Kommentar zu Armin Laschet – Im falschen Moment gelacht

«Der Mann gilt als Frohnatur, und das wurde ihm zum Verhängnis.» @Jemab findet: Wenigstens war Armin Laschets Lachen echt.

21.07.2021 22:00:00

«Der Mann gilt als Frohnatur, und das wurde ihm zum Verhängnis.» Jemab findet: Wenigstens war Armin Laschets Lachen echt.

Der CDU-Kanzlerkandidat wird für seine belustigte Miene im Katastrophengebiet scharf kritisiert. Nur: Immerhin war sein Lachen echt – das ist selten bei Politikern.

Kommentar zu Armin Laschet–Er lachte im falschen MomentArmin Laschet, Kanzlerkandidat der CDU, wird für seine belustigte Miene im Katastrophengebiet scharf kritisiert. Nur: Sein Lachen war immerhin echt. Das kommt bei Politikern selten vor.Meinung

CDU-Laschet floppt auch beim dritten TV-Triell #btw #triell Umstrittener 3-G-Pass – Bleibt das Covid-Zertifikat bis 2026? Corona-Demo - «Ich muss mich nicht entschuldigen» – Massnahmengegner nach Hitlergruss

Publiziert heute um 14:02 Uhr17 Kommentare17Auf die Regenflut folgt der Shitstorm: Armin Laschet lacht, während Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (nicht im Bild) ein ernstes Statement abgibt.Foto: Marius Becker (Keystone)Deutsche Medien fragen sich, ob Armin Laschet noch der richtige Mann ist fürs Kanzleramt. Nicht weil er seine Biografie nachfrisierte wie seine grüne Konkurrentin Annalena Baerbock, die sich für ihr Buch dazu noch dutzendweise Sätze ausborgte.

Sondern weil Armin Laschet in einem entscheidenden Moment wie ein Dilettant reagierte und dabei pietätlos wirkte, was für einen Vollkatholiken wie ihn besonders peinlich aussieht. Der Mann gilt als Frohnatur, und das wurde ihm zum Verhängnis. Während Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) im überfluteten Nordrhein-Westfalen ein ernstes, wenn auch floskelhaftes Statement abhielt, lachte Laschet übers ganze Gesicht. Im Hintergrund zwar, aber für die Kameras sichtbar. Und auf den Sturmregen folgte ein Shitstorm. headtopics.com

Wie kann man einem Kandidaten trauen, der so unbekümmert auf eine Katastrophe reagiert, welche die Bevölkerung ergriffen und über 170 Tote gefordert hat? Wie ernst kann es einer mit seiner Kandidatur meinen, der den Ernst der Lage nicht begreift? Dazu kommt, dass Armin Laschet und seine CDU in Nordrhein-Westfalen wiederholt als ökologische Bremser aufgefallen sind; zu einer Zeit, als der Einsatz für den Klimaschutz politisch noch etwas kostete.

Und doch mag man nicht in die Kritik der Medien über das Lachen des Kandidaten einstimmen, zumindest nicht im Tonfall dieser bebenden Empörung. Denn erstens gehört das Hinauf- und Herunterschreiben von Politikerinnen und Politikern zum Zeitvertreib gerade deutscher Journalistinnen und Journalisten. Zweitens gibt es noch viel mehr Politiker, die zwar im richtigen Moment ernst dreinschauen, sich aber trotzdem um die Sorgen ihrer Wählerinnen foutieren.

Drittens stört einen das Blecken eines Christoph Mörgeli, das kalte Lächeln einer Eveline Widmer-Schlumpf, das getimte Herauslachen einer Hillary Clinton weit mehr. Armin Laschets Lachen war wenigstens echt. Und galt mit Garantie nicht den Ertrunkenen in seiner Heimat.

Publiziert heute um 14:02 Uhr Weiterlesen: Tages-Anzeiger »

11. September: Die grosse Spezialsendung zum 20. Jahrestag auf Blick TV

Am 11. September 2001 sterben beim grössten Terroranschlag in der US-Geschichte 2996 Menschen. Was folgt sind 20 Jahre Krieg in Afghanistan, die im Debakel enden. Blick TV berichtet ab Freitagmittag 10. September durchgehend über jenen Tag, der die Welt veränderte.

Jemab Jemab Gegenseitiges Fertigmachen statt Sachdiskussion...

Laschets Grinsen, Baerbocks Plagiate: Deutschland vor einer schwierigen WahlIn zwei Monaten wählen die Deutschen einen neuen Bundestag. Die Spitzenkandidaten der beiden stärksten Parteien hinterlassen keinen guten Eindruck.

Bayer im Gespräch - 20 Minuten genügten, um Badstuber von Luzern zu überzeugenHolger Badstuber sprach im «sportpanorama» darüber, wie er zum FCL_1901 kam und über seine speziellen Beziehungen zu Trainern. srffussball

News zu Olympia in Tokio - 6 polnische Schwimmer müssen wegen Nominierungsfehler abreisenFür sechs polnische Schwimmer endete das erhoffte Olympia-Abenteuer kurz nach der Ankunft in Tokio. Wegen eines Nominierungsfehlers ihres Verbandes PZP mussten sie noch vor Beginn der Sommerspiele umgehend zurückreisen. Tokio2020

Einflussreiche Gegner im Senat – Globale Mindeststeuer droht am Widerstand der USA zu scheiternAuf ihrem Treffen in Venedig haben sich die G20-Finanzminister:innen auf eine globale Steuerreform geeinigt. Die Unterstützung in den USA entpuppt sich jetzt aber als höchst unsicher. Ein sorgfältigerer Umgang mit Steuergeldern würde der Bevölkerung in vielen Ländern dieser Welt weit mehr helfen - auch wenn es unangenehm wäre für verschiedene Regierungen...

Pizzas für Häftlinge sind bestellt, Verhandlungen könnten noch Stunden dauernIn einem schwedischen Gefängnis gibt es eine Geiselnahme. Zwei wegen Mordes verurteilte Schwerverbrecher haben eine Wärterin und einen Wärter der Haftanstalt in Hällby in ihre Gewalt gebracht. Islam Dönerpizzen, im Austausch gegen eine Geisel? Dann dürfte die Geiselnahme schnell beendet sein. Hoffentlich gut gesalzen, dann wird die Zweite für kühle Fanta für alle freigelassen.

Hört auf, mir zu sagen, was ich anziehen sollWarum ich von Hosen unter Röcken, zu provozierenden Crop-Tops und zu langen Shorts einfach nichts mehr lesen will. Dann muss aber auch damit gerechnet werden von anderen abgestempelt zu werden. Kleider machen Leute, ist halt so. Ach FFS! Es ist nicht so schwer für Frauen um zu verstehen was und worum es geht. Vielleicht hilft ein wenig Humor. Cool.. bin auf die Reaktionen gespannt, wenn ich nun Shorts trage wo halt der Zipfel ein wenig rausschaut.. 😉