Kommentar zum Urteil im Fall Vosseler – Die Basler Staatsanwaltschaft ignorierte die Fakten

Beim Todesfall von Martin Vosseler lagen den Ermittlern viele klare Informationen vor. Doch der Staatsanwalt zog die falschen Schlüsse.

25.01.2022 01:00:00

Die Basler Staatsanwaltschaft schaffte es nicht, die Puzzleteile, die vor ihr lagen, richtig zusammenzusetzen; sie beging im Fall des tödlich verunglückten Martin Vosseler gleich mehrere Fehler. Ein Kommentar. (Abo)

Beim Todesfall von Martin Vosseler lagen den Ermittlern viele klare Informationen vor. Doch der Staatsanwalt zog die falschen Schlüsse.

6Velofahrer Martin Vosseler überholte den Lastwagen in der Austrasse und stürzte. Der LKW-Fahrer hatte keine Chance, den Unfall zu verhindern, urteilte das Gericht.Foto: Dominik PlüssDer Unfalltod des Basler Umweltaktivisten Martin Vosseler im Herbst 2019 schlug hohe Wellen. Die Betroffenheit war riesig. Obwohl damals kaum Details über den Unfall an der Austrasse in Basel bekannt waren, nutzten Veloverbände und Politiker aus dem links-grünen Milieu den Moment, um ihre Ziele und einen

Weiterlesen: Basler Zeitung »

Was ist da eigentlich los in der Basler Staatsanwaltschaft jsdBS? Seit rund 3 Jahren? Liegts an mangelnder Kompetenz? Hybris? An fatal gelebten Ideologien? Basel prime_news_ch bzBasel BajourBasel OnlineReports

6 Kommentare 6 Velofahrer Martin Vosseler überholte den Lastwagen in der Austrasse und stürzte. Der LKW-Fahrer hatte keine Chance, den Unfall zu verhindern, urteilte das Gericht. Foto: Dominik Plüss Der Unfalltod des Basler Umweltaktivisten Martin Vosseler im Herbst 2019 schlug hohe Wellen. Die Betroffenheit war riesig. Obwohl damals kaum Details über den Unfall an der Austrasse in Basel bekannt waren, nutzten Veloverbände und Politiker aus dem links-grünen Milieu den Moment, um ihre Ziele und einen weiteren Parkplatzabbau durchzusetzen