Kommentar: gereizte Stimmung im Land – Jetzt reichts den Vernünftigen

Erst rufen die einen «Corona-Wahnsinn», nun schimpfen die anderen über sorglose Superspreader: Der Ton wird immer giftiger. Darum muss der Bundesrat heute Klartext sprechen.

28.10.2020 11:00:00

«Der Bundesrat hat es völlig unterschätzt, wie wichtig klare Regeln für alle für das Zusammenleben im Land sind.» Der Kommentare von Janine Hosp zur gereizten Stimmung im Land.

Erst rufen die einen «Corona-Wahnsinn», nun schimpfen die anderen über sorglose Superspreader: Der Ton wird immer giftiger. Darum muss der Bundesrat heute Klartext sprechen.

nd uns umarmen und müssten keinen zweiten Lockdown befürchten.Nur: Weshalb hätte sich die Hochzeitsgesellschaft einschränken sollen? Hochzeiten, auch grosse, waren vor zwei Wochen nicht verboten. Der Bundesrat hatte die Verantwortung an die Kantone delegiert und die Kantone an ihre Bürgerinnen und Bürger. Und diese tun

Diese Fragen sind im Fall Berset offen Corona: Basler sauer über Teil-Lockdown in Basel-Stadt - Blick Erhalten Getestete und Geimpfte bald Privilegien?

eigenverantwortlich, was sie für richtig halten–solange kein klares Signal aus Bern kommt. Weiterlesen: Tages-Anzeiger »

Gene gut, alles gut? So bestimmt das Erbgut unser Leben - Blick

Wie lang wir leben, ob wir mit 50 an Krebs erkranken werden: Viele Dinge stehen in den Genen geschrieben. Aber die Sache ist kompliziert. Wir haben nachgefragt, was unser Erbgut über uns aussagt – und was nicht.

Alles Regimentskommandanten etc. mir wird schwindlig! Und wie soll eine Behörde, die auch an viel einfacheren Problemen kolossal scheitert und auch gar nicht gewillt ist, Probleme wirklich zu lösen, ein solches Unterfangen bewerkstelligen? 'Radikale' einsperren oder wie🤔 auf welcher seite sinds die 'radikalen'🤔

Glücklicherweise gibt es nicht nur ein einzelnes Lager, sondern heftigen Widerstand gegen die „einzig richtige“ Corona-Politik. Die Landesregierung hat sich der öffentlichen Diskussion ihres Containment-Modells verweigert und damit die intensivierte Frontenbildung vorangetrieben. Anfangs fühlte ich mich sicher. Dann wollten gewisse Leute um jeden Preis öffnen.Wo sind den jetzt die Kantone? Die haben doch immer den grossen Mund offen, dass sie wieder ans Ruder dürfen wegen Angst vor Diktatur!!! Wo sind sie den jetz? Es ist lächerlich einfach lächerlich!

Augen und Ohren zu....♩ ♪ ♫ ♬ oder... Vielleicht schreibt Ihr auch mal darüber JanineHosp Wenn der 'Kantönligeist' das Immunsystem der schweizerischen Demokratie ist, wäre der Bundesrat dann die Zwangsimpfung? Wie wäre es mit 'Der Bundesrat hat den Virus weit überschätzt und die Wirtschaft wie auch die Gesellschaft kontrolliert an die Wand gefahren?'

WIR WERDEN SEHR AGGRESSIV!! Der Bundesrat unterschätzt auch das Virus selbst, wie mir scheint...Aerosole, Longcovid, Kinder, die das Virus weiterverbreiten, Schutz von Risikogruppen, leere Geschäfte und Restaurants, Überschätzung von Kantonsregierungen...die Liste könnte man noch unendlich weiterführen..

Er sollte vor allem keine unsinnigen Regeln erlassen, wie etwa, dass man Masken auch im Freien und im Privauto tragen muss, denn Unsinn wird absolut keine Akzeptanz haben.

Kommentar zu den Manager-Boni – Ständig Ärger mit der SwissDie Chefs der vom Staat geretteten Airline wollen nicht auf Zusatzzahlungen verzichten. Das sieht schlecht aus. Problematischer ist aber, dass die Swiss zum wiederholten Male negativ auffällt. Es ist zum Kotzen. Diese Airline sollte Boykodiert werden.

Südkorea meldet fast keine Corona-Fälle. So bekam das Land das Virus in den GriffSüdkorea brachte die erste Corona-Welle schnell unter Kontrolle und auch eine zweite wurde früh gestoppt. Was macht man im asiatischen Land richtig? Wers glaubt wird seelig...

Start in die Protestwoche – Pflegepersonal trotzt dem Wetter und kämpft für bessere ArbeitsbedingungenIn Neuenburg haben Angestellte und Gewerkschafter den Auftakt einer landesweiten Protestwoche lanciert. Unter anderem fordern sie eine Corona-Prämie und endlich eine Lohnerhöhung. GDK Präsident Lukas Engelberger bezeichnete am 18. Juni dieses Jahres Lohnforderungen im Gesundheitssektor als 'Illusion'. ReneFriedli Gewisse Kreise werden es nie verstehen, dass vernünftige, verantwortungsvolle Arbeit dementsprechend bezahlt werden muss. So wird ihnen irgendwann der ganze Laden im die Ohren fliegen.

Kein kantonaler Flickenteppich - Swiss Olympic fordert einheitlichere Corona-MassnahmenIm Hinblick auf den runden Tisch mit Bundesrätin Viola Amherd am Mittwoch fordert SwissOlympic «landesweit einheitlichere Regelungen». srfsport

GSoA im Aufwind – Den jungen Armeegegnern zollt sogar die SVP RespektDie Beinahe-Sensation bei der Kampfjetvorlage ist der Erfolg einer neuen Generation an der Spitze der Gruppe Schweiz ohne Armee. Schon bald folgt ihre nächste Schlacht. in normalen zeiten wären mitglieder solch einer gruppe sogenannte 'Landesverräter' Die Landesregierung gibt zu bedenken, dass eine Schweiz ohne Armee schutzlos ausgeliefert wäre und zudem das einzige Land wäre.

Helikopter-Absturz am Breithorn: Insasse überlebt 7 Stunden im SchneeBeim Absturz eines privaten Helikopters am Breithorn an der Grenze zwischen dem Wallis und dem Aostatal ist ein Italiener ums Leben gekommen. Ein Mann, der sich … Welches der vielen Breithörner