des Jahrhunderts. Sagt mir mein Sohn (Arzt) jeden Tag. Das gilt auch für d Impfung, weil das Virus vielfach mutiert ist. Du wetterst gegen USA-Gen-Mais und lässt dich freiwillig impfen, mit einer Impfung die den DNA-Haushalt zumindest beeinflusst. Die Testerei ist ein kostspieliger Unsinn. Am besten darauf verzichten und stattdessen eine flächendeckende Impfflicht einführen. Wer an Veranstaltungen, in den Ausgang, ins Restaurant, ins Fitnessstudio etc. will, der soll nur noch mit vollständiger Impfung Einlass kriegen.

Länder-Übersicht: Mit Anreizen die Bevölkerung zur Impfung bewegen - BlickDie tiefe Impfbereitschaft in der Bevölkerung bleibt in vielen Ländern eine Hürde zur effektiven Bekämpfung der Pandemie. Darum setzten viele Länder auf teils ungewöhnliche Anreize. Die Schweiz lockt mit Bratwurst und Torte,da hat die beste Toilettenpapierwerbung keinen Schein mehr Die Welt ist definitiv krank. Jetzt wirds aber lächerlich Schöne Idee: Das BAG könnte aber das Angebot erweitern: Maschinenpistole + 1000 Schuss Munition, 100 Joints, 50g Meth oder 250 Pillen MDMA. Den Impfzentren würden die Türen eingerannt! (Zwinkersmily)