König Odermatt regiert auch am Chuenisbärgli: «Dieser Sieg bedeutet mir alles»

08.01.2022 16:27:00

Marco Odermatt gewinnt den Riesenslalom von Adelboden – auch Murisier, Meillard und Caviezel stark.

Wintersport, Ski

Marco Odermatt gewinnt den Riesenslalom von Adelboden – auch Murisier, Meillard und Caviezel stark.

Marco Odermatt gewinnt auch den Weltcup-Riesenslalom in Adelboden. Der Nidwaldner siegt am Chuenisbärgli als erster Schweizer seit 14 Jahren.

Der schon nach dem ersten Lauf führende Odermatt siegte vor dem Österreicher Manuel Feller und dem Franzosen Alexis Pinturault. Mit seinem vierten Sieg im fünften Riesenslalom des Winters beendete Odermatt eine 14 Jahre dauernde sieglose Zeit für die Schweizer Fahrer. Damals hatten Marc Berthod und Daniel Albrecht für einen Doppelerfolg gesorgt.

Odermatts Siegesfahrt am Chuenisbärgli.«Dieser Sieg bedeutet mir alles.»Marco OdermattOdermatt liess sich durch nichts vom Erfolgspfad abbringen - weder von den Bedingungen, die so schwierig waren wie selten zuvor in Adelboden, noch vom immensen Druck, der auf seinen Schultern lastete. Auch der klare Leader in der Gesamt- und in der Disziplinen-Wertung kam auf der fordernden Piste nicht ohne Fehler durch. Stoppen liess er sich auf dem Weg zu seinem neunten Weltcup-Sieg insgesamt gleichwohl nicht.

Weiterlesen:
watson News »

«Mir sind die Tränen gekommen» - Marco Odermatt gewinnt am Chuenisbärgli und sorgt für totale EkstaseEs steht wieder an, das Ski -Wochenende in Adelboden. Am Samstag ging es los mit dem Riesenslalom der Männer. Marco Odermatt siegte vor Manuel Feller und Alexis Pinturault. Justin Murisier wurde starker Vierter. Odermatt ist doof Cool gsii AdelbodenLenk Weltklasse

Marco Odermatt gewinnt den Riesenslalom in Adelboden Marco Odermatt hält dem Druck stand und verteidigt in Adelboden die Führung aus dem 1. Lauf. Der 24-jährige Nidwaldner löst damit endlich Marc Berthod ab – der letzte Schweizer, der im Berner Oberland triumphierte.

Riesenslalom von Adelboden - Monster-Fahrt von Odermatt – auf dem Chuenisbärgli rast er an die SpitzeEs steht wieder an, das Ski-Wochenende in Bern. Am Samstag geht es los mit dem Riesenslalom der Männer. Marco Odermatt will den Sieg. Aber auch Geburtstagskind Justin Murisier darf man nicht vergessen. Der erste Lauf ab 10.30 Uhr live. Go go go adelboden

Ländervergleich zum Konsum – Schweizer verbrauchen mehr Ressourcen pro Kopf als Amerikaner, Deutsche oder ItalienerEssen, Kleider, Benzin, Strom: Das alles verursacht einen materiellen Fussabdruck. Warum dieser in der Schweiz sinkt, aber immer noch zu den grössten weltweit gehört. (Abo)

Weltcup im Berner Oberland - Nach Tristesse 2021: Kehrt die Stimmung nach Adelboden zurück?Bei den Weltcup-Rennen am Wochenende im Berner Oberland wird sich der Zielraum wieder mit Zuschauern füllen.

Ein paar Kilos verlieren? Da könnte Dinner Cancelling helfen.Wir sind nervös! 5.Marco Odermatt mit einem kräftigen Jubelschrei: Der 24-Jährige gewinnt auch das Riesenslalom-Heimrennen in Adelboden.Samstag, 08.

Der schon nach dem ersten Lauf führende Odermatt siegte vor dem Österreicher Manuel Feller und dem Franzosen Alexis Pinturault. Mit seinem vierten Sieg im fünften Riesenslalom des Winters beendete Odermatt eine 14 Jahre dauernde sieglose Zeit für die Schweizer Fahrer. Und er ist ein Fahrer der immer auf tutti geht. Damals hatten Marc Berthod und Daniel Albrecht für einen Doppelerfolg gesorgt. Der 24-jährige Nidwaldner gewinnt den Riesenslalom am Chuenisbärgli und löst damit in Adelboden Marc Berthod als letzten Schweizer Riesenslalom-Sieger ab. Odermatts Siegesfahrt am Chuenisbärgli. Und das war die Laufbestzeit! 6. «Dieser Sieg bedeutet mir alles. Hier die Fahrt von Odermatt Odermatt überzeugt.

» Marco Odermatt Odermatt liess sich durch nichts vom Erfolgspfad abbringen - weder von den Bedingungen, die so schwierig waren wie selten zuvor in Adelboden, noch vom immensen Druck, der auf seinen Schultern lastete. Platz. Als ich beide Male den Sessel in Richtung Starthaus bestiegen habe, sind mir die Tränen gekommen. Auch der klare Leader in der Gesamt- und in der Disziplinen-Wertung kam auf der fordernden Piste nicht ohne Fehler durch. Stoppen liess er sich auf dem Weg zu seinem neunten Weltcup-Sieg insgesamt gleichwohl nicht. Der Zielhang muss entscheiden und er nimmt drei Zehntel mit, doch dann der Rutscher. «Es ist schwierig, um es in Worte zu fassen.» Jubeltaumel im Berner Oberland Man kann sich nur schwer vorstellen, unter welchem Druck Marco Odermatt in den letzten Tagen stand. Als ich auf dem Sessel war, kamen mir die Tränen. LOIC MEILLARD (SUI) Letztes Jahr stand er im zweiten Riesenslalom von Adelboden auf dem Podest. Filip Zubcic (CRO) Der Kroate war in Adelboden bereits drei Mal Zweiter, sowohl 2020 als auch bei beiden Rennen im letzten Jahr.

Das habe ich so noch nie erlebt. Ich habe geträumt, so etwas zu erreichen. Auch wenn zwischenzeitlich etwas Zeit liegen bleibt, geht er mit dem gleichen Vorsprung in den Zielhang. Jubeltaumel im Berner Oberland. Es ist einfach nur cool. Ich versuchte, den Druck auszuschalten. Zu Recht! 8. Selbst gestern beim Einschlafen habe ich meinen Namen durchs Fenster gehört. Ich hatte schon immer den Wunsch, an diesem Ort etwas ganz grosses zu erreichen. Und auch heute ist er bis zur zweiten Zwischenzeit dran an Odermatt.

Ich habe den Flow und bin am Limit. Auch dem Weltmeister von 2019 forderte das Chuenisbärgli alles ab, doch er darf im Ziel die Faust ballen, denn mit mehr als sechs Zehnteln Vorsprung setzt er sich an die Spitze. Es gibt nichts Schöneres.» Marco Odermatt Justin Murisier verpasste an seinem 30.» «Ich habe zwischen den Läufen eine Suppe gegessen, die Beine hochgelagert und einfach dran geglaubt.54) komplettierte das Podest mit Rang 3. Geburtstag seinen zweiten Podestplatz im Weltcup knapp. Der Walliser wurde Vierter. Auch im zweiten Lauf war ich fix und fertig. Auch Landsmann Pinturault war schneller.

Loïc Meillard schaffte mit Rang 8 sein zweitbestes Saisonresultat in dieser Disziplin. Rang vorliebnehmen musste, durfte sich der Walliser zufrieden zeigen. Odermatts Zieleinfahrt und die Szenen danach. Es ist schön, dass die Fans da sind und vor allem, dass die Zeit im Ziel grün aufgeleuchtet hat», sagt ein sichtlich erschöpfter aber erleichterter Gino Caviezel gegenüber SRF. Video: SRF «Ich habe nicht gespürt, dass Marco nervös war. Er ist brutal bodenständig. (SRF) Die Top 8 folgen Nach Kristoffersen folgen die beiden nächsten Schweizer mit Meillard und Murisier. Loïc Meillard (8. Mich wundert wirklich, wie er das macht. Dann kommt er über die Kuppe und in den Zielhang und mit den Anfeuerungsrufen der Fans fährt er diesen perfekt.

Er schafft es immer, den Plan umzusetzen. Bringt er es ins Ziel und gewinnt den Riesenslalom am Chuenisbärgli? 9.» Justin Murisier Gino Caviezel machte im zweiten Lauf 6 Plätze gut, was im Schlussklassement zu Rang 11 reichte.) und Daniele Sette (27. Cédric Noger sicherte sich dank Rang 24 seine ersten Weltcup-Punkte seit einem Jahr. Dann rutscht er aber auf dem Innenski weg und der Deutsche stürzt. Daniele Sette, der sechste Schweizer Finalist, lieferte mit Platz 27 auch im fünften Riesenslalom der Saison ein zählbares Ergebnis ab. (abu/sda) So erging es Braathen in Adelboden: . 10. Im schwierigsten Rennen der Saison beweist er all sein Können, spricht vom schwierigsten Wettkampf, den er jemals gefahren sei. Gesteckt wurde der 1.